Daruma Wickler

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
Ramona
Mitglied
Beiträge: 643
Registriert: Do Mai 20, 2010 17:37
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Daruma Wickler

Beitrag von Ramona » Sa Mär 07, 2015 17:55

Hallo,
ich habe meinen Daruma Wollwickler/Twister zum ersten Mal benutzt, aber ich drehe mir ja einen Wolf damit :evil:
Ich wollte 3 Fäden miteinander vertwisten, aber mit dem Ding braucht man ja eine ganz schön lange Zeit, bis man ein knäul Wolle gewickelt hat. Das ist ja zum weglaufen :duckrenn: Ist das normal??? Ich habe mir zwar diese Videoanleitung anggesehen, aber da dreht sich das Ding auch so langsam,, Daruma New Home Twister ,, bei youtube.
Bitte um Erfahrungen mit diesem Teil.

LG Ramona
Brother KH 930 KR 850, Brother KH 965 i, Brother KH 270 + KR 260

Maja
Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: Mi Apr 11, 2007 08:43
Wohnort: Gifhorn
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Daruma Wickler

Beitrag von Maja » Sa Mär 07, 2015 18:24

Hallo Ramona

Bitte Deinen Mann einen Motor anzubringen dann ist der Daruma super.

LG
Maja

Ramona
Mitglied
Beiträge: 643
Registriert: Do Mai 20, 2010 17:37
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Daruma Wickler

Beitrag von Ramona » Sa Mär 07, 2015 19:01

Hallo Maja,
das ist eine Idee, danke :D

LG Ramona
Brother KH 930 KR 850, Brother KH 965 i, Brother KH 270 + KR 260

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5795
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 663 Mal
Kontaktdaten:

Re: Daruma Wickler

Beitrag von Kerstin » So Mär 08, 2015 08:45

Ramona hat geschrieben:mit dem Ding braucht man ja eine ganz schön lange Zeit, bis man ein knäul Wolle gewickelt hat. ... Ist das normal???
Beim einfachen Wickeln: Nein. Dabei arbeitet man ohne das Planetengetriebe.
Beim Twisten: Ja. Dafür setzt man das Planetengetriebe ein. Es dauert so lange, weil die Einzelfäden mehrfach um sich selbst gezwirnt werden müssen, bevor sie dann aufgewickelt werden. Irgendwoher müssen die vielen zusätzlichen Drehungen ja kommen, die dafür nötig sind.

Beim Twisten von verschiedenfarbigen Fäden kann es übrigens passieren, dass das Ergebnis bei verschiedenen Drehvorgängen unterschiedlich gerät, siehe dazu meinen Blogbeitrag.
Zudem bekommt das Garn durch die vielen Umdrehungen einen kräftigen Drall, der dazu führen kann, dass das Gestrick dann schrägelt.
Wenn Du einen Motor einsetzt und sehr schnell twistest, riskierst Du übrigens, dass Dir das Knäuel in hohem Bogen vom Zapfen fliegt. Mir ist das schon beim Kurbeln von Hand passiert, als ich mal einen Gang zu schnell gedreht habe.
Deswegen verwende ich meinen Twister schon lange nicht mehr zum Verzwirnen von Garn. Für mich waren die Ergebnisse in keiner Weise überzeugend.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Ramona
Mitglied
Beiträge: 643
Registriert: Do Mai 20, 2010 17:37
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Daruma Wickler

Beitrag von Ramona » So Mär 08, 2015 13:20

Hallo Kerstin,
das mit dem Knäul abfliegen beim schnellen drehen habe ich auch schon durch :cry: Jetzt habe ich erst einmal die Knäule so gewickelt wie immer, damit ich meinen neuen Pullover noch vor Ostern fertig habe und keinen Tennisarm dabei bekomme :twink:
LG Ramona
Brother KH 930 KR 850, Brother KH 965 i, Brother KH 270 + KR 260

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“