Kamm hängt fest...

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
Anna
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: So Jan 24, 2016 19:41
Strickmaschine: Brother KH 860

Kamm hängt fest...

Beitrag von Anna » So Jan 24, 2016 20:15

Hallo Strickprofis!
Nachdem ich seit 2 Jahren Stricke habe ich mich entschieden, eine Strickmaschine zuzulegen.
Eine Brother KH 860 ist es nun geworden. Gespannt habe ich diese nach Anleitung aufgebaut und bereits versucht, ebenfalls nach Anleitung, in Betrieb zu nehmen.
Es klappt einigermassen mit dem Maschenanschlag für die erste Reihe (manchmal leider auch nicht).
Danach soll der Kamm abgehängt werden.
Nachdem ich das mache, kann ich manchmal noch ein paar Reihen stricken, aber der Kamm geht nicht nach unten.
So verhäddert sich alles und der Schlitten kann nichtmehr bewegt werden.

Das Gerät sieht absolut in Ordnung aus, ich weis nicht woran es liegt.

Liebe Grüße
Anna

PS: Fotos
33333.jpg
33333.jpg (91.91 KiB) 3597 mal betrachtet
22222.jpg
22222.jpg (110.72 KiB) 3597 mal betrachtet
1111.jpg
1111.jpg (78.47 KiB) 3597 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Anna am So Jan 24, 2016 20:34, insgesamt 1-mal geändert.

Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 843
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Kamm hängt fest...

Beitrag von Irene Winter » So Jan 24, 2016 20:30

Hallo Anna,
Danach soll der Kamm abgehängt werden.
eingehängt, oder?
Zickzack-Reihe vom Doppelbettanschlag, oder Krallenkamm nach der ersten Reihe?
Vermute mal, dass der Kamm durch einen Faden festhängt, oder dass die Maschenweite zu gering ist, oder irgendwas hängt im Maschengitter. Hast du Gewicht am Kamm?

Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 843
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Kamm hängt fest...

Beitrag von Irene Winter » So Jan 24, 2016 20:54

hallo Anna,
du machst eine Anschlagreihe, jede 2.Nadel in Strickposition, dann hängst du deinen Kamm ein, schiebst die restlichen Nadeln dazu , lässt den Kamm drinnen und strickst weiter. Die Nadeln bleiben in der normalen Strickposition und der Kamm hängt mit ein bisschen Gewicht dran nach unten. Wenn der Kamm abgehängt würde, hättest du ja keinen Abzug mehr auf dem Gestrick.
Habe ich dich richtig verstanden?
Hängt da bei dir die Anschlagreihe im Maschengitter?
Wieso ist dein Anschlagkamm im Deckel?

Anna
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: So Jan 24, 2016 19:41
Strickmaschine: Brother KH 860

Re: Kamm hängt fest...

Beitrag von Anna » Mo Jan 25, 2016 18:32

Hallo Irene,

Ja genau, nicht abgehängt, sondern Krallenkamm nach der ersten Reihe und es hängt glaube ich am MAschengitter. Sorry, hab noch nicht das nötige Vokabular drauf;) MIt der Maschenweite kann ich es noch versuchen, das ist der runder Regler auf dem Schlitten in der Mitte, oder?
Ich habe den Kamm nicht abhängen können, da es sich im Maschengitter blokierte.

Der langer 1 Meter Kamm ist im Deckel, da ich den kurzen benutze:)

Also brauche ich den kamm nicht für den Maschenanschlag? Ich versuche den manuel jede 2. Reihe, wie Du/Sie vorgeschlagen hast.

Irene Winter
Mitglied
Beiträge: 843
Registriert: Mo Jan 29, 2007 16:19
Wohnort: Bay. Wald
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Kamm hängt fest...

Beitrag von Irene Winter » Mo Jan 25, 2016 18:51

Ich kann den kurzen eingehängten Kamm gar nicht sehen, alles hängt im Maschengitter! Du brauchst den Kamm natürlich schon, aber der darf nicht im Maschengitter hängen bleiben.

kako
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: Sa Jun 06, 2015 08:14
Strickmaschine: empisal360+SRP50; Pfaff E6000; Pfaff F120
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Kamm hängt fest...

Beitrag von kako » Mo Jan 25, 2016 19:44

Hallo Anna,

auf deinem 2. und 3. Foto sieht es für mich so aus, als ob du die Anschlagreihe schön sauber in das Maschengitter gehängt hast!?
Könnte es sein, dass du Anschlagkamm und Maschengitter verwechselst?
Sieh dir doch bitte noch einmal in deiner Anleitung auf den ersten Seiten die Zubehörliste und die Erklärung der einzelnen Teile der Strickmaschine genau an.
Und dann mach nach der Anleitung den Anschlag und fotografiere am besten jeden Schritt, den du machst und vergleiche ihn mit den Zeichnungen/Bildern in der Anleitung!
Siehe auch diese Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=If6koWPkspo
https://www.youtube.com/watch?v=kD7T5EvjxkQ
Liebe Grüsse
Katrin

wollhamster
Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: Mi Jan 11, 2006 15:48
Strickmaschine: KH-930, KR-850 und ein paar ältere Schätzchen
Wohnort: Hibbdebach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kamm hängt fest...

Beitrag von wollhamster » Mo Jan 25, 2016 20:17

In der Position wo die Nadeln auf Bild 2 hängen ist die Sperrschiene platt oder falsch drin.
Nette Grüsse
Marion

Die wenigsten Fehltritte begeht man mit den Füßen

http://www.wollpalast.de.tl/
Brother KH-930 & KR-850, Brother KH-230 & KR-230, Brother KX-350 & KX-395

bergfee
Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: Do Jan 10, 2013 11:40
Strickmaschine: Pfaff Duomatic 80 , Vistamatic, Handstickapparat Meda, Singer Solo
Wohnort: Rems-Murr-Kreis
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Kamm hängt fest...

Beitrag von bergfee » Mo Jan 25, 2016 22:07

Hast du den Kamm ins Maschengitter gehängt? :oooh:
Du darfst den nur in die Netzreihe hängen und nicht ins Maschengitter
Liebe Grüße Sonja :-)

Duomatic 80, Vistamatic , Meda Handstrickapparat, Singer Solo

Anna
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: So Jan 24, 2016 19:41
Strickmaschine: Brother KH 860

Re: Kamm hängt fest...

Beitrag von Anna » Mi Jan 27, 2016 22:12

Hallo Leute,
vielen Dank für die vielen Antworten. Nach 340 misslungenen Versuchen (hier war der Maschenzähler kontraproduktiv;)) habe ich vorerst aufgegeben. Die Maschine muss vermutlich gereinigt und aufgepolstert werden, es muss an ihr liegen, da ich etliches versucht habe. Auch die Youtube Videos waren sehr hilfreich. Die Maschine hat anscheinend ihren Kopf und muss erst bezwungen werden.
Weiss jemand, wer so ein Schätzchen aufbereiten kann? Oder viel besser: wohnt in der Gegend jemand von Euch? :)

Danke nochmals und liebe Grüße aus Aschaffenburg:)

Anna

Catweazle
Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: So Dez 31, 2006 09:48
Wohnort: Main-Taunus-Kreis
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Kamm hängt fest...

Beitrag von Catweazle » Mi Jan 27, 2016 23:15

Hallo Anna,

von Aschaffenburg nach Darmstadt ist nicht so weit, oder? In Darmstadt gibt es noch einen Laden, der sich um die Maschinen kümmert:

WSM/Brother
https://hausarbeit-einfach.de/stricken.html
http://wsm-darmstadt.de/
WSM in Darmstadt
Tel. 06151/ 17 74 30
Rheinstraße 28
Darmstadt.

Oder etwas privater:
Brother Herr Knoch
Tel. 0172 7386352
H. J. Knoch
Bergstraße 4
64372 Ober-Ramstadt
http://www.bergstricker.de/

Aber vielleicht wohnt ja jemand in der Nähe und kann helfen. Die Sperrschiene würde ich nicht selber aufpolstern, die kannst Du z.B. hier http://www.strickkontor.de/Nadelsperrschiene-KaRo/Brother-Feinstricker-mit-langem-Nadelbett preiswert erstehen.

LG
Andrea
KH 940 + KR 850 + KG 93; KH 260 + KR 260; SK270 + FRP70; E6000, Passap-D
"Salmei, Dalmei, Adonei"
--------------
Die Freunde, die man um vier Uhr morgens anrufen kann, die zählen. Marlene Dietrich

wollhamster
Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: Mi Jan 11, 2006 15:48
Strickmaschine: KH-930, KR-850 und ein paar ältere Schätzchen
Wohnort: Hibbdebach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kamm hängt fest...

Beitrag von wollhamster » Do Jan 28, 2016 15:15

Anna hat geschrieben:Die Maschine muss vermutlich gereinigt und aufgepolstert werden, es muss an ihr liegen, da ich etliches versucht habe. Auch die Youtube Videos waren sehr hilfreich. Die Maschine hat anscheinend ihren Kopf und muss erst bezwungen werden.
Na dann man ran an die Arbeit :oooh:
Anna hat geschrieben:Weiss jemand, wer so ein Schätzchen aufbereiten kann?
Ja, Du ! Mach die Nadelsperrschiene raus und bestell Dir ne Neue. Nimm die Nadeln raus und reinige Sie. Wäre fürs Erste mal ne Maßnahme. Dann kannste weiter sehen.

Fällt unter die Maßnahme "bezwingen" oder magste Deine Maschine jedesmal für teures Geld irgendwohin bringen ? Quitschen, schleifen, rattern usw. findest Du alles hier im Forum mit passender Hilfestellung :mrgreen:

Edit meint: Aschaffenburg --> Frankfurt = ca. 40 km Ich gebe aber nur Hilfestellung, machen mußte es schon selber :lol:
Nette Grüsse
Marion

Die wenigsten Fehltritte begeht man mit den Füßen

http://www.wollpalast.de.tl/
Brother KH-930 & KR-850, Brother KH-230 & KR-230, Brother KX-350 & KX-395

Koberline
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Do Jun 12, 2014 14:10
Strickmaschine: Brother KX 350, Silver Reed 280 + DB SPR N60 + YC 6 + KR 6 + LC 2 , Singer mit Memo II
Wohnort: Heinsberg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kamm hängt fest...

Beitrag von Koberline » Do Jan 28, 2016 21:44

Hallo, es schaut so aus das die Schienen platt ist und jede Menge Fusseln um die Nadeln sind. Also reinigen und eine neue Schiene (die bekommst du im Strickkontor z.B.) rein dann sollte es richtig funktionieren
LG Iris
Ich stricke auch für Tiere

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“