Pause beim Maschinenstricken mit KH940

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
Sammy333
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Sa Mär 05, 2016 20:45
Strickmaschine: Brother KH940
Passap Duomatic 80
Hat sich bedankt: 7 Mal

Pause beim Maschinenstricken mit KH940

Beitrag von Sammy333 » Sa Mär 05, 2016 21:08

Hallo zusammen,
leider habe ich immer wieder Probleme, wenn ich bei meiner Strickmaschine Brother KH940 abends eine Pause einlege und Tage später weiterarbeiten möchte.
Den Schlitten lasse ich schon außerhalb der Wendemarkierung und ich gehe vor wie bei der Beschreibung des Stromausfalls, aber oftmals ist die Reihe beim Musterstricken dann schon wieder bei 1. Wahrscheinlich war die Pause zu lang.
Ich weiß jetzt beispielsweise, dass ich eigentlich einfach die Reihe 6 stricken müßte, aber im Display steht Reihe 1 (kein Blinken), die Nadeln sind korrekt eingestellt. Wie bekomme ich die Maschine dazu, jetzt einfach Reihe 6 zu stricken?
Beim letzten Mal ist mir das ganze Strickstück runtergefallen als ich den Schlitten auf die andere Seite gestellt habe und wie beim Auftrennen vorgegangen bin
... und diesmal bin ich doch so gut wie fertig :evil:

Ich würde mich sehr über Eure Tipps freuen.

Viele Grüße aus Köln
Sammy

inconsior
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: Mo Okt 13, 2014 18:05
Strickmaschine: Brother Kh 940, 2 x KH 930 mit KR 850, Kl 116, FB 100, KHC 820,KRC 900, 2 x KG 93 und DK 7
Wohnort: Mühldorf am Inn
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Pause beim Maschinenstricken mit KH940

Beitrag von inconsior » Sa Mär 05, 2016 23:50

Hallo Sammy,

du kannst dir ja notieren mit welcher Reihe es weitergehen soll, falls die Reihennummer wieder verschwinden sollte und dann kannst du ja mit den Pfeiltasten über der Taste CR die Richtige Reihe Einstellen. Das geht bei mir immer ganz gut.
Lieben gruss

Markus

Brother KH 940 mit KR 850 und Simet Motor. KH 830 mit KR 830, KL 116, KHC 820,KRC 900, KG 93 und DK 7. KnitPro Rundstricknadeln Melodies of Life

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5682
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pause beim Maschinenstricken mit KH940

Beitrag von Kerstin » So Mär 06, 2016 09:31

Sammy333 hat geschrieben:Den Schlitten lasse ich schon außerhalb der Wendemarkierung und ich gehe vor wie bei der Beschreibung des Stromausfalls, aber oftmals ist die Reihe beim Musterstricken dann schon wieder bei 1. Wahrscheinlich war die Pause zu lang.
Damit die Pause zu lang ist, müsstest Du die Maschine schon mehrere Monate komplett stromlos stellen. Normalerweise merkt sich der Speicher auch über Wochen, was gerade dran war.

Wie viele Reihen hat denn Dein Muster? Kommt nach Reihe 6 ohnehin wieder Reihe 1 dran?
Vermutlich hast Du den Schlitten nach dem Stricken von Reihe 6 schon wieder ein kleines Stück in die Gegenrichtung geschoben. Die Maschine geht dann davon aus, dass die nächste Reihe vorgewählt werden soll. Bitte beim Beenden der Strick-Session darauf achten, dass der Schlitten nur noch zum Rand, aber nicht mehr in Richtung Gestrick geschoben wird.
Ich weiß jetzt beispielsweise, dass ich eigentlich einfach die Reihe 6 stricken müßte, aber im Display steht Reihe 1 (kein Blinken), die Nadeln sind korrekt eingestellt. Wie bekomme ich die Maschine dazu, jetzt einfach Reihe 6 zu stricken?
Jetzt wäre es interessant zu wissen, mit welchem Schlitten Du strickst. Das Vorgehen ist hier nämlich unterschiedlich, je nachdem, ob es der normale Schlitten oder der KG ist. Der normale Schlitten wählt erst Reihe 1 vor und strickt sie dann, während im selben Zug Reihe 2 schon vorgewählt wird. Der KG hingegen strickt ohne Vorwahl gleich die angezeigte Reihe.
Ich weiß nicht, ob Du Dir über diesen Unterschied (und überhaupt über die Eigenheiten des Vorwählens) im Klaren bist.
Vielleicht hilft Dir zum Verständnis auch :arrow: diese Seite. Die Tabelle unten auf der Seite zeigt, was bei den verschiedenen Einstellungen mit den Nadeln in den verschiedenen Positionen geschieht.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Sammy333
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Sa Mär 05, 2016 20:45
Strickmaschine: Brother KH940
Passap Duomatic 80
Hat sich bedankt: 7 Mal

Re: Pause beim Maschinenstricken mit KH940

Beitrag von Sammy333 » So Mär 06, 2016 23:16

Hallo,

vielen lieben Dank für die schnellen Antworten.

@Markus
mit den Pfeiltasten kann ich Reihe 6 wählen. Mich irritiert allerdings, dass die 6 nicht wie sonst blinkt, aber vielleicht liegt das an meinem normalen Schlitten wie Kerstin schreibt.

@ Kerstin
Nach Reihe 6 kommt wieder Reihe 1. Ja, genau das wird es sein, ich muss ein wenig nach rechts geschoben haben, da muss ich besser darauf achten.
Ich habe den normalen Schlitten. Alle Nadeln sind zum Stricken der Reihe 6 vorgewählt, weshalb ich jetzt ja auch einfach Reihe 6 stricken möchte, aber sie blinkt nicht und irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass sie unbedingt blinken muss.
Danke für die Übersicht. Die ist sehr hilfreich.

Wenn ich das jetzt korrekt verstehe, könnte ich beim KG Schlitten einfach weiterstricken, aber beim normalen Schlitten geht, glaube ich, dann kein Weg daran vorbei, den Schlitten auf die Gegenseite zu stellen, alle Nadeln in B-Position zu stellen und am Schlitten KCI und beide Part Tasten zu drücken.
... und jetzt habe ich auch meinen Fehler von damals: Ich hatte zusätzlich - glaube ich - MC nicht deaktiviert. Da hat er dann alles mit Nüßchen A versucht zu stricken, wo kein Faden war. Korrekt?

Vielen Dank schon einmal.

Liebe Grüße
Sammy

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5682
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pause beim Maschinenstricken mit KH940

Beitrag von Kerstin » Mo Mär 07, 2016 18:41

Sammy333 hat geschrieben:Wenn ich das jetzt korrekt verstehe, könnte ich beim KG Schlitten einfach weiterstricken,
Bei einer Lochkarten-Maschine: Ja (weil die keinen Schalter zum Abschalten hat).
Bei einer Elektronik-Maschine: Nein. Wenn die Maschine abgeschaltet war, benötigt der KG nach dem Einschalten zwingend den Weg von außen über die Wendemarkierung aufs Nadelbett. Das wurde auch schon mehrfach hier im Forum thematisiert und betont. Anderenfalls kann es passieren, dass das Muster nicht sauber initialisiert und nicht korrekt gestrickt wird. Aber wenn Du es falsch machst, wirst Du es merken. :-)
aber beim normalen Schlitten geht, glaube ich, dann kein Weg daran vorbei, den Schlitten auf die Gegenseite zu stellen, alle Nadeln in B-Position zu stellen und am Schlitten KCI und beide Part Tasten zu drücken.
Nein. :-)
Wenn Deine Reihe schon korrekt vorgewählt ist (und das war sie ja wohl), dann ist es nicht nötig, sie nochmals vorzuwählen. Lass die Nadeln einfach in der Position, in die sie bereits fertig zum Abstricken gebracht wurden. Du musst nur nach dem Einschalten darauf achten, dass der Schlitten bei seiner Abstrick-Tour die nächste Reihe korrekt vorwählt.
Merke: Wenn eine Reihennummer im Display blinkt, dann sagt Dir die Maschine damit, dass diese Reihe bereits vorgewählt wurde. Wenn eine Reihennummer nicht blinkt, dann sagt Dir die Maschine, dass diese Reihe als nächstes vorgewählt wird. Meines Wissens steht das auch so in der Anleitung. Ansonsten müsste es einem beim Stricken eigentlich auffallen, dass die Nummern zunächst nicht blinken und, wenn der Schlitten die Reihe abfährt, plötzlich mit dem Blinken anfangen. Das heißt, die Maschine betrachtet diese Reihe jetzt als vorgewählt (weil der Schlitten die Nadeln soeben vorgewählt hat).
... und jetzt habe ich auch meinen Fehler von damals: Ich hatte zusätzlich - glaube ich - MC nicht deaktiviert. Da hat er dann alles mit Nüßchen A versucht zu stricken, wo kein Faden war. Korrekt?
Wahrscheinlich war das so.Wenn man ohne Stricken vorwählt, muss man alle Nadeln in B-Position bringen und die Part-Tasten drücken, sonst fallen die Maschen, weil beim Drüberfahren mit dem Schlitten nun mal kein Faden an ihnen vorbei kommt.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Sammy333
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Sa Mär 05, 2016 20:45
Strickmaschine: Brother KH940
Passap Duomatic 80
Hat sich bedankt: 7 Mal

Re: Pause beim Maschinenstricken mit KH940

Beitrag von Sammy333 » Mo Mär 07, 2016 21:55

Liebe Kerstin,
Danke für die ausführliche, klare Antwort.
Heute traue ich mich nicht mehr, aber morgen werde ich dann mal die Reihe 1 vorwählen lassen, beim Abstricken von Reihe 6.
Danke und viele Grüße
Sammy

Sammy333
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Sa Mär 05, 2016 20:45
Strickmaschine: Brother KH940
Passap Duomatic 80
Hat sich bedankt: 7 Mal

Re: Pause beim Maschinenstricken mit KH940

Beitrag von Sammy333 » Di Mär 08, 2016 22:16

... es hat geklappt. Danke für die tollen Antworten....Wie schön es doch ist, mal wieder was gelernt zu haben.
Viele Grüße
Sammy

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“