Halsauschnitt: wie weiter?

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
alonil
Mitglied
Beiträge: 181
Registriert: So Apr 28, 2013 09:51
Strickmaschine: 2 mal Passap Duomatic 80, grün
"familia" Hand-Strickapparat
Passap E-6000
Wohnort: Basel, Schweiz
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Halsauschnitt: wie weiter?

Beitrag von alonil » So Mär 12, 2017 10:28

Hallo zusammen!

Ich habe nach dem "Jetzt geht's an den Kragen" Buch einen runden Halsauschnitt einbettig gestrickt
und habe dazu nun zwei Fragen:

Wie vermeide ich diese Löcher?
IMG_1042.jpg
IMG_1042.jpg (11.68 KiB) 4350 mal betrachtet
Wie geht es nun weiter?
IMG_1043.jpg
IMG_1043.jpg (10.7 KiB) 4350 mal betrachtet
Im Kragenbuch steht:
"Durch die M. der letzten Blendenreihe im Steppstich aufnähen."
Gibt es dazu eine Foto- oder Videoanleitung?

Freue mich auf Hilfe von euch, Sabin
WHEREVER YOU GO, THERE YOU ARE.

Maja
Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: Mi Apr 11, 2007 08:43
Wohnort: Gifhorn
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Halsauschnitt: wie weiter?

Beitrag von Maja » So Mär 12, 2017 10:47

Also ich arbeite nicht gern rückwerts, aber den Kragen würde ich wieder aufribbeln und die Müllschluckerblende arbeiten. Bei karin Socke ist es beschrieben.

Maja

mfischer
Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Halsauschnitt: wie weiter?

Beitrag von mfischer » So Mär 12, 2017 12:42

Hallo Sabin,
Löcher sehe ich eigentlich kaum, und was ich da sehe, das wird ja dann durch die Blende verdeckt und alles an diesem Pulli Sichtbare erscheint mir sehr gelungen!
Mit dem Steppstich durch die letzte bzw. erste Kragenreihe, das habe ich vor allem früher auch schon gemacht. Video oder Bilderreihe dazu sind mir nicht bekannt, aber ich versuche mal zu beschreiben, wie ich vorgehe. Kragen mit Stecknadeln richtig verteilt am Ausschnitt feststecken. Fremdgarn aufribbeln bis auf eine Reihe. Diese Reihe während des Nähens Masche um Masche auch auflösen und dabei mit Stopfnadel und Wollfaden sogleich durch die gerade frei werdenden Maschen stechen sowie durch den Halsrand und also so mit Steppstich verfahren bis alle Maschen ab- und angenäht sind. Es braucht da etwas Übung, aber auf jeden Fall Geduld. Andererseits ist so ein Halsausschnitt keine ewig lange Strecke. Inzwischen mache ich auch lieber "Müllschluckerblenden" mit Anstricken. Das dauert aber auch seine Zeit und man sollte es vorher üben. Der Tipp von Maja ist gut, aber, da du auf der Duo strickst, wäre auch diese Beschreibung zu empfehlen:

http://strickforum.de/forum/viewtopic.p ... 4&start=20

Aber fordere dich fürs Erste doch auch mal mit dem Annähen. Ziehe dabei die Naht nicht zu straff, damit du notfalls auftrennen könntest, um doch noch einen anderen Weg zu gehen.
In diesem Kragenbuch gibt es übrigens auch Kragen, die man erst draufstrickt und dann nach innen kippt, wo sie dann angenäht oder angehäkelt werden können. So habe ich das in letzter Zeit immer gemacht. Der Vorteil ist, dass man von außen die kleinen Ungeschicklichkeiten, die einem passieren können, nicht sieht.
Einzig nur auf der Duo geht die Methode mit dem self-folding-band, also dem automatischen Doppelbündchen. Dazu habe ich ja eine Bilderreihe auf Ravelry, die dir bekannt sein dürfte. Diese Methode finde ich zuzeit die beste.
Liebe Grüße
Margrit

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5569
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: Halsauschnitt: wie weiter?

Beitrag von Michaela » So Mär 12, 2017 15:12

Maja hat geschrieben:Also ich arbeite nicht gern rückwerts, aber den Kragen würde ich wieder aufribbeln und die Müllschluckerblende arbeiten. Bei karin Socke ist es beschrieben.
Maja
Die Müllschluckerblende ist ebenfalls im Kragenbuch.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Maja
Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: Mi Apr 11, 2007 08:43
Wohnort: Gifhorn
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Halsauschnitt: wie weiter?

Beitrag von Maja » So Mär 12, 2017 15:47

Michaela ich habe kein Kragenbuch nur das von Karinsocke. Die Müllschluckermethode habe ich von einer Freundin gezeigt bekommen die auch mir den Tip gegenben hat mach den Kragen wieder neu.

Gruß
Maja

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5569
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: Halsauschnitt: wie weiter?

Beitrag von Michaela » So Mär 12, 2017 21:44

Maja hat geschrieben:Michaela ich habe kein Kragenbuch nur das von Karinsocke. Die Müllschluckermethode habe ich von einer Freundin gezeigt bekommen die auch mir den Tip gegenben hat mach den Kragen wieder neu.

Gruß
Maja
Kein Problem. Mir ging es nur drum, darauf hinzuweisen, dass diejenigen, die das Kragenbuch sowieso haben, dort auch nachschauen können. Der Kragen heißt dort aber nicht "Müllschluckerblende".
Diejenigen, die das Buch nicht haben, können deinen Tipp mit karinsocke in Anspruch nehmen und haben dann auch eine Anleitung dafür.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

alonil
Mitglied
Beiträge: 181
Registriert: So Apr 28, 2013 09:51
Strickmaschine: 2 mal Passap Duomatic 80, grün
"familia" Hand-Strickapparat
Passap E-6000
Wohnort: Basel, Schweiz
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Halsauschnitt: wie weiter?

Beitrag von alonil » Mo Mär 13, 2017 17:58

Vielen Dank an euch alle!

Schaut mal, ich habe das wunderbar hingekriegt:
IMG_1044.jpg
IMG_1044.jpg (10.74 KiB) 4152 mal betrachtet
Nun nimmt mich noch wunder,
welcher Ausschnitt im Kragenbuch denn die "Müllschluckerblende" ist?

Herzlich, Sabin
WHEREVER YOU GO, THERE YOU ARE.

mfischer
Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Halsauschnitt: wie weiter?

Beitrag von mfischer » Di Mär 14, 2017 08:00

Hallo Sabin,
ja, der Ausschnitt ist dir gut gelungen!
Als "Müllschluckerblende" bezeichnet man m. E. alle Blenden, die den "Müll", also unansehnliche Kanten, umhüllen, also "schlucken".
Dazu gibt es verschiedene Techniken, meistens bezieht man sich bei dem Begriff auf die Methoden, bei denen der gesamte Umhüllungsvorgang an der Strickmaschine durchgeführt wird, inklusive dort handmanipulierter Stiche zur endgültigen Schließung des "Sandwichs".
Aber auch eine umschließende, von Hand angenähte (oder gehäkelte oder Kombi von beidem) Blende ist eine Müllschluckerblende.
Wenn man eine einfache Rippe am Halsausschnitt einfach an- und hochstrickt, dann ist es keine Müllschluckerblende.
Man kann aber einfache Rippen mit Sandwichtaschen unten stricken, in diese wiederum die Ränder verschwinden lassen und schon ist es wieder eine Müllschluckerblende.
Ich denke, mit dieser Erklärung findest du im Kragenbuch die unter diesen Begriff einzuordnenden Varianten.
Und wie würde man auf Englisch dazu sagen? Wahrscheinlich nicht " rubbish swallowing welt/band/collar...".
Beabea, kannst du bitte helfen?
LG Margrit

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5569
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: Halsauschnitt: wie weiter?

Beitrag von Michaela » Di Mär 14, 2017 10:28

Im Kragenbuch sind z.B. Müllschlucker Kragen 46, 18, 17
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

alonil
Mitglied
Beiträge: 181
Registriert: So Apr 28, 2013 09:51
Strickmaschine: 2 mal Passap Duomatic 80, grün
"familia" Hand-Strickapparat
Passap E-6000
Wohnort: Basel, Schweiz
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Halsauschnitt: wie weiter?

Beitrag von alonil » Mi Mär 15, 2017 22:15

Vielen Dank für all die Tipps und ausführlichen Erläuterungen!

Nun weiss ich ganz genau, was eine Müllschluckerblende ist.
- und wüsste aber auch zu gerne, wie man das auf Englisch nennt?!
Einzig nur auf der Duo geht die Methode mit dem self-folding-band, also dem automatischen Doppelbündchen. Dazu habe ich ja eine Bilderreihe auf Ravelry, die dir bekannt sein dürfte. Diese Methode finde ich zuzeit die beste.
Das ist natürlich mein Favorit für den nächsten Ausschnitt und dieses Buch habe ich ja auch ;-)
Meinst du das Projekt "Band adding on a Duo80" oder hast du auch eine Bilderreihe zum Stricken eines self-folding-bands?

Liebe Grüsse, Sabin
WHEREVER YOU GO, THERE YOU ARE.

mfischer
Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Halsauschnitt: wie weiter?

Beitrag von mfischer » Do Mär 16, 2017 06:57

Hallo Sabin,
das Automatische Doppelbündchen habe ich nur verbal beschrieben, und zwar u. a. in oben genannter Bilderreihe.
Hier gibt es auch Diagramme http://www.ravelry.com/projects/rubee1/neckband-or-hem dazu. Man kann es als 1:1 Rippe oder als Industriebündchen stricken.
Wenn man es als Mützenrand oder Ärmelbündchen strickt, wird es mit einer N/N Reihe geschlossen.
Wenn man es zur Versäuberung nimmt, hängt man die Arbeitsmaschen von hinten nach vorne, senkt das vordere Bett ab und nun sieht man das Bündchen an beiden Betten hängend offen vor sich. Sehr praktisch, dass es schon dahängt und man nicht eine Seite noch hochhängen muss.
Aber bitte das Anbringen eines Kragenbündchens damit zuerst an einer Maschenprobe üben. Du musst selbst herausfinden, welche Methoden dir eher liegen - Annähen oder Blenden an der Maschine anbringen.
LG
Margrit

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“