Nadel ausgetauscht

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
alfila
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Do Apr 20, 2017 10:20
Strickmaschine: Empisal Knitmaster 360 K Doppelbett SRP-50
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Nadel ausgetauscht

Beitrag von alfila » Fr Okt 05, 2018 11:56

Hallo liebe Strickerinnen!

Ich brauche bitte dringend eure Hilfe
Ich habe bei meiner Empisal Knitmaster 360 eine Nadel ausgetauscht. Leider war es eine falsche Nadel.Sie war beim Zubehör dabei und ich habe mich darauf verlassen das sie passt. ( Maschine gebraucht gekauft) sie war leider etwas kürzer und hat sich bei der Nebennadel total verklemmt. Mit Müh und Not brachte ich sie nun doch wieder heraus und habe anschliesend die Richtige eingesetzt und alles war okay, bis auf die Nebennadel die plötzlich keinen Halt mehr hat. Bei alle Nadeln spürt man einen Wiederstand auch wenn die Nadelsperrschiene nicht darüber liegt . Sie federn leicht. Diese aber nicht mehr.Sie hat keinen Halt mehr auch dann nicht wenn ich die Nadelsperrschiene darüber schiebe. Ich weiß mir keinen Rat mehr. Wenn ich die Maschine zerlege weiß ich nicht ob ich sie wieder richtig zusammen bauen kann.
weiß bitte jemand Rat für mich?
Danke schon mal im Voraus.
LG Martina

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Privileg 4000-1, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Nadel ausgetauscht

Beitrag von Alex.andra » Fr Okt 05, 2018 12:50

Hallo Martina,

ich habe zwar keine Empirsal Knitmaster, aber eine Brother KH9xx, und ich meine, andere sollen mich berichtigen, fals das nicht so ist, diese ist technich mit der Empirsar (weitgehend) identisch.

Im innern des Nadelbettes befindet sich nicht nur die Nadelsperrschiene, die auf die Nadeln druck ausübt, sondern auch Stahlfedern, die die Nadeln von unten unterstützen.
Es kann sein, dass die eine oder andere Feder einmal neben ihre Nadel rutscht! Was zur Folge hat, dass die Nadel ggf. klemmt und natürlich nicht mehr nach oben gehoben wird (von unten unterstützt wird).

Sehen kann man(n und Frau) das von außen nur sehr schwer. Tscha, da muss die Macshine von unten geöffnet werden. Ich weis nicht, ob Du Dir das zutraust, an Deinem "Schätzchen" zu schrauben?
.
KH-910.03.8..1.jpg
KH-910.03.8..1.jpg (60.07 KiB) 2937 mal betrachtet
Der Rote Pfeil, zeigt die Feder, die unter die Nadel drückt (stützt). Gelb Feder neben der Nadel, am Ende des Federpakets immer so.

PS.: Den Dreck und Staub, musste ich noch entfernen... deswegen hatte ich das Teil zerlegt... und um zu sehen, wie es so funktioniert, ich bin "Forscherin". :lol:
.
KH-910.03.7.jpg
KH-910.03.7.jpg (54.72 KiB) 2937 mal betrachtet
Ohne Nadeln.
Zuletzt geändert von Alex.andra am Sa Okt 06, 2018 00:03, insgesamt 4-mal geändert.
Liebe Grüße

Alexandra G..

alfila
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Do Apr 20, 2017 10:20
Strickmaschine: Empisal Knitmaster 360 K Doppelbett SRP-50
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nadel ausgetauscht

Beitrag von alfila » Fr Okt 05, 2018 13:13

Hallo Alexandra
Danke für deinen Hinweis, genau so wie du beschrieben hast, ist es. Die Nadel hat durch das Verklemmen von unten keinen Druck mehr. Nur die Maschine zu öffnen ......oh Gott nur mit mächtig Bauchweh.Ich werde es mal vorsichtig mit meinen Mann besprechen.
Danke vielmals!! wie werden es versuchen
LG Martina

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Nadel ausgetauscht

Beitrag von Digitalis » Fr Okt 05, 2018 15:09

Die Strickmaschine "nur" öffnen hilft dabei nicht.....leider. Wann etwas verbogen ist, braucht dass mehr Arbeit.
Vielleicht steckt nur einer der Zähne unter die andere. Probier zuerst:
- Die Nadelsperrschiene ganz ausnehmen
- Dann die zwei Nadeln (2 x 2 Nadeln) an beider Seiten von der falsche Nadel ausnehmen und auch die neue Nadel
- Mit die Rückseiten einer Nadel durch die Rillen vom Nadelbett stecken um die Feder nach unten zu drucken auf verschiedene Stellen.
- Nadeln wieder einstecken und probieren ob es gut geht oder nicht.
Wann nicht, dann soll man die beide Seiten von der Strickmaschine abnehmen und gucken ob etwas zu sehen ist (mit einer Taschenlampe durch Nadelbett leuchten von oben). Die Innenseite seht etwas anders aus als Brother.
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

alfila
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Do Apr 20, 2017 10:20
Strickmaschine: Empisal Knitmaster 360 K Doppelbett SRP-50
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nadel ausgetauscht

Beitrag von alfila » Fr Okt 05, 2018 15:40

Hallo Digitalis
Ich werde auch deinen Rat befolgen, mal sehen ob das Glück mit der Maschine auch mal auf meiner Seite ist :P
Vielen Dank für deinen Rat
LG Martina

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Privileg 4000-1, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Nadel ausgetauscht

Beitrag von Alex.andra » Fr Okt 05, 2018 16:43

Digitalis hat geschrieben:
Fr Okt 05, 2018 15:09
Die Strickmaschine "nur" öffnen hilft dabei nicht.....leider. Wann etwas verbogen ist, braucht dass mehr Arbeit.
Vielleicht steckt nur einer der Zähne unter die andere. Probier zuerst:
- Die Nadelsperrschiene ganz ausnehmen
- Dann die zwei Nadeln (2 x 2 Nadeln) an beider Seiten von der falsche Nadel ausnehmen und auch die neue Nadel
- Mit die Rückseiten einer Nadel durch die Rillen vom Nadelbett stecken um die Feder nach unten zu drucken auf verschiedene Stellen.
- Nadeln wieder einstecken und probieren ob es gut geht oder nicht.
Wann nicht, dann soll man die beide Seiten von der Strickmaschine abnehmen und gucken ob etwas zu sehen ist (mit einer Taschenlampe durch Nadelbett leuchten von oben). Die Innenseite seht etwas anders aus als Brother.
Natürlich nicht nur reinschauen (wie eine Kuh vorm Scheunentor :ratlos: ) und ratlos wieder schließen :oops: ! Gemeint war schon: Ggf. öffnen -sehen - Interpretieren - richten - reparieren - ggf. lernen - natürlich dann auch gleich reinigen :D !
Liebe Grüße

Alexandra G..

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Nadel ausgetauscht

Beitrag von Digitalis » Fr Okt 05, 2018 18:25

@Alexandra; diese Kuh versteht dass aber viele andere Leute nicht :lol: :lol:

@Martina; hier ist die Service-Anleitung zu downloaden:
http://machineknittingetc.com/sk260-sk3 ... anual.html
Markier immer sehr gut die Platz von der Bügel uws. (Innenseite von der Strickmaschine) mit Wasserfeste Stift bevor dass losschrauben, dass macht es einfacher alles wieder zurück zu bauen.
Wass wichtig ist wann die Strickmaschine auseinander genommen ist und zurück aufgebaut werd, dass die Feder richtig unter dem Nadelbett montiert wird, dass heisst dass die Zungen von der Feder die Öffnungen von dem Nadelbett abdecken. Sehe Bild. Dass gibt der Widerdruck an der Nadeln.
Dateianhänge
Feder.JPG
Feder.JPG (59.53 KiB) 2884 mal betrachtet
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

alfila
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Do Apr 20, 2017 10:20
Strickmaschine: Empisal Knitmaster 360 K Doppelbett SRP-50
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nadel ausgetauscht

Beitrag von alfila » Sa Okt 06, 2018 13:51

Hallo ihr Beide!
Danke das ihr euch so mit meinem Problem befasst habt,
Ich versuche heute Nachmittag eure Ratschläge zu befolgen. Natürlich habe ich alles gut verstanden!! Und auch so wie es gemeint war.
Also ich bin neugierig was rauskommt.
Werde es sicher am Abend schon berichten können. :D
LG Martina

alfila
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Do Apr 20, 2017 10:20
Strickmaschine: Empisal Knitmaster 360 K Doppelbett SRP-50
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nadel ausgetauscht

Beitrag von alfila » So Okt 07, 2018 08:41

Einen schönen guten Morgen,
Ich melde mich mit einem fröhlichen Hurraaaaaa zurück.
Ich brauchte die Maschine nicht zu öffnen, ich konnte die darunter liegende Feder mit dem alten Nadelhaken erreichen und sie wieder gerade biegen.🙆 Anscheinend hat bei der Empisal jede einzelne Nadel eine Feder darunter und die eine davon war durch mein Missgeschick verbogen. Nun. .....sie läuft wieder! !!!! Herzlichen Dank für eure Mithilfe, ich hätte es alleine nicht geschafft. Einen schönen Tag wünscht euch
Martina 🙋🙋🙋🙋

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Nadel ausgetauscht

Beitrag von Digitalis » Mo Okt 08, 2018 10:32

Gratuliere! Schön dass es gelöst ist :)
Wann du wieder eine Nadel wechseln muss, zuerst die Nadeln messen gegen einander. Es kann sein bei gebrauchter Strickmaschinen dass man Nadeln beigefügt hat welche nicht zu deiner Strickmaschine gehören. Die Nadeln mussen exakt dieselbe Maßen haben. Es gibt nur sehr kleine Differenzen zwischen zum Beispiel Brother und Empisal Nadeln aber austauschen gibt Probleme. Also nicht nur kontrolieren mit Nadeln vom Vorsetzgerät und Hauptbett aber auch die übrige Nadeln welche mitgeliefert sind.
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“