Seite 3 von 4

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Mi Jun 05, 2019 17:29
von strick-gela
Bild

Ich hab es nochmal ganz genau aufgesteckt und alles durchgezählt.
Es sind und bleiben am Ärmel zwei Raglanabnahmen mehr als am Rücken.
Das Problem ist tatsächlich, daß am Rücken alle 4 Reihen, am Ärmel aber alle 5 Reihen abgenommen wird.
Somit kann ich keine betonte Abnahme machen. Ob ich es nur bis zum Armloch oder komplett aufribbeln werde, weiß ich jetzt noch nicht.

Und ich habe oben am Ärmel keine 7cm Raglankante am Hals...

Was ich bisher auch nicht weiß ist, wie ich einen 'normalen' Raglan auf der Maschine hingekommen soll....

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Mi Jun 05, 2019 20:08
von Satimi
Moin Gela,
auch wenn Du das jetzt nicht hören möchtest, aber ich würde an Deiner Stelle den Strickrechner zum Mond schießen. Ich habe mir diesen Thread jetzt von Anfang an mehrmals durchgelesen. Ich komme mit den Berechnungen des Strickrechners einfach nicht klar. Das fängt schon bei der Schnittzeichnung an. Ein normaler Raglan mit V-Ausschnitt sieht für mich anders aus als dort gezeigt.
Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder rechnet der Strickrechner falsch, oder Deine Angaben im Strickrechner stimmen nicht mit dem überein, was dieses Programm erwartet. Irgendwo ist da ein dicker Fehler. Ich weiß aber nicht, wo dieser liegt.

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Mi Jun 05, 2019 21:53
von strick-gela
Moin Sabine,

Okay. Ich muss gestehen, daß ich seither mit dem Strickrechner noch nicht gearbeitet habe. Und der Pulli ist auch mein erstes Großprojekt auf der Maschine ...

Von der Zeichnung her glaube ich einfach, daß es das Programm nicht anders darstellen kann ...

Wenn ich jetzt ohne das Programm arbeiten soll, muss ich erstmal sehen, wie ich das berechnet bekomme ...

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Do Jun 06, 2019 10:40
von Satimi
Moin Gela,
ich habe den Eindruck, dass der Fehler eher bei Dir liegt als in der Software.
Also überprüfe mal bitte folgendes: In Deinen Screenshots steht unten in einem Auswahlfeld das Wort "Babypullover Gr. 56". Ich dachte eigentlich, dass wir hier über den Entwurf eines Herrenpullis in Gr. 56 reden. Warum sagst Du es dem Programm dann nicht? Selbst, wenn es den Eintrag "Herrenpullover Gr. 56" nicht geben sollte, so müsste dieser doch ohne Größenangabe vorhanden sein. Versuche, das mal einzustellen und achte dabei, ob sich die Modellzeichnung ändert. Denn die waren es bisher, die mich am meisten störten. Da kommt etwas ganz und gar nicht hin. Und das liegt meiner Meinung nach darin, dass Du dem Programm gesagt hast, dass Babypullover und Herrenpullover die gleichen Maße haben. Leider ist dem nicht so. Zwischen einem Herren- und einem Babypullover liegen unendliche Welten, sprich Proportionen.

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Do Jun 06, 2019 10:49
von Kerstin
Hallo Gela,

zum Mond schießen musst du sicher nichts.
Du solltest aber bei den Eingaben darauf achten, wie der Rechner diese interpretiert.
Deine "Größe 56" hat er als Babygröße interpretiert. Das ist natürlich Unfug. Pass beim nächsten Mal auf, dass du eine Erwachsenengröße nimmst. Das erspart dir auch viel Ärger mit den Proportionen und mit dem Anpassen der Maße.

Der Abnahme-Rhythmus hängt immer davon ab, wie viele Maschen man über wie viele Reihen wegschaffen muss, also von der Schrägung der Kante. Die ist beim Ärmel steiler als bei den Leibteilen. Deshalb müssen beim Ärmel weniger Maschen weg (also nur alle 5 Reihen) als bei den Leibteilen.
Wie du schon schreibst, musstest du die doppelten Abnahmen an den Leibteilen alle 4 Reihen machen und an den Ärmeln nur alle 5 Reihen. Damit ist klar, dass diese Ziernaht nie und nimmer sauber zusammenpasst. Und wenn du es quasi mit Gewalt versuchst, hast du irgendwo Reihen bzw. Abnahmen übrig.

Mein Tipp: Zieh die Teile bis zum Raglan-Beginn auf.
Nimm nicht jeweils 2 Maschen ab, sondern stell den Strickrechner so ein, dass es immer nur eine Masche pro Seite ist. Dann ist es vermutlich jede 2. Reihe bei den Leibteilen und abwechselnd nach 2 und nach 3 Reihen bei den Ärmeln.
Mach die Abnahmen dann mit dem 3er-Decker oder sogar mit dem 4er-Decker, sofern möglich. Dann bekommst du immer noch eine saubere, dekorative Naht, wenn du alles im Matratzenstich zusammenfügst, so dass die Reihen aneinanderpassen.

Das mit den 7 cm Ausschnitttiefe kommt übrigens hin. Das ist nämlich die schräge Abkettkante oben am Ärmel. Wenn du da erst mal diese superbreite Halsblende drin hast, die ja auch noch Platz wegnimmt, dürfte das Maß stimmen.

Ach ja, bevor du ribbelst, solltest du noch mal am großen Teil messen, wie deine Maschenproben für glatt rechts und Bündchen wirklich sind. Wenn man diese Teile schon mal hat, sollte man sie ausnutzen, bevor man ribbelt. Und dann erstellst du die Anleitung neu, diesmal wirklich für einen Erwachsenen und ohne Ziernaht.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Do Jun 06, 2019 11:13
von Satimi
Kerstin hat geschrieben:
Do Jun 06, 2019 10:49
Der Abnahme-Rhythmus hängt immer davon ab, wie viele Maschen man über wie viele Reihen wegschaffen muss, also von der Schrägung der Kante. Die ist beim Ärmel steiler als bei den Leibteilen. Deshalb müssen beim Ärmel weniger Maschen weg (also nur alle 5 Reihen) als bei den Leibteilen.
Wie du schon schreibst, musstest du die doppelten Abnahmen an den Leibteilen alle 4 Reihen machen und an den Ärmeln nur alle 5 Reihen. Damit ist klar, dass diese Ziernaht nie und nimmer sauber zusammenpasst. Und wenn du es quasi mit Gewalt versuchst, hast du irgendwo Reihen bzw. Abnahmen übrig.
Darf ich Dir hier mal widersprechen, Kerstin?
Die breiteste Stelle eines Raglanärmels ist meistens weniger breit als die der Leibteile vor der Abnahame. Wenn Du also am Ärmel die gleichen Abnahmen wie bei Vorder- und Rückenteil durchführst, wird das obere Ende des Ärmels zwangsläufig schmaler.
Unterschiedliche Abnahmerhythmen sind meines Erachtens nicht erforderlich.

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Do Jun 06, 2019 12:20
von Kerstin
Hallo Sabine,

ich hätte schreiben sollen "...müssen bei DIESEM Ärmel weniger Maschen weg...". :-)

Die Schrägungen hängen immer von den gewünschten Proportionen ab. Und ich habe keine Probleme, mir Varianten auszudenken, die sowohl viele als auch wenige Abnahmen bei den Ärmeln erfordern. Wenn ich ein breites Leibteil, aber relativ schmale Ärmel habe (so eine Art raglanisierten "Boxy") und auch noch einen eher tiefen Ausschnitt möchte als einen breiten, dann habe ich weniger Abnahmen bei den Ärmel als bei den Leibteilen. Bei einem breiten Ärmel und einem sehr flachen Ausschnitt wäre es andersherum.

Gelas Probleme dürften zum einen auf die unglückliche Größenwahl zurückzuführen sein und zum anderen darauf, dass sie noch nicht so viel Erfahrung mit Raglan-Dekorationen hat. Manches eignet sich nur für bestimmte Abnahme-Verhältnisse, anderes ist vielseitiger anwendbar. Möglicherweise hat die Quelle, von der sie die Idee hat, auch nicht darauf hingewiesen, dass es nur unter bestimmten Bedingungen passt.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Do Jun 06, 2019 13:26
von Satimi
@ all: Können wir uns bitte auf das Ausgangsmodell im ersten Post konzentrieren? Denn das ist ja das Objekt, was nachgestrickt werden soll. Lasst es uns doch mal in seine Einzelteile zerlegen, damit jeder sehen kann, wie es aussehen soll. Und erst dann können wir darüber beratschlagen, wie wir zum gewünschten Ergebnis kommen. Alles andere ist sinnfrei.

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Do Jun 06, 2019 14:48
von strick-gela
Hallo zusammen!

Danke, daß ihr euch Gedanken zu meinem Problem macht und mich beratschlagt.
Satimi hat geschrieben:
Do Jun 06, 2019 10:40
Moin Gela,
ich habe den Eindruck, dass der Fehler eher bei Dir liegt als in der Software.
Also überprüfe mal bitte folgendes: In Deinen Screenshots steht unten in einem Auswahlfeld das Wort "Babypullover Gr. 56". Ich dachte eigentlich, dass wir hier über den Entwurf eines Herrenpullis in Gr. 56 reden. Warum sagst Du es dem Programm dann nicht? ...Zwischen einem Herren- und einem Babypullover liegen unendliche Welten, sprich Proportionen.
JA!! Im Screenshot vom Strickrechner steht "Babyjacke 50/56 gerader Arm, Kragen" ABER!!! Dies ist lediglich ein Beispiel ... es könnte auch dran stehen "Damen M tailliert, runder Ausschnitt, Raglanschulter, Kurzarm" oder "Poncho GABY spitz Rollkragen geschlossen"
Es ist egal, was unten in dieser Zeile steht, denn daneben ist das Feld "Beispielgröße einsetzen" ... Und erst wenn ich das anklicke, kommen die entsprechenden Maße in die Felder ...
ICH habe aber definitiv MEINE Maße bzw die von meinem Mann und dem ausgemessenen dicken Raglanpulli eingegeben und als "Markus Pullover NoI" gespeichert.

Maschenproben hatte ich ja ganz zu Anfang gemacht und auch diese Werte in den Strickrechner eingetragen, damit das Programm letztendlich meinen Schnitt berechnen kann.
Kerstin hat geschrieben:
Do Jun 06, 2019 10:49
Mein Tipp: Zieh die Teile bis zum Raglan-Beginn auf.
Nimm nicht jeweils 2 Maschen ab, sondern stell den Strickrechner so ein, dass es immer nur eine Masche pro Seite ist. Dann ist es vermutlich jede 2. Reihe bei den Leibteilen und abwechselnd nach 2 und nach 3 Reihen bei den Ärmeln.
Mach die Abnahmen dann mit dem 3er-Decker oder sogar mit dem 4er-Decker, sofern möglich. Dann bekommst du immer noch eine saubere, dekorative Naht, wenn du alles im Matratzenstich zusammenfügst, so dass die Reihen aneinanderpassen.
Genauso rechnet der Strickrechner die Abnahmen um, wenn ich auf 1M umstelle!

Also werde ich als nächstes probieren, die Teile bis zum Beginn des Armausschnitts zu ribbeln, wieder auf die Maschine popeln und mit 1er Abnahmen und ohne Ziergedöhns abnehmen. Denn ich hatte vorher den 4er Decker genommen ... jetzt habe ich aber Angst, daß es nachher wieder nicht zusammen passt.
DENN jetzt werden beim Body 50 mal 1M und am Ärmel auf der Rückenseite 47 mal 1M abgenommen. Und auf der Vorderteilseite des Ärmels muß ich insgesamt 41mal 1M und dann 6 mal 5M jd.2.R. abnehmen. Dann bleiben 8M am Ärmel übrig. Es wird auf jeden Fall wieder ein ungleicher Ärmel.

Und NEIN, es steht in keiner Anleitung geschrieben, daß ich die Abnahmen soundso zu machen habe, ich habe mir das mit dem 4erDecker selber ausgedacht, bzw. hatte es aus dem Anleitungsbuch S.87 (Abnehmen einer Masche rechts und links am Gestrick. Raglanmethode).

:arrow: Allerdings bin ich im "Wieder-auf-die-Maschine-hängen" kein großes Ass und brauche da EWIG dafür. Daher bin ich schon am überlegen, ob ich nicht einfach alles aufribbel und komplett neu beginne...
Zumal ich gestern abend schon angefangen hab zu überlegen, ob ich aus dem Raglan-Gedöhns einen normalen Pulli mit runden Armausschnitten mache :twink:

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Do Jun 06, 2019 21:09
von maggi
Ist irgendwie komisch. Ich habe bestimmt schon sechs Raglan Pullover mit dem Strick Rechner gearbeitet und sie passen einwandfrei. Insofern muss ich den Rechner in Schutz nehmen. Bei richtigen Eingaben kommen auch richtige Ergebnisse heraus.

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Do Jun 06, 2019 21:51
von strick-gela
maggi hat geschrieben:
Do Jun 06, 2019 21:09
Ist irgendwie komisch. Ich habe bestimmt schon sechs Raglan Pullover mit dem Strick Rechner gearbeitet und sie passen einwandfrei. Insofern muss ich den Rechner in Schutz nehmen. Bei richtigen Eingaben kommen auch richtige Ergebnisse heraus.
Hallo Maggi,
wenn du doch schon so oft Raglan berechnet und gestrickt hast, kannst du mir vielleicht sagen, was ich falsch gemacht habe?

Du siehst ja in den Scrennshots, was ich eingegeben habe und was als Ergebnis raus kommt. Gut, daß ich Ziernähte gemacht habe, die nicht funktionieren, weil sie nicht zusammen passen, hab ich inzwischen eingesehen...

Aber warum ist die Anzahl der Abnahmen an Ärmel und Rücken unterschiedlich?

Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir weiterhelfen könntest, da du dich ja mit dem Programm auskennst.

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Do Jun 06, 2019 23:25
von Satimi
Moin zusammen,
mal ne ganz dumme Frage: Wie bist Du auf 29,6 Maschen = 10 cm gekommen? Oder hast Du was ganz anderes eingegeben und das Programm hat es so ausgerechnet?
Ich frage deshalb, weil ich die Anleitung mal mit den vom Programm errechneten Werten durchgerechnet habe. Der Pullover müsste dann in etwa zehn Zentimeter zu kurz sein. Soll heißen: Ohne Bündchen wird er 61,352657 cm lang. Rechne ich 24 Reihen Bündchen dazu, sind es etwas mehr als 66 cm. eigentlich soll der Pulli aber 70 cm lang werden insgesamt. Wo sind die restlichen vier Zentimeter abgeblieben? Unterm Teppich vielleicht? Oder doch im Datennirvana? :ratlos:
Ich komme auch mit der rückwärtigen Ausschnittbreite nicht zurecht. Im allerersten Foto hast Du 23 cm für den rückwärtigen Halsausschnitt gemessen. Wieso sind es dann jetzt plötzlich 23,65 cm?
Für alle diejenigen, die mir jetzt nicht folgen können: Schaut Euch bitte das Foto im ersten Post an. Da sind die Maßangaben eingezeichnet. Der Pullover ist unter den Armen 63 cm breit. Für die Raglanschrägung gehen jeweils 20 cm Breite davon ab. Macht für den rückwärtigen Halsausschnitt 23 cm.

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Fr Jun 07, 2019 06:51
von strick-gela
Satimi hat geschrieben:
Do Jun 06, 2019 23:25
Moin zusammen,
mal ne ganz dumme Frage: Wie bist Du auf 29,6 Maschen = 10 cm gekommen? Oder hast Du was ganz anderes eingegeben und das Programm hat es so ausgerechnet?
Ich habe meine MaPro im Strickrechner wie folgt eingegeben:
Hauptmuster
40M = 13,5cm
60R = 14,5cm
MW 7.00

Bundmuster
26M = 6cm
31R = 6,5cm
MW 3.00

Und daraus hat der Strickrechner die Angabe für die 10x10cm gemacht ...

Das Rückenteil passt auch von Länge her, die Ärmel sind auch ok.

Mein Hauptproblem war ja jetzt, daß ich mit meiner Ziernaht nicht zurecht kam, weil eben am Ärmel andere Abstände der Abnahmen waren, als beim Rücken. Darauf hatte ich nicht geachtet. Wenn ich nun aber nur 1M abnehme und keine Ziernaht dabei mache, sollte es hinkommen.
Satimi hat geschrieben:
Do Jun 06, 2019 23:25
Ich komme auch mit der rückwärtigen Ausschnittbreite nicht zurecht. Im allerersten Foto hast Du 23 cm für den rückwärtigen Halsausschnitt gemessen. Wieso sind es dann jetzt plötzlich 23,65 cm?
Wo stehen denn 23,65cm?

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Fr Jun 07, 2019 06:58
von strick-gela
Bild
Zur allgemeinen Verunsicherung hier mal noch das Bild von meinen Angaben, die ich im Strickrechner gemacht habe! Inkl. der erstellten Maschenprobe und den errechneten Werten.

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Fr Jun 07, 2019 07:03
von jadyn
..praktische Lösung....... @strick-gela Du hast einen gut sitzenden Pullover, Du hast ein neues Rückenteil ....mit regelmäßigen Abnahmen von 1 Ma in jeder 4. Reihe......das ist Deine Maschenprobe....und nun legst Du das aufeinander und zählst die Maschen und die Reihen aus!!! So hat man es in Zeiten vor Strickrechner u.ä. gemacht.

Wenn dies hier aber eine Übung für den Strickrechner sein soll...dann ist der Aufwand sicher gerechtfertigt..

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Fr Jun 07, 2019 07:06
von Die Strickschmiede
Hallo Gela,
hast du das Update auf dem Strickrechner? Das ist zwar schon alt (er wurde ja seit Jahren nicht mehr upgedated), dennoch muss das bei Neuinstallation immer frisch gemacht werden. Die letzte/aktuellste Version ist 1.6.12.

Da ist irgendwo beim Ärmel so ein Casus Cnaxus, wo man das etwas ungewöhnlich eingeben muss, wenn ich mich recht entsinne.
Wenn du magst, kann ich das anhand deiner Eingabemaske auch mal in meinen Strickrechner einhacken zum Vergleich?

viele Grüsse
Kirsten

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Fr Jun 07, 2019 07:21
von strick-gela
Die Strickschmiede hat geschrieben:
Fr Jun 07, 2019 07:06
Hallo Gela,
hast du das Update auf dem Strickrechner? Das ist zwar schon alt (er wurde ja seit Jahren nicht mehr upgedated), dennoch muss das bei Neuinstallation immer frisch gemacht werden. Die letzte/aktuellste Version ist 1.6.12.

Da ist irgendwo beim Ärmel so ein Casus Cnaxus, wo man das etwas ungewöhnlich eingeben muss, wenn ich mich recht entsinne.
Wenn du magst, kann ich das anhand deiner Eingabemaske auch mal in meinen Strickrechner einhacken zum Vergleich?

viele Grüsse
Kirsten
Hallo Kirsten,
danke für die Info, aber das "Update" habe ich auch :-), hatte es beim Installieren gleich runtergeladen.

Ich werde aber bei der neuen Abnahme nur 1M abnehmen (wie schon weiter vorne geschrieben) ... Ein Versuch deinerseits mit dem Programm wäre nicht schlecht. Nur, damit ich vielleicht nicht ganz so blöd dastehe :shock:
Da wäre ich dir sehr dankbar :-)


jadyn hat geschrieben:
Fr Jun 07, 2019 07:03
..praktische Lösung....... @strick-gela Du hast einen gut sitzenden Pullover, Du hast ein neues Rückenteil ....mit regelmäßigen Abnahmen von 1 Ma in jeder 4. Reihe......das ist Deine Maschenprobe....und nun legst Du das aufeinander und zählst die Maschen und die Reihen aus!!! So hat man es in Zeiten vor Strickrechner u.ä. gemacht.

Wenn dies hier aber eine Übung für den Strickrechner sein soll...dann ist der Aufwand sicher gerechtfertigt..
Sorry, wie soll ich deinen Beitrag verstehen? Ich möchte den Pullover gerne mithilfe des Strickrechners berechnen und danach auch fertigen. Ich kann doch mit der Strickmaschine nicht einfach so ein Rückenteil machen, was dann vielleicht passt, um es dann auszuzählen... :ratlos:

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Fr Jun 07, 2019 09:45
von jadyn
strick-gela hat geschrieben:
Fr Jun 07, 2019 07:21


Sorry, wie soll ich deinen Beitrag verstehen? Ich möchte den Pullover gerne mithilfe des Strickrechners berechnen und danach auch fertigen. Ich kann doch mit der Strickmaschine nicht einfach so ein Rückenteil machen, was dann vielleicht passt, um es dann auszuzählen... :ratlos:
Nein, das sollst Du nicht....ich meine nur, Du hast doch schon den Rücken....

..aber ich ich habe ja geschrieben, wenn dies eher eine Übung für den Strickrechner ist....dann ist doch alles gut...

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Fr Jun 07, 2019 20:29
von maggi
Hallo Gela,
ich stricke immer "Raglan einfach", dann habe ich an den Leibteilen und den Ärmeln die gleiche Anzahl von Reihen. Das bedeutet, Streifen passen zusammen und die Abnahmen natürlich auch. Die Rückenbreite wird automatisch umgerechnet auf Raglan, aber du mußt daran denken, die Ärmellänge entsprechend bis zur hinteren Mitte einzugeben. Es gibt im Strickrechner zu jedem Feld eine Hilfe-Funktion und ich schaue dort auch oft nach, welche Angaben erforderlich sind. Und zu deinem Trost: ich finde den Strickrechner bei Raglan - naja - sehr speziell von den Eingaben her.
Ich drücke die Daumen, dass dein Pulli noch gelingt!

Re: Herrenpullover Gr 56 aus Drops-Fabel

Verfasst: Sa Jun 29, 2019 09:23
von Die Strickschmiede
Hallo Gela,
hitzebedingt hat meine Antwort etwas gedauert- entschuldige bitte.
Also: ich habe alles eingegeben, wie du in deiner Eingabemaske als Screenshot gezeigt hast und habe das gleiche Ergebnis.
Aber folgende Denkanstöße:
-Raglan genau = die selbe Schräge an VT/RT und Ärmel
-Raglan einfach = die selben Reihen an VT/RT und Ärmel
Das heißt für mich: es passt mit Raglan genau, da die Schräge die gleiche ist. Dass es mehr/weniger Abnahmen sind hängt auch damit zusammen, dass ja unterschiedlich abgenommen wird, um eben die gleiche Schräge zu erreichen.
Wenn du die Teile verbindest vermittelst du sie und fügst sie zusammen.
Dass das optisch mit deinen betonten Abnahmen nicht ganz hinhaut (so dass sie sich gegenüber stehen) kann gut sein, da das Programm schlicht nicht von betonten Abnahmen ausgeht.
Zu den Abnahmen würde ich empfehlen nur 1 M einzugeben im Anfangsbildschirm, da hast du weniger ‚Zug‘ auf den Abnahmen, vor allem am Halsausschnitt.
Klicke mal auf das ? in der ersten Eingabeseite, wo du die Maschenzahl eingibst: dort steht dabei, dass es sein kann, dass das ein paar Maschen übrig sind, die du dann selbst anpassen musst.
Deshalb auch hier: versuch‘s lieber mal mit 1 M, das wird besser.

Ich hoffe es hilft etwas weiter?

Viele Grüße
Kirsten