Der neue ist da

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
Miros24
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mi Jan 15, 2020 22:59

Der neue ist da

Beitrag von Miros24 » Di Jan 21, 2020 07:40

Hallo ihr lieben, ich schreibe heute das erstmal, habe aber fleißig mit gelesen. Ich heiße Stefan und habe seit kurzem das Stricken mit der Strickmaschine begonnen. Ich bin fleißig am üben und lernen. Meine Strickmaschine ist eine KH840 mit KR830. Gestern Abend habe ich Bündchen Stricken versucht, hat auch super geklappt. Danach wollte ich ausprobieren, z.b. 1—5—20—5—1, also 1 am Hauptbett 5 am Doppelbett wieder 20 am hauptbett usw. dieser Gedanke kam mir, weil beim Glatt rechts es sich doch zusammen rollt, also dachte ich mir, man könnte so zu sagen 2 leisten auf dem Doppelbett in links oder 1—1 Stricken und dann alles rechts und wieder eine Leiste in 1—1. vor allem wen man noch Muster in das glatt rechte Rein Stricken möchte.
Nun zu meinem Problem, wenn ich die Maschen so aufnehme, und einmal drüber stricke den Anschlagskamm einhänge und dann die 2 Reihe drüber stricke, entsteht meist ein fadensalat auf den mittleren Maschen, da ich dort den anschlakskamm nicht anbringen kann.
Ich hoffe ihr habt verstanden was ich meine :biggrin:
Vielleicht könnte mir jemand mal sagen ob das so überhaupt gehen würde.

Gab vielen Dank an euch alle. :-)

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2845
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der neue ist da

Beitrag von frieda » Di Jan 21, 2020 08:39

Hallo und herzlich willkommen hier. Ich würde das an Deiner Stelle anders beginnen. Und zwar mit Kontrastgarn 1re 1li anschlagen, den Kamm einhängen, ein paar Reihen stricken und dann umhängen auf das Muster, das Du eigentlich willst. Noch ein paar Reihen Kontrast, dann eine Reihe mit dem Nylonfaden, anschliessend einen Wickelanschlag über die Nadeln mit denen Du stricken willst in dem Garn, in dem das eigentliche Strickstück sein soll.
Klingt vielleicht erstmal komisch, ist aber eine Technik, die sehr nützlich ist.
Nachdem das Strickstück fertig ist, ziehst Du einfach den Nylonfaden raus und hast da eine geschlossene Kante.

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Miros24
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mi Jan 15, 2020 22:59

Re: Der neue ist da

Beitrag von Miros24 » Di Jan 21, 2020 08:48

Hallo Frieda, vielen lieben Dank. Ich habe lange nachgedacht und mir ist dann auch der Gedanke gekommen, man könnte erst ein paar Reihen Bündchen Stricken und dann die mittleren Maschen auf das Hauptbett zurück legen um nur rechte zu Stricken, müsste doch so auch gehen. Da werde ich heute Nachmittag mal rum probieren. Auch mit deiner Anleitung. Vielen Dank

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“