Seite 1 von 1

Blenden anstricken

Verfasst: Sa Mai 11, 2019 19:11
von universal
Hallo ,
endlich habe ich mich an ein komplettes Strickprojekt auf der Strickmaschine gewagt.
Es ist eine Babyjacke und trotz Maschenprobe und gleicher Garnstärke stimmen die Propotionen überhaupt nicht. Aber egal, jetzt weiß ich wie es geht.
Eigentlich wollte ich die Blenden jetzt von Hand anstricken weil ich mir nicht sicher bin,wie dies mit der Strickmaschine gearbeitet wird. Vermutlich zuerst die beiden langen Seitenblenden und dann der Halsausschnitt?
Und nehme ich die Maschen aus den Seitenrändern auf, stricke meine Blende und dann?
Ich konnte bisher keine Anleitung finden, welche Schritt für Schritt erklärt wie die Vorgehensweise genau ist.
Hat jemand einen Tipp, gerne auch eine Videoanleitung, für mich?
Und die unteren Blenden klappen nach oben, hab’s fürs Foto festgesteckt, läßt sich das vermeiden? Ich habe es als Umhängebündchen gestrickt und die erste Reihe nach dem Umhängen die Maschengröße höher gestellt.
Vielen Dank für eure Hilfe und ein schönes Wochenende!
Foto von mir, das Buch heißt stricken für die Kleinsten , Bechtermünz Verlag, Fiona Mc Tague

Re: Blenden anstricken

Verfasst: So Mai 12, 2019 08:37
von Kerstin
universal hat geschrieben:
Sa Mai 11, 2019 19:11
trotz Maschenprobe und gleicher Garnstärke stimmen die Propotionen überhaupt nicht.
Hast du mal kontrolliert, wie die Maschenprobe im fertigen Teil nach dem Waschen ist?
Und hattest du die Probe gewaschen?
Wenn ein Teil relativ lange an der Maschine hängt, kann es sich durch sein eigenes Gewicht längen. Nach der Wäsche gibt sich das üblicherweise.
Eigentlich wollte ich die Blenden jetzt von Hand anstricken weil ich mir nicht sicher bin,wie dies mit der Strickmaschine gearbeitet wird. Vermutlich zuerst die beiden langen Seitenblenden und dann der Halsausschnitt?
Das kannst du machen wie du willst. Die Verteilung der Knopflöcher ist einfacher, wenn man erst die Halsblende strickt und dann die Vorderteilblende über die ganze Länge. Dann kann man den Knopflochkalkulator zu Hilfe nehmen.
Und nehme ich die Maschen aus den Seitenrändern auf, stricke meine Blende und dann?
Ich konnte bisher keine Anleitung finden, welche Schritt für Schritt erklärt wie die Vorgehensweise genau ist.
Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Blende zu stricken:
  • Man kann die Randmaschen aufnehmen und die Blende anstricken.
  • Man kann die Blende getrennt beginnen und dann die Maschen aus der Kante dazuhängen und alles gemeinsam abketten.
  • Man kann die Blende längs stricken (also in derselben Richtung wie die Vorderteile) und wahlweise
    1. entweder die Vorderteile während des Strickens dazuhängen oder
    2. die Blende hinterher annähen.
Tipps und Videos gibt es z.B. mit dem Suchbegriff machine knitting bands
Und die unteren Blenden klappen nach oben, hab’s fürs Foto festgesteckt, läßt sich das vermeiden? Ich habe es als Umhängebündchen gestrickt und die erste Reihe nach dem Umhängen die Maschengröße höher gestellt.
Aber wohl nicht hoch genug. Nach dem Hochhängen hast du zwei Maschen auf jeder Nadel. Also benötigst du quasi die doppelte Fadenlänge zum Durchstricken, damit die Kante nicht hochklappt. Diese Reihe sollte lieber zu locker als zu fest gestrickt werden. Zu locker fällt später nicht auf, aber wenn es auch nur ein wenig zu fest ist, klappt es hoch.
Dasselbe gilt übrigens fürs Anstricken bzw. Anbringen der Blende. Die Verbindung muss wirklich ganz locker sein (notfalls von Hand durchstricken), sonst klappt die Blende nach außen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

Re: Blenden anstricken

Verfasst: So Mai 12, 2019 17:33
von universal
Hallo Kerstin, vielen Dank für deine ausführliche Antworten.
Ich habe jetzt nochmal ein Bündchen mit Mausezähnchen gestrickt, die Maschenweite für die Reihe mit den doppelten Maschen von 4 auf 8 gestellt und es klappt immernoch um aber weniger. Das nächste mal stricke ich wieder Zwei rechts zwei Links 😉
Schönen Sonntag noch !

Re: Blenden anstricken

Verfasst: Di Mai 14, 2019 17:32
von Kerstin
Hallo Moni,

doppelte Maschenweite-Zahl bedeutet nicht unbedingt doppelte Fadenlänge! Die Zahlen sind rein willkürlich und könnten auch A, B, C und so weiter heißen statt 1, 2, 3 und so weiter. Um wirklich die doppelte Länge zu bekommen, müsstest du schon genau ausprobieren, wieviel größer eine Masche bei geänderten Einstellungen wird.

Für die Zusammenstrick-Reihe nehme ich meistens die größte einstellbare Maschenweite. Wenn ich relativ dickes Garn verwende, stricke ich die Maschen auch schon mal von Hand lose durch. Wie gesagt, eine zu lockere Reihe fällt nicht auf, nur eine zu feste.

Zahlreiche Grüße
Kerstin