Polyacryl

Für Fragen zu Wolle, Garnen, Stricknadeln, Wicklern, Strickumgebung ...
Strickerle
Mitglied
Beiträge: 521
Registriert: Mi Jan 30, 2013 14:20
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Polyacryl

Beitrag von Strickerle » Do Dez 12, 2013 13:54

Hallo,

für eine Jacke die ich demnächst stricken will, bin ich auf Wollsuche. Bei Junghans bin ich auf
http://www.junghanswolle.de/stricken-haekeln/garne-nach-themen/waschmaschinenfest/revue-von-junghans-wolle?HI=produktuebersicht&ID_KATEGORIE=100011 gestoßen. Es ist 100% Polyacryl (Microfaser).
Ich habe noch nie damit gestrickt und will deshalb auf Eure Erfahrung zurück greifen. Läßt sich Polyacryl gut stricken? Wie verhält sich diese Wolle? Leiert sie beim tragen (wie Viskose) aus? Ist die Wolle schwer und längt sich deswegen? Sollte man besser die Finger davon lassen? ......
Grüßle von Sabine :strick:

JustIllusion
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Fr Aug 23, 2013 23:47
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von JustIllusion » Do Dez 12, 2013 15:31

Hallöchen,

Polyacryl ist nicht gleich Polyacryl ;-)

Derzeit verstricke ich ein Microfaser-Garn (allerdings nicht von Jungshans), welches sich meiner Meinung nach sehr gut verarbeiten lässt.
Es erinnert mich ein wenig an Baumwolle und das Gestrick fühlt sich angenehm weich an (auch ähnlich Baumwolle).
Allerdings ist das Garn, welches ich gerade verwende etwas elastischer als Baumwolle.
Ob sich alle Microfaser-Garne so verhalten, kann ich leider nicht sagen.
Auf jeden Fall wird dies nicht mein letzter Pulli (für meinen Sohn, 3 1/2 Jahre) aus solchem Garn werden.

Viele Grüße
Sonja

PS: Den Link habe ich mir gleich gespeichert. Immer diese Viren :mrgreen:
Viele Grüße
Sonja

Strickerle
Mitglied
Beiträge: 521
Registriert: Mi Jan 30, 2013 14:20
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von Strickerle » Do Dez 12, 2013 16:30

Das Garn reizt mich. Der Preis ist auch nicht ohne. Seit meinem Baumwoll/Viskose Garn Fehlkauf bin ich halt vorsichtiger geworden. Ich hab noch Seiten deren Viren um ein vielfaches gefährlicher sind. 8-)
Grüßle von Sabine :strick:

Uschi58
Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: Mi Mär 07, 2012 14:31
Strickmaschine: Brother KH-930 mit KR 850 und Simet Strickmaschinenmotor
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von Uschi58 » Do Dez 12, 2013 18:34

Hallo,

der Vorteil von Polyacryl ist, dass es leicht und günstig ist. Der Nachteil aber ist, dass das Garn sehr schnell verfilzt. Also wenn einen Weihnachtspulli (Norweger) in Polyacryl verstrickt habe, war der meist nur eine Saison ansehnlich. Dann bilden sich an allen Stellen mit Reibung Flauschstellen, die unschön aussehen und die sich auch nicht ohne weiteres abpellen lassen. Ich verstricke es daher nicht mehr. Wenn man aber eine Strickjacke für ein schnell wachsenden Kind macht, ist es unter Umständen nicht tragisch, weil es nicht ewig halten muß.

Was ein guter und wesentlich haltbarerer und auch immer noch pflegeleichter Kompromiss ist, sind Baumwoll-Acryl Mischungen. Die lassen sich an der Maschine gut verstricken, halten Waschmaschine aus und halten lange ohne Verfilzungen. Sie leiern und erschweren (im Gegensatz zu reiner Baumwolle und Baumwollviskose-Mischungen) nicht.

Mein liebstes Garn ist reines Merino-Garn. Da habe ich Pullis, die ich im Winter fast alle 3 Tage im Wechsel trage, die aber immer noch vom Maschenbild aussehen wie neu. Was man daraus macht, ist teurer, hält aber eher für die Ewigkeit.

PS: Ich habe mir auch mal am Anfang vor Jahren Baumwoll-Viskose gekauft. Es war der teuerste und formloseste Pulli geworden, den ich irgendwann weggeworfen habe, obwohl ich ihn nur 1-2 Mal getragen hatte. :wink:
Zuletzt geändert von Uschi58 am Do Dez 12, 2013 19:18, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Uschi

(fast) reine Maschinenstrickerin auf Brother KH-930 mit Doppelbett und Simet-Motor, KH-892 mit Doppelbett, DK 7

Basteline
Mitglied
Beiträge: 430
Registriert: Sa Apr 17, 2010 14:14
Wohnort: Nahe Köln
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von Basteline » Do Dez 12, 2013 18:44

Polyacryl und Filzen??
Wolle filzt, wenn man sie zu heiß mit viel Bewegung wäscht, und wenn sie nicht superwash ausgerüstet ist...aber Polytiere...?

Hin und wieder stricke ich solch ein Material auch mal, aber dann nicht die billigen Ausführungen, sondern gute Garne.
Habe gerade ein 100 % polygarn von Ktja verhäkelt, das faßt sich fast wie eine Woll-Poly-Mischung an, ganz weich und angenhem.
Auch Mikrofasern habe ich schon gerne verarbeitet, mit leichtem Glanz. oder die Omega (+) von Lang Yarn, auch sehr schöne Mikrofaser.
Aber in der Regel ziehe ich Wolle vor, ganz besonders seitdem ich auch selber spinne.
Liebe Grüße
Basteline
....und lasset die Nadeln schwingen!

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5855
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal
Kontaktdaten:

Re: Polyacryl

Beitrag von Kerstin » Do Dez 12, 2013 18:59

Strickerle hat geschrieben:Läßt sich Polyacryl gut stricken? Wie verhält sich diese Wolle? Leiert sie beim tragen (wie Viskose) aus? Ist die Wolle schwer und längt sich deswegen? Sollte man besser die Finger davon lassen? ......
Es gibt solche und solche Polyacryl-Garne.
Es gibt welche, die sind aufgebauscht und leicht (Hochbausch), und es gibt welche, die sind glatt und eher schwer. Und es gibt hunderte von Effektgarnen.

Es gibt welche, die müffeln für den Rest des Tages bzw. bis zur nächsten Wäsche zum Himmel, wenn man kurz mal drin geschwitzt hat, und es gibt Microfasern, die angeblich Feuchtigkeit gut ableiten, so dass man sich darin nie klamm fühlt.

Es gibt welche, die quietschen geradezu beim Verstricken auf den Nadeln, und welche, die sich sehr weich und angenehm anfühlen. Und solche, die so weich sind, dass ich sie eklig finde, aber das ist meine persönliche Macke. Kratzig kann Polyacryl natürlich auch sein.

Es gibt pflegeleichte und empfindliche Poly-Garne.
Manche sind in Grenzen trocknergeeignet; andere mutieren im Trockner und auch schon bei zu heißer Wäsche zum formlosen Lappen.
Sei vorsichtig beim Bügeln oder Dämpfen, denn damit kann man das Garn blitzschnell jeglicher Elastizität berauben. Ein solcherart behandeltes Gestrick sieht dann aus wie ein Scheuerlappen, ist aber leider nicht so saugfähig.

Ich fürchte, Du musst einfach probieren, wie Dein Garn sich verhält.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Strickerle
Mitglied
Beiträge: 521
Registriert: Mi Jan 30, 2013 14:20
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von Strickerle » Do Dez 12, 2013 19:16

Ich habe das Garn noch nicht gekauft weil ich mich im Vorfeld erst mal informieren will. Und da ich da ein ganz bestimmtes Garn im Auge habe, habe ich den Link gesetzt. Als Alternative habe ich mal http://www.garnstudio.com/lang/de/visgarn.php?garn=AlpacaSilk in Betracht gezogen. Wenn ich es richtig hier im Forum mit bekommen habe ist die Meinung über Drops Wolle auch recht unterschiedlich, oder?
Grüßle von Sabine :strick:

Uschi58
Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: Mi Mär 07, 2012 14:31
Strickmaschine: Brother KH-930 mit KR 850 und Simet Strickmaschinenmotor
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von Uschi58 » Do Dez 12, 2013 19:23

Basteline hat geschrieben:Polyacryl und Filzen??
Wolle filzt, wenn man sie zu heiß mit viel Bewegung wäscht, und wenn sie nicht superwash ausgerüstet ist...aber Polytiere...?

Hin und wieder stricke ich solch ein Material auch mal, aber dann nicht die billigen Ausführungen, sondern gute Garne.
Habe gerade ein 100 % polygarn von Ktja verhäkelt, das faßt sich fast wie eine Woll-Poly-Mischung an, ganz weich und angenhem.
Auch Mikrofasern habe ich schon gerne verarbeitet, mit leichtem Glanz. oder die Omega (+) von Lang Yarn, auch sehr schöne Mikrofaser.
Aber in der Regel ziehe ich Wolle vor, ganz besonders seitdem ich auch selber spinne.
Das Polyacrylgarn verfilzt in der Tat. Damit ist aber nicht gemeint, dass es schrumpft und die Maschenstruktur verliert, sondern, dass es überall Knötchen und Pilling-Effekte gibt. Das 0815 Garn, dass man für einen 1 im Supermarkt findet, keine Microfaser. Wie sich Mikrofaser verhällt als Polyacryl, kann ich nicht sagen. Die Neuschöpfungen sind wohl schwer alle erfassbar. Wer aber schon mal die 10 Euro Pullis von C&A, die Winterpullis von KIK und Co. gesehen hat, der kennt das klassische normale Polyacrylgarn.
Gruß
Uschi

(fast) reine Maschinenstrickerin auf Brother KH-930 mit Doppelbett und Simet-Motor, KH-892 mit Doppelbett, DK 7

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5855
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal
Kontaktdaten:

Re: Polyacryl

Beitrag von Kerstin » Do Dez 12, 2013 20:08

Strickerle hat geschrieben:Als Alternative habe ich mal http://www.garnstudio.com/lang/de/visgarn.php?garn=AlpacaSilk in Betracht gezogen.
Uff, das ist ein völlig anderer Garn-Typ, obwohl Nadelstärke und Maschenprobe ähnlich sind.
Das Junghans-Garn ist glatt, lässt jede Masche und jedes Muster klar erkennen und wird so verstrickt, dass die Maschen das Gestrick ausfüllen. Das Gestrick hat damit einen festen, voluminösen Griff.
Das Drops-Garn ist sehr dünn und flauschig, lässt die Maschen im Flor verschwinden (die meisten Muster sind dann nicht mehr erkennbar) und ergibt kein festes, sondern ein locker-luftiges Gestrick.

Das ist ungefähr so, als wollte man statt eines soliden Rührteigs Baisers machen. Ich glaube nicht, dass man das eine Garn gut mit dem anderen ersetzen kann.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Wollmädchen

Re: Polyacryl

Beitrag von Wollmädchen » Do Dez 12, 2013 20:31

Ich denke am besten mal ein Knäuel zu kaufen und zu versuchen, ich hatte schon Polytier dass schrecklich an den Fingern hing und regelrecht kleine rauhe Stellen suchte oder produzierte.

Ich habe ein Polyester von Bergere de France und eigentlich nur für Kinder gedacht die ja oft für die Schule sowas brauchen.

Einige Kundinnen haben mir allerdings jetzt fertig gestrickte Sachen gezeigt da war ich erstaunt und hätte das Garn nicht wiedererkannt.

Versuch macht klug und eh man eine Tüte voll davon hat....

Maja
Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Mi Apr 11, 2007 08:43
Wohnort: Gifhorn
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von Maja » Do Dez 12, 2013 20:41

Kerstin

Deine Vergleiche ,Rührteig Baisers , mit Wolle zu vergleichen bringen einen zum schmunzeln sind aber treffend.

viele Grüße
Erika

Strickerle
Mitglied
Beiträge: 521
Registriert: Mi Jan 30, 2013 14:20
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von Strickerle » Do Dez 12, 2013 21:39

Bei Deinem Vergleich Kerstin mußte ich auch lachen aber Du hast ja recht. :D Ich will eine Jacke stricken bei der sich glatt rechts und glatt Links abwechseln. Es kommt nur auf die Maschenzahl an (18 M = 10cm).
Wenn ich Test halber ein Knäuel von dem Polyacryl Garn kaufen würde, wüßte ich nicht was ich mit der Maschenprobe außer waschen machen müßte um mir meine Fragen selbst zu beantworten und bei dem Preis vermute ich mal das die Qualität nicht so dolle sein wird.
Ich will einfach nur eine weiche Wolle und mal was anderes als Merino, denn damit stricke ich im Winter immer sehr viel.
Grüßle von Sabine :strick:

Chaos-strickerin
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Di Apr 19, 2011 14:11
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von Chaos-strickerin » Do Dez 12, 2013 22:10

Hallo Sabine,
lies Dir doch mal die Bewertungen für das Garn durch,
vielleicht beantwortet die ein oder andere Deine Fragen :-)

LG Geli
stricke mit der KH 970 plus KR 850, KH 260 und dem KG 93
und jetzt auch mit DK

Strickerle
Mitglied
Beiträge: 521
Registriert: Mi Jan 30, 2013 14:20
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von Strickerle » Do Dez 12, 2013 23:06

Hallo Geli,

seitens der Bewertungen hört es sich sehr positiv an. :D Ich traue so was nicht unbedingt weil man nicht wissen kann obs geschönt wurde (löschen v. Kritik). Andererseits könnte es doch stimmen. Ich hab auch Bewertungen anderer Garne/Wolle gelesen und da waren auch negative Kommentare.
Grüßle von Sabine :strick:

JustIllusion
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Fr Aug 23, 2013 23:47
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von JustIllusion » Do Dez 12, 2013 23:46

Hallo,

auch ich habe schon erlebt, dass Polytierchen gepillt haben, aber bei Microfaser kann ich mir das eher weniger vorstellen ;-)
Viele Grüße
Sonja

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5634
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Kontaktdaten:

Re: Polyacryl

Beitrag von Michaela » Fr Dez 13, 2013 09:05

Ich kann nur bestätigen, was über die Polygarne bisher geschrieben wurde, auch über Polykleidung.

Meiner Mutter habe ich in den 70-er Jahren zwei Polyjacken gestrickt, die sie heute noch trägt. Ich habe sie letztes Jahr einmal fotografiert und war erstaunt, wie gut die noch in Form und Aussehen sind.
Es gab seinerzeit schon diese Billiggarne im Riesenknäuel. Hochbausch nannte sich das. Und es gab glatt versponnene Garne, die eher wie Viscose oder mercerisierte Baumwolle wirkten. Heutzutage haben sich die Spinnverfahren noch weiter entwickelt und man kann aus dem Polyacryl fast jede Struktur nachbauen.

Für meine sportliche Betätigung im Sommer hatte ich mir ein Microfaser-Hemd gekauft. Ich hatte auch Müffelfaser erwartet, war jedoch absolut überrascht, wie gut sich das trug und die Feuchtigkeit vom Körper ableitete. Und es müffelte gar nicht, genau gesagt, nahm es überhaupt keinen Geruch auf, auch nicht den des Waschmittels.

Die Alpaca-Silk habe ich schon in den Händen gehabt und verstrickt gesehen, sie ergibt ein fluffiges Gestrick, das ich vielleicht zu einem Lochmuster verarbeiten würde. Strukturmuster wären vertane Arbeit.
Ich würde Polytiere möglichst fest verstricken (Maschenproben!) und natürlich waschen, bevor ich eine Entscheidung träfe.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Strickerle
Mitglied
Beiträge: 521
Registriert: Mi Jan 30, 2013 14:20
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von Strickerle » Fr Dez 13, 2013 15:03

Hallo,

erst ein mal herzlichen Dank für die rege Beteiligung an meinem Anliegen. :D Ich habe noch mal Eure Beiträge in Ruhe durch gelesen und denke das ich mich mal auf Kunstfaser einlasse weil ich noch nie so ein Garn verstrickt habe und neugierig geworden bin.
Das Junghans Garn gefällt mir auf der Abbildung von der Struktur her gut aber vermutlich, wenn ich Euch richtig verstanden habe, ist es mit 1,85 € / 50 g eher ein "Billiggarn" an dem man eher keine Freude hat (trotz der positiven Bewertungen)? Da ist http://www.wollywood.de/Omega-Plus-von-LANG-YARNS.html besser? Vom Preis her ist die Omega auch ok.
Grüßle von Sabine :strick:

JustIllusion
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Fr Aug 23, 2013 23:47
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von JustIllusion » Fr Dez 13, 2013 15:51

Hallöchen,

also Billiggarn würde ich jetzt nicht sagen, sondern eher günstig ;-)
Bekanntlich sind die Geschmäcker verschieden und jeder strickt gerne etwas anderes.
Es gibt reichlich Strickerinnen und Stricker, die mit Kunstfasern nichts am Hut haben und wiederum andere schwören darauf.

Das Junghans-Garn ist auf jeden Fall in meinen Favos, da ich auch die Farben wunderschön finde.
Bei dem Preis kannst Du eigentlich auch nichts verkehrt machen ;-)
Nur weil ein anderes Garn evtl. mehr kostet, ist es deshalb noch lange nicht besser :mrgreen:

Für welches Garn Du Dich auch entscheidest, ich wünsche Dir viel Spaß beim Stricken :-)
Viele Grüße
Sonja

Strickerle
Mitglied
Beiträge: 521
Registriert: Mi Jan 30, 2013 14:20
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von Strickerle » Fr Dez 13, 2013 19:52

Bisjetzt habe ich noch nie Kunstfasern verstrickt aber es sieht halt so schön aus. :oops: Mal sehen, vielleicht bestell ich mal 2 Knäuel um einen Schal zu stricken und wenns was taugt kann ich ja dann immer noch für meine Jacke die ich stricken will eine neue Bestellung machen.
Grüßle von Sabine :strick:

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1216
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Polyacryl

Beitrag von Siebenstein » Fr Dez 13, 2013 20:22

Hallo Sabine,
aus der Omega+ habe ich für meine Cousine eine Jacke gestrickt: http://ravel.me/Siebenstein/zalm.
Das Garn ließ sich prima verstricken und hat sich bisher auch gutartig verhalten ;)

VG,
Ulrike

Antworten

Zurück zu „Material + Zubehör für jegliche Arbeiten mit Garn und Nadeln“