Seite 1 von 1

Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Mo Okt 19, 2015 00:38
von Bea
Hallo ihr Lieben,

nachdem ich auch endlich Socken stricken kann, habe ich mir bei Fa. Butinette diese Sockenwolle bestellt

https://basteln-de.buttinette.com/shop/ ... aria-27341

Doch wie ich es auch immer anstelle, ich habe immer 2 verschiedene Socken. Nie treffe ich den richtigen Fadenlauf. Die Wolle ist immer per 100 g,
also habe ich sie schon genau mit der Küchenwaage in 2 Knäuel a 50 getrennt, den gleichen Anfangsfaden wie bei Socke 1 gesucht und immer wieder
habe ich dann doch einen anderen Farbverlauf. Sieht irgendwie ja auch ein bisschen blöd aus. Nie finde ich den richtigen Anfang.
Habe schon in meiner Verzweiflung, um immer die richtigen Streifen zu bekommen, den Faden abgeschnitten, weiter abgewickelt, bis die richtige Farbe wieder auf dem Knäuel war., angeknotet und weiter gestrickt. Doch es passte wieder nicht, also alles nochmal. Irgendwann habe ich dann nur einen Haufen lose Fäden, die dann alle vernäht werden wollen.

Wie macht Ihr denn das?

LG
Beate

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Mo Okt 19, 2015 08:17
von frieda
Ich mach das mit viel Gefühl. Und trotzdem haut es nicht immer hin. :D Ich habe in meinem Leben wohl erst ein einziges mal wirklich komplett perfekt gleiche Socken hinbekommen. Bei allen anderen gab es immer ein wenig Versatz.

Das kann aber auch am Garn liegen, das ist vielleicht auch nicht immer 100% gleich über den Verlauf.

Ansonsten gibt es auch extra Sockengarn, wo ein Stück Kontrastfarbe reingefärbt ist, damit man den Anfang des nächsten Farbrapports besser finden kann. Aber ich komm gerade nicht mehr drauf, welche Marke das war.

Grüßlis,

frieda

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Mo Okt 19, 2015 10:20
von Strickendes Landei
Guten Morgen zusammen,
bei mir sind die Socken auch nicht immer gleich, oft nur ähnlich.
Ich verstricke auch gerne mal am Bund ein einfarbiges Restknäul, damit sich die Socken noch ein wenig ähnlicher sehen.

Wer es ganz perfekt braucht für den hat Schachenmayr Regia die Lösung:
http://de.schachenmayr.com/news/regia-p ... em-knaeuel

Ist mir persönlich zu teuer und die Farben gefallen mir auch nicht.
Handarbeit muss doch nicht perfekt sein, dann kann ich auch Industriesocken kaufen....

Liebe Grüße,
Sandra

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Mo Okt 19, 2015 13:50
von Bea
Vielen lieben Dank für die Antworten. Es beruhigt mich ja, dass ich nicht allein mit diesem Problem bin.
Das macht die Socken zwar nicht gleicher, aber es beruhigt.

Liebe Grüße und vielen Dank euch Beiden für die Hilfe
Beate

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Mo Okt 19, 2015 18:45
von zwirni
Aus der o.a. Wolle habe ich noch keine Socken gemacht, und ich stricke Socken meist auf der Maschine.

Zu Beginn der ersten suche ich mir einen Farbanfang, bei der zweiten Socke wird dann abgewickelt, bis ich beim gleichen Farbanfang innerhalb des Rapports bin. Meiner Meinung nach müsste das eigentlich mit jedem Garn funktionieren.
Strickpaarekleintext.jpg
Strickpaarekleintext.jpg (26.15 KiB) 8998 mal betrachtet

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Mo Okt 19, 2015 19:55
von Kerstin
Ich mach's wie Zwirni/Karla.
Ich teile Sockengarn niemals in zwei exakte Hälften, weil das, je nach Farbverlauf und angepeilter Sockengröße, unsinnig ist. Ich fange aber bei selbstmusterndem Garn grundsätzlich an einem deutlich erkennbaren Farbwechsel an, lasse einen ausreichend langen Anfangsfaden, damit ich das sicher erkennen kann, und wickle für die zweite Socke mein Knäuel exakt so weit ab, bis ich wieder beim zuerst festgelegten Farbwechsel bin. Mit dieser Methode bekommen meine Socken praktisch immer eine einheitliche Musterung bzw. Farbfolge. Wichtig ist mir das besonders bei Paaren, die ich verschenke.

Ein einziges Mal ist es mir passiert, dass es keinen passenden Farbwechsel gab. Das war vor Jahren bei einem Knäuel Opal Sockenwolle mit extrem langem Farbverlauf. Letztlich habe ich aus dem Garn etwas anderes gemacht als Socken.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Mo Okt 19, 2015 20:29
von Basteline
Genau so kenne ich es auch, damit man 2 gleiche Stücke bekommt.
Bei mir sind es eher Pulswärmer und fingerlose Handschuhe.

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Di Okt 20, 2015 09:05
von bewema
Ich nehme immer 2 Knäuel Wolle und dann werden die Socken auch gleich.

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Di Okt 20, 2015 10:41
von zwirni
Aber nur, wenn du an der gleichen Stelle des Farbrapports beginnst! Die Knäuel sind ja nicht identisch gewickelt.

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Di Okt 20, 2015 12:01
von Bea
Oh, ich sehe schon, so einfach ist da nicht mit der lieben Wolle.
Ich habe natürlich auch, wie empfohlen, nach dem richtigen Anfang gesucht, abgewickelt und dachte, da auch die 2. Farbe dann stimmte, nun kann ich beginnen. Aber nichts da, der Farbrapport war doch anders. Na was soll`s. Gibt es eben erstmal unterschiedliche Socken.
Falls ich dann noch Lust und bedarf habe, werde ich beim nächsten Mal lieber einfarbige Wolle kaufen.
Vielen lieben Dank an Alle, die wie immer, so nett geholfen haben.

LG
Beate

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Di Okt 20, 2015 16:36
von Kerstin
Bea hat geschrieben:Ich habe natürlich auch, wie empfohlen, nach dem richtigen Anfang gesucht, abgewickelt und dachte, da auch die 2. Farbe dann stimmte, nun kann ich beginnen. Aber nichts da, der Farbrapport war doch anders.
Oft kommt ein und dieselbe Farbe an verschiedenen Stellen im Rapport vor. Da muss man dann genauer hinschauen, um sicher zu sein, dass man bei beiden Socken an derselben Stelle im Muster beginnt. Es reicht dann nicht, einfach nur bis zum nächsten Vorkommen einer bestimmten Farbe abzuwickeln, sondern man muss auch sicherstellen, dass das eigentliche Muster übereinstimmt. Deshalb wickle ich zu Anfang der ersten Socke immer so viel ab, dass ich wirklich eine klar erkennbare Farbwechsel-Stelle habe, auch wenn dabei ein oder zwei Meter drauf gehen. Dieses lange Ende lasse ich dann erst einmal hängen, es hilft mir bei der zweiten Socke zu vergleichen, ob ich auch wirklich die richtige Stelle erwischt habe. Wenn man den Anfangsfaden der ersten Socke und den Faden des Rest-Knäuels parallel nebeneinanderlegt, sollten sie über eine längere Strecke weitgehend deckungsgleich sein.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Di Okt 20, 2015 18:00
von zwirni
Genauso mache ich es auch ☺

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Mi Okt 21, 2015 06:11
von mama strickt
Guten Morgen!
Ich halte mich da an Friedrich Hundertwasser:

" Warum muß der Mensch zwei gleiche Socken tragen? Odd Socks, also keine zwei gleichen in einem Paar, sind ein lebendiges tragbares Symbol für die Ablehnung menschenunwürdiger Regelmäßigkeiten. "

LG Anke

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Mi Okt 21, 2015 08:48
von Kraut2010
mama strickt hat geschrieben:Guten Morgen!
Ich halte mich da an Friedrich Hundertwasser:

" Warum muß der Mensch zwei gleiche Socken tragen? Odd Socks, also keine zwei gleichen in einem Paar, sind ein lebendiges tragbares Symbol für die Ablehnung menschenunwürdiger Regelmäßigkeiten. "

LG Anke
So mache ich das auch!

Re: Sockenwolle-immer unterschiedliche Socken

Verfasst: Mi Okt 21, 2015 14:10
von zwirni
Ja, ist auch ganz nett, fand ich zuerst mit den selbstmusternden Garnen auch ganz ok. Ich bin auf mein Socken"paar" sogar einmal vom Arzt angesprochen worden, der das witzig fand.

Später hat mich dann ziemlich bald der Ehrgeiz gepackt. Manchmal lässt mich mein Perfektionismus sogar ribbeln mittlerweile ;).