Regia Sockenwolle und Zitron

Für Fragen zu Wolle, Garnen, Stricknadeln, Wicklern, Strickumgebung ...
Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2449
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Knackendöffel Maren » Di Nov 05, 2019 12:49

Hallo,
am Sonntag auf einem Kunsthandwerkermarkt in der Nähe sprach ich mit einer Frau, die Stricksachen und auch Wolle von Zitron anbot. Die erzählte mir, das Regia von den Chinesen gekauft wurde. Regia ist doch eine Strumpfwolle von Schachenmayer. Habt ihr davon gehört? Seitdem sind vermehrt Knoten im Knaul und mit den Farben sollen sie es auch nicht so genau nehmen. Guten Namen kaufen und Chinaqualität liefern.

Den Namen Singer haben auch Chinesen gekauft und seitdem gibt es Singer Nähmaschinen auch in Chinaqualität.

Ich habe bisher nur einmal Wolle von Zitron verstrickt und das war auch das letzte Mal. Der Pulli sah nach dem Waschen wie ein alter Wischlappen, nie wieder. Das mochte die Frau auf dem Markt nicht hören, die scheint sich auf dieses Fabrikat festgelegt zu haben. Habt ihr Erfahrungen mit Garn von Zitron?
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Mallory
Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Mallory » Di Nov 05, 2019 13:28

Ich habe bisher nur die Filisilk verstrickt und war damit zufrieden ...

Grüße von Anna

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Strickendes Landei » Di Nov 05, 2019 16:33

Hallo zusammen,
auf meiner Banderole von Schachenmayr Regia steht "Made in Italy".
Schachenmayr ist heute MEZ GmbH in Herbholzheim - das liegt nach meinem Kenntnisstand nicht in China....
Vielleicht hat MEZ auch Garn auch China im Angebot, das soll bei einem Händler ja vorkommen.
Ich bin mit Regia bisher recht zufrieden, mehr Knoten etc. habe ich nicht feststellen können.
Woher kommt denn die Zitron- Wolle? Fertigen die in Deutschland?
Was ich nicht mehr kaufe ist "made in Turkey" - da bin ich in den letzen Jahren zu oft enttäuscht worden, unabbhängig von der Marke...
Liebe Grüße
Sandra

Mallory
Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Mallory » Di Nov 05, 2019 17:58

Auf der HP von Atelier Zitron steht zu lesen, die Wolle würde in Deutschland produziert.
Alle Garne unserer Kollektion sind Eigenentwicklungen mit unserem Kooperationspartner Textilfärberei Hirschhorn und werden exklusiv für Atelier Zitron produziert
Alle Garne werden in Deutschland hergestellt
Alle Garne sind garantiert frei von Mulesing (Verstümmelung)

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5404
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal
Kontaktdaten:

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Michaela » Di Nov 05, 2019 19:03

Schachenmayr ist heute MEZ GmbH in Herbholzheim - das liegt nach meinem Kenntnisstand nicht in China....
In Herbolzheim wurde noch nie produziert, da ist der Vertrieb und die Verwaltung. Weiß ich deshalb, weil ich ganz in der Nähe wohne und immer in Kenzingen beim MEZ Werksverkauf war.
MEZ / Coats lässt sich auch von verschiedenen Lieferanten beliefern.
Die Produktionsstätten kann man hier sehen
https://aureliusinvest.de/equity-opport ... ez-crafts/


Zitron:
Ich habe schon gute Produkte verarbeitet, aber auch solche, die brutal ausgefärbt haben.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Irene H.
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: So Mär 01, 2015 12:18
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Irene H. » Mi Nov 06, 2019 02:09

Also, die Sockenwolle von Zitron ist okay, die verwenden übrigens auch viele Handfärber. Dickere Merino (Sport) fand ich auch gut. Lace habe ich rumliegen, aber noch nicht verstrickt, bin etwas skeptisch, weil Dochtgarn.

Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2449
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Knackendöffel Maren » Mi Nov 06, 2019 09:39

Danke für eure Antworten,
und wer schreibt da mitten in der Nacht, da ist doch Schlafenszeit für kleine Strickhexen 😊 oder ich verstehe die am und die pm Zeitangaben nicht richtig.
Ich habe lange keine Regia verstrickt, weil der hiesige Wollladen Lana Grossa verkauft und häufig günstige Restknaule anbietet.
Normalerweise kaufe ich in richtigen Läden aber ich habe jetzt mal bei Lana Grossa direkt bestellt, weil ich viel einfarbige Strumpfwolle brauchte, der Preis war unschlagbar, 5,05€ portofrei. Bei mehr als 2 Kilo macht sich das schon sehr bemerkbar.
Nur, wenn alle nur noch im Internet kaufen, gibt es bald keine richtigen Läden mehr🤐
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 925
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Kraut2010 » Mi Nov 06, 2019 10:16

Hallo!

Ich meine auch dass die Regiawolle nicht mehr so gute Qualität hat wie noch vor Jahren, denn ich habe gerade neue und schon sehr alte Regia Wolle verstrickt, der unterschied, sowohl im Maschenbild als auch im Waschverhalten, ist erheblich.
viele liebe Grüße Barbara

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Alex.andra » Mi Nov 06, 2019 11:33

Knackendöffel Maren hat geschrieben:
Di Nov 05, 2019 12:49
Hallo,
... Den Namen Singer haben auch Chinesen gekauft und seitdem gibt es Singer Nähmaschinen auch in Chinaqualität ...
So ganz stimmt das nicht!
Wer versteckt sich hinter den Namen „SilverCrest“, „Carina“, „Veritas“, „Naumann“ „Singer“, „Pfaff“ und Co.?

2004 hat sich das Singer Unternehmen sich der Raum­fahrttechnik zugewandt und den Nähmaschinen- und Strickmaschinen­bau, so­wie die „Singer“ Markenrechte an einen Lizenznehmer, mit dem Namen „SVP“ ver­kauft.
Hin­ter „SVP“ verbirgt sich der 2004 erfolgte, auf den Bahamas steuerlich angesie­delte, Zusamm­enschluss der „Kohlberg & Co-private-equity-sales“. Die Gesellschaft, kaufte sich die Marken; Sin­ger, Husqvarna-Viking, Pfaff und Andere, wie der Name sagt; zusammen.

„SVP“ ist heute 2019, wiederum (o. inzwischen) im Firmen-Zusammenschluss mit „ShanGong“ (gespr.: „SchangGong“) organi­siert, in dem sie als Markenrechte-Inhaberin mehrerer (fast aller) Firmen des Näh­maschinenweltmarktes auftreten. Dazu ge­hören heute: Dürkopp, Adler, Ric­car, Singer, Pfaff und Hus­qvarna-Viking. Shan­Gong produ­ziert außer­dem für die Firmen; Brother, Mit­subishi, Reymatex, Sun Star, Kansai Special, Reymatex (Fo­max, Sew­maq, Sewmac), Garudan, Vista, DA, Global, Siru­ba, ShingLing und (man höre und staune) für die (selbsternannte Weltmar­ken-Firma): Juki. In der Lis­ten der Topfirmen des Nähmaschinenmarkt­es in China, ist ShanGong auf Platz 1 ge­listet und ist auf Platz 3 der Topfir­men der Welt.
ShangGong verspricht vollmundig; seine Maschinen mit japanischer Technologie zu bauen und für Juki, mit ja­panischen Bauteilen. Produziert und Vertreibt seine Ausrüstung auf den glei­chen Märk­ten der Ver­mächtnis-Marken-Unternehmen die sie einst Kauften und garantieren deren europäische Qualitäts­standards. Damit ist „SVP Worldwid­e, LLC (SVP)“ heute ein weltumspannen­des Unterneh­men, dass in mehr als 190 Län­dern die ge­samte Produktpa­lette an Näh­maschinen und Zubehörprodukt­e in al­len Preissegmen­ten der Einstiegs-, Mit­tel- bis TopOf­Line-Klasse, über die ge­samte Preiss­panne auf unter­schiedlichsten Marktsegment­en, un­ter den Na­men der Vermächtnis­firmen (um nur ei­nige zu nen­nen); Singer, Pfaff, Husqvarna-Vi­king, (Ad­ler-)Ric­car, sowie unter den Ver­mächtnis-Handelsnamen; Victo­ria (Necker­mann), Privi­leg (Quel­le), den Discounter-Handelsna­men; Medi­on (ALDI), SilverC­rest (LIDL) (nur im deutschsprachig­en Raum) und eini­gen ande­ren La­beln (Abzieh­bildern) mehr, verkauft.

Das trifft übrigens auch für die Strickmaschinen dieser "(Vermächtnis-)Marken" zu. Und erklärt, vielleicht weil der Markt für Strickmaschinen anscheinend als "zu Klein" angesehen wird, dass es keine neuen Strickmaschinen dieser "Marken" mehr zu kaufen gibt.

Richtig ist folgendes; „No-Name Nähmaschinen“ werden von namhaften Herstellern gefertigt. Wo denn auch sonst? Richtig ist auch und das weis ich aus ausgiebigen Recherchen, dass schon seit Jahrzehnten, in der „günstigeren Variante“ „billigere Materialien“ verbaut werden. Besonders negativ macht sich das (später) bei den Motoren, Gleitlagern, (Plastik-)Zahnrädern und Greifern bemerkbar. Selbst wenn z. B. von/bei Jamome gefertigt, werden nicht die gleichen Materialien verbaut. Das ist bei Singer vs. Pfaff/Husqvar­na das selbe. Die Maschinen kommen zwar aus dem gleichen Werk, enthalten aber unterschiedliche Komponenten.
Ich persönlich habe überhaupt nichts gegen die günstigen Alternativen und würde sogar - abhängig von der Näherfahrung - dazu raten eine „billigere“ Maschine zu kaufen. Weil ich denke, die Nähma­schinentechnik der sogenannten „Markenhersteller“ wird sowieso überbewertet. Die beste Maschine nutzt nämlich nur der/dem, die/der ein Ge­schick zum Nähen hat. Nähen ist nun mal ein klassisches Handwerk! Was nutzt eine Maschine mit hunderten verschiedener Stiche, Stichfunktionen und Pipapo, wenn die Feinheiten (aus Ungeschicklichkeit) nicht genutzt werden (können). Ich selbst brauche bei meinen Näharbeiten immer nur ein paar verschiedene Stiche und natürlich (ich zumindest) einige Zierstiche. Riesenbreite (Pseudo-)Overlockstiche brauche (zumindest ich) eigentlich sowieso nicht. Ich möchte dazu noch einfügen: meine Mutter, gelernte Putzmacher-Gesellin (was viel Handarbeit ohne Maschine bedeutet) und Damenkonfektion-Schneider-Meisterin sagte immer, „eine Maschine muss einen perfekten Gerad­stich und Zickzackstich hinbekommen – mehr braucht es nicht“. (Sie nähte auf einer Köhler 65 (Gewerbemodell)) Auch wenn sich die Zeiten (und Ansprüche) seit meine Mutter ihren Beruf erlernt hatte, geändert haben, gebe ich ihr auch heute noch recht. - Außerdem ist es doch so; je mehr Technik und Schnick-Schnack (automatischen Fadenabschneider wer braucht den so was (?)), desto anfälliger ist auch die Maschine.
Liebe Grüße

Alexandra G..

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Alex.andra » Mi Nov 06, 2019 11:53

Ich zitire: "Zitron – Handstrickgarne aus Deutschland ... Dabei stammen die Garne von Atelier Zitron ausschließlich aus deutscher Produktion. Die einheimischen ..."
"Alle Garne unserer Kollektion sind Eigenentwicklungen mit unserem Kooperationspartner Textilfärberei Hirschhorn und werden exklusiv für Atelier Zitron produziert...
Alle Garne werden in Deutschland hergestellt...
... sind garantiert frei von Mulesing (Verstümmelung)
... sind gemäß Öko-Tex Standard 100 Produktklasse 1 zertifiziert.
... sind Baby-speichelecht! ... sind in ihrem Segment absolute Spitzenqualität
... werden nach den höchsten Umwelt- und Sozialstandards hergestellt
Dafür bürgen wir mit unseren Namen
Klemens Zitron, Atelier Zitron
Michael Thierling, Textilfärberei Hirschhorn


Zunächst würde ich das ja (so Blauäugig und Blond, wie ich nunmal bin) glauben.
Wie sind denn Eure erfahrungen?
Liebe Grüße

Alexandra G..

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Alex.andra » Mi Nov 06, 2019 12:28

... 1892 wurde "Schachenmayr" an die englische Firma Coats verkauft und kürzlich gab es einen erneuten Inhaberwechsel zur Firma Aurelius.
Aurelius wiederum ist eine im Jahr 2006 gegründete börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Grünwald bei München. Hinter der sich ein gewisser Dirk Markus verbirgt. Markus ist der Gründer und Vorstandsvorsitzender des börsennotierten Beteiligungskonzerns Aurelius ... Im Geschäftsjahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von ca. 3,4 Mrd. ((Miliarden) 3.400.000.000) Euro.

Da können wir ja weiter "blauäugig", "verblendet" und unbesorgt die ach so deutsche "gute" "Schachenmayr"-Wolle kaufen.
Liebe Grüße

Alexandra G..

Knackendöffel Maren
Mitglied
Beiträge: 2449
Registriert: Di Jul 12, 2005 12:38
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Knackendöffel Maren » Mi Nov 06, 2019 13:49

Meine Güte Alexandra, woher weisst du das alles. Ich schnappe hier und da mal etwas auf und nehme mir nicht die Zeit und habe auch nicht den Nerv zu googeln. Danke für deine Mühe.
Ich bin seit Monaten krank und mache mich daher hier rar. Das viele Kortison macht mich fertig, dann hat man zu nichts mehr wirklich Lust, aber es scheint zu helfen, dann muss man eben dadurch.

Die Wolle von Zitron, die ich verstrickt habe kratzte fürchterlich nach der Wäsche und hat stark Farbe abgegeben und das Strickbild hatte sich auch sehr verändert. Leider weiss ich den Namen der Qualität nicht mehr, nur das Nie wieder Zitron ist mir im Kopf geblieben. Deren Wolle ist ja nun nicht gerade sehr günstig, dann sollte wenigstens die Qualität entsprechend sein.
Viele Grüße von Maren



Brother KH 940 , KR 850 , KX 350
Silver-Reed SK 830 , Designa Knit 7

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5404
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal
Kontaktdaten:

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Michaela » Mi Nov 06, 2019 14:41

Alex.andra hat geschrieben:
Mi Nov 06, 2019 12:28
... 1892 wurde "Schachenmayr" an die englische Firma Coats verkauft und kürzlich gab es einen erneuten Inhaberwechsel zur Firma Aurelius.
MEZ hat den Handarbeitsbereich von Coats übernommen (August 2015), oder anders gesagt: Coats hat Anteile der Fa. MEZ übernommen
Damit kamen Marken wie Schachenmayr, Regia, Rowan, Milward und Puppets unter die Fittiche von MEZ. Sprich: MEZ steuert lediglich den Vertrieb dieser Marken in Europa (und stellt nichts für diese her, denn diese haben ihre eigenen Produktionszentren).
Wo Regia also herstellen lässt, ist Sache von Regia, bzw. Schachenmayr und nicht von MEZ.

Und:
MEZ wurde 1930 von Coats aufgekauft, firmierte aber weiterhin unter MEZ AG.
Für MEZ habe ich Anfang der 80-er Stick-Garne getestet.
MEZ saß bis fast ins Jahr 2000 in Freiburg. Von dort aus ging der Vertrieb nach Kenzingen, Nachbarort von Herbolzheim.
Die Gebäude von Kenzingen, wo auch lange der "Mitarbeiterverkauf" stattfand, wurden im Herbst 2015 qbgerissen, vorher zog die Firma nach Herbolzheim (wo übrigens der bekannte Europapark angesiedelt ist).
Herbolzheim bekam danach eine eigene Autobahnausfahrt, was den Vertrieb der Produkte erheblich erleichterte.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Strickendes Landei » Mi Nov 06, 2019 20:33

Hallo zusammen,
Schachenmayr wurde erst 1992 verkauft.
https://www.swp.de/suedwesten/landkreis ... 89125.html

Das Zitron in Deutschland produzieren will, ist sicher erstrebenswert - aber, das meiste wird doch in der ganzen Welt gekauft.
Hier prüft man die Qualität (hoffe ich), lässt färben und packt vielleicht noch die Banderole drum.
Oder scheint der Mond von Wanne- Eickel dank Klimawandel schon auf Baumwollplantagen in Rheda- Wiedenbrück :?:

Ich habe noch einige Wollvorräte, die mit "Made in Western-Germany" gelabelt sind.
Kaum Knoten, aber vierstellige Postleitzahlen......

Liebe Grüße
Sandra

Mallory
Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Mallory » Do Nov 07, 2019 15:43

Oder scheint der Mond von Wanne- Eickel dank Klimawandel schon auf Baumwollplantagen in Rheda- Wiedenbrück
Das frage ich mich überhaupt bei dieser Gelegenheit:
Was heißt das denn eigentlich - ein "in Deutschland produziertes Garn"?
Dass das Schaf auf einer deutschen Weide gestanden hat (vorausgesetzt, es handelt sich um Wolle)?
Dass die Wolle aus dem Ausland stammt, aber in Deutschland versponnen wurde?
Oder dass die Faser irgendwo geschoren und irgendwo gesponnen wurde, aber in Deutschland verpackt und gelabelt?

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Alex.andra » Fr Nov 08, 2019 12:12

Nach der üblichen Definition heist es. Wenn bei/ein:
- maßgebliche Herstellung der Ware in Deutschland
- entscheidender Wertschöpfungsanteil durch Zusammenbau in Deutschland
- maßgebliche Veredelung des Produkts in Deutschland
dann garf sich das Gut; "made in Xxxx" nennen.

Und da lässt der Definizion ein ziemlich weiter Raum.

Die Firma Brother bspw. importierte in den 1960ziger Jahren, um "deutsch-japanische Handelsverträge" bzw. "Einfuhrbeschränkungen der Europäischen Union" zu umgehen, sämtliche Einzelteile ihrer Nähmaschinen nach Irland, bauten alles dort zusammen (Endmontage) - und durften die Nähmaschinen dann; "made in Irland" bzw. "europäische Union" nennen.
Ein Artikel zu dem Thema ("Der Spiegel", 24-1969):
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46173848.html
Liebe Grüße

Alexandra G..

Sternenhimmel
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: Mi Dez 31, 2014 12:43
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Sternenhimmel » So Nov 10, 2019 17:55

Hallo,
meine Singer habe ich im letzten Jahr bei LI.. gekauft,ich bin sehr zufrieden und sie wurde in Schweden produziert. Wie lange sie halten wird -keine Ahnung,aber ich habe nun einen Nähkursus gemacht und alle Teilnehmerinnen,nähten auf "normalen" Haushaltsmaschinen. Die eine Teilnehmerin näht schon seit fast 10 Jahre auf einer Singer.
Ich werde schauen,ob ich mir später eine andere Maschine gönnen werde,aber eine Garantie für ewige Lebenszeit gibt es auch dann nicht.
Ich bin Anfängerin und ich brauche keine tausend Stiche und anderen Schnick schnack.

Alex.andra
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Mo Apr 24, 2017 20:03
Strickmaschine: Strickmaschinen:
KH-910, KR-830, KL-116, KL-8210, KA-8310, KHC-820, KRC-830,
Singer Solo de luxe (126Nadeln),
Nähmaschinen:
Andrea 40, Pfaff tiptronic 6122, Veritas Famula 4891, Veritas Famula 4892, Veritas 8014/4139, Singer 81A1, Victoria Artisan-400, Singer 14U454B,
Wohnort: 31707 Bad Eilsen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Alex.andra » Di Nov 12, 2019 13:08

Wann werdet ihr es denn mal realisieren? Eine echte Singer kann es seit 2004 gar nicht mehr geben. 2004 wurde der Markenname an den Hedgefond „Kohlberg & Co-private-equity-sales (SVP)“ verkauft! Es ist nur noch der "glänzende" Name, der als "Abziehbild" vorne dran bappt!
Womit „SVP “ den – immer noch lebenden Marken-Fetischismus – vieler KundInnen – nach 2004 – vollkommen ins ab­ absurde verkehrt.

Und eine "Nähmaschine made in Schweden" gibt es auch seit Jahrzehnten nicht mehr. Siehe Husqvarna (Nähmaschinen) - Pfaff und ...
1997 wurde bei Husqvarna die Produktion von Nähmaschinen abgegeben. Heute werden Nähmaschinen der Marke Husqvarna Viking vom SVP Konzern hergestellt, zu dem auch die Marken Singer und Pfaff gehören. (Husqvarna Nähmaschinen: Unternehmensseite. (englisch).)

Bedenke; „billig“ verkaufte Haushaltsnähmaschi­nen sind auch „billige“ hergestellt und in ihnen sind „billige“, wenn nicht sogar „minder­wertige“ Komponenten verbaut. Spätestens eine Re­cherche nach Ersatzteilen – wenn das „billige“ „Schätz­chen“ dann älter als 5 Jahre ist – kann zu der er­nüchternden Frage führen; welche „überle­benswichtigen“ Pro­dukte und Hersteller eigentlich dahin­ter ste­cken, weil eine ressourcenschonende Repara­tur geplant ist. – Oder wird dann doch – der Re­cyclinghof – zum „Todesstoß“ für's „Schätz­chen“ werden.

EinE erfahreneR MechanikerIn (die/der wird schwer zu finden sein) weiß dann vielleicht wo bau­gleiche Ersatzteile un­ter an­dern Markennamen zu beschaffen sind. – Aber viel­leicht; haben nach 5 Jahren – wie­derkehrend – andere Hedgefonds (Heuschrecken) die Markennamen gekauft und küm­mern sich dann nen' Sch******** um die „Hinterbliebenen“ (Alt-Kunden).

Es ist schon erschreckend(!), wie wenig Interesse viele KundInnen, seit Jahren, an der Herkunft ih­rer Nähma­schinen haben – irgendwo „far far away“, Hauptsache, ein klangvoller Name prangert vor­ne (als Abziehbild), sogar mehr und mehr bei LIDL, Aldi, Penny, Netto, u.Co. auf den Plastik-Ma­schinchen. – Na ja, was man so hört; „nähen“ sollen die Dinger ja schon (wenn sie neu sind), da ist die Herkunft nun mal sch*** egal, denn: Sie waren ja vordergründig „billig“.


Aber ich will hier garnicht über die Machenschaften der Näh-, oder Strickmaschinenhersteller, oder deren sogenannten Hersteller schreiben. Sondern sollten nur Beispiele sein, mit welchen Machenschaften Heute die "zu Blauäugigen" "Verschaukelt" werden.

(Eine "Singer" Nähmaschine "made in Sweden" im Jahr 2018 ... das ich nicht lache!!) >>> Nach verschie­denen Berich­ten wer­den heu­te Haushalts-Nähmaschinen der Marken Singer, Hus­qvarna Viking und Pfaff (alle baugleich!) vom Hersteller Zeng Hsing Industrial Co., Ltd., Tai­wan (gespr.: Seng­Scheng), dessen chinesi­sche Nähmaschinenfabrik von SVP zur größten Nähmaschinen­fabrik der Welt ausge­baut wurde, hauptsächlich in China und Viet­nam, teilwei­se auch in Tai­wan, produ­ziert.

Schachenmayr ist eben nicht (mehr) aus Deutschland. Und Regia Sockenwolle woher kommt die??
Und Zitron ist vermutlich auch nicht wirklich aus D.....

– Ich bin Ratlos!!!
Liebe Grüße

Alexandra G..

Mallory
Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Mallory » Di Nov 12, 2019 14:19

Es ist wohl überall dasselbe: billig gekauft heißt bald weggeschmissen. Leider gilt umgekehrt keineswegs, dass teuer gekauft gleichbedeutend mit haltbar und hochwertig wäre ... :|

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Regia Sockenwolle und Zitron

Beitrag von Strickendes Landei » Di Nov 12, 2019 15:45

Hallo zusammen,
es kommt einfach auf den Zweck an.

Für einen Dekogag - Weihnachten gibts ja massig Anleitungen für irgendwelche lustigen Tiere und Weihnachtsmänner - brauche ich keine hochwertige Wolle mit Yak und Alpaka.
Will ich eine Strickjacke, die ja auch mal gewaschen werden möchte, habe ich ganz andere Anforderungen an Qualität und Gebrauchseigenschaften.

Omas, Mama und Schwiegermutter haben mir Nähmaschinen vererbt, z.T. sogar aus der Kleiderfertigung. Mal mehr, mal weniger solide im Innenleben.
Bei den ältesten Modellen gibt halt mal der Lederriemen auf, bei den billigen ists dann ein Zahnrad oder Zahnriemen. Dank Internet kann man fast alles auftreiben.
Früher ging man mit der kaputten Nähmaschine unterm Arm zum Nähgeschäft, die fast immer eigene Mechaniker hatten.
Heute muss man selbst schrauben (können), dafür ist die Ersatzteilbeschaffung weltweit möglich - oder aus dem Drucker.

Meine Lieblingsnähmaschine ist übrigens ein 55 Euro Modell von Medion. Funktioniert noch immer zuverlässig, hatte eine super verständliche Gebrauchsanweisung und näht von Kindersachen bis zur Gardine für die Nachbarin alles ohne Zicken.
Inzwischen auch fast 20 Jahre im Gebrauch.

Liebe Grüße
Sandra

Antworten

Zurück zu „Material + Zubehör für jegliche Arbeiten mit Garn und Nadeln“