Qualitätsunterschiede bei Sockenwolle

Für Fragen zu Wolle, Garnen, Stricknadeln, Wicklern, Strickumgebung ...
Elsnadel
Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: Sa Jan 21, 2006 19:20
Wohnort: Oberpfalz
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Qualitätsunterschiede bei Sockenwolle

Beitrag von Elsnadel » Mi Dez 18, 2019 17:44

Hallo Sabine

Super!! Danke! Dann gehts los mit der BellaLana. Die Sockenwolle von A.Z. ist die Hausmarke von Globus. Soll angeblich die Qualtiät von Dolomiti sein, wie sie bei Zettel regulär heißt.
Auf die Wäsche habe ich keinen Einfluss. Werden alle verschenkt :wink:
Viele Grüße
Freue dich über jeden Tag, es könnte immer der letzte sein.

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1170
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Qualitätsunterschiede bei Sockenwolle

Beitrag von Siebenstein » Do Dez 19, 2019 14:51

Hallo ihr Lieben,
da es offenbar keine schlechten Erfahrungen mit der Strumpfwolle von Lana Grossa gab, habe ich mich nun für die "Meilenweit Merino" in Anthrazit und einem hellen Jeansblau entschieden.
Garn_klein.jpg
Garn_klein.jpg (22.02 KiB) 309 mal betrachtet
Das Probeläppchen hat die Wäsche unfallfrei überstanden, ein erstes Quadrat ist auch schon fertig, jetzt fehlen nur noch die übrigen 80. :mrgreen:
Für DF-Fans: Ich lasse bei den Quadraten die Kanten offen, damit ich sie später möglichst unauffällig im Maschen- bzw. Matratzenstich verbinden kann. Nur die Kanten, die später den Rand der Decke bilden, werden geschlossen gestrickt.
SD_1_klein.jpg
SD_1_klein.jpg (35.75 KiB) 309 mal betrachtet
SD_2_klein.jpg
SD_2_klein.jpg (39.33 KiB) 309 mal betrachtet

Ich weiß nicht, warum mein Handy die Farben heute nicht mag :ratlos: - sie entsprechen jedenfalls denen auf dem ersten Bild.

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 939
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Qualitätsunterschiede bei Sockenwolle

Beitrag von Kraut2010 » Do Dez 19, 2019 15:18

Hallo!

Da bin ich schon sehr gespannt auf die fertige Decke. Das mit den offenen Kanten finde ich spannend, hast du das schon ausprobiert?
viele liebe Grüße Barbara

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1170
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Qualitätsunterschiede bei Sockenwolle

Beitrag von Siebenstein » Do Dez 19, 2019 15:54

Hallo Barbara,
ja, ich habe das ausprobiert. Die Nähte werden nicht unsichtbar, aber zumindest so unauffällig, dass sie das Gesamtbild nicht unterbrechen.
Bei Decken aus Einzelmotiven finde ich es wichtig, die Quadrate voneinander abzugrenzen, aber bei dieser Decke sollen sie - soweit das möglich ist - ineinander übergehen.
Hier auf dem ersten Bild bin ich mit der vertikalen Naht ganz zufrieden, die horizontale ist mit noch zu wulstig. Beim zweiten Bild habe ich die Kanten knapper gefasst, da fühlt die Naht sich noch etwas flacher an.
FC4986B0-F8F0-44FA-8643-54EF2B3740F7.jpeg
FC4986B0-F8F0-44FA-8643-54EF2B3740F7.jpeg (58.54 KiB) 298 mal betrachtet
ABF3F43B-4538-4929-886B-115828EC0C8E.jpeg
ABF3F43B-4538-4929-886B-115828EC0C8E.jpeg (71.15 KiB) 298 mal betrachtet

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 517
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Qualitätsunterschiede bei Sockenwolle

Beitrag von Annette 1965 » Do Dez 19, 2019 16:09

Liebe Ulrike!
Meine Socken von Lana Grossa halten schon gut 15 Jahre, Du hast Dich gewiß richtig entschieden! Na dann viel Freude! Oh Mann, was für ein Projekt!
Beste Grüße von Annette

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 939
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Qualitätsunterschiede bei Sockenwolle

Beitrag von Kraut2010 » Do Dez 19, 2019 23:44

Siebenstein hat geschrieben:
Do Dez 19, 2019 15:54
Hallo Barbara,
ja, ich habe das ausprobiert. Die Nähte werden nicht unsichtbar, aber zumindest so unauffällig, dass sie das Gesamtbild nicht unterbrechen.
Bei Decken aus Einzelmotiven finde ich es wichtig, die Quadrate voneinander abzugrenzen, aber bei dieser Decke sollen sie - soweit das möglich ist - ineinander übergehen.
Hier auf dem ersten Bild bin ich mit der vertikalen Naht ganz zufrieden, die horizontale ist mit noch zu wulstig. Beim zweiten Bild habe ich die Kanten knapper gefasst, da fühlt die Naht sich noch etwas flacher an.
FC4986B0-F8F0-44FA-8643-54EF2B3740F7.jpeg
ABF3F43B-4538-4929-886B-115828EC0C8E.jpeg
Das sieht gut aus. Ich werde das - falls ich noch einmal eine Decke stricken werde - auch im Gedächtnis behalten.
viele liebe Grüße Barbara

Antworten

Zurück zu „Material + Zubehör für jegliche Arbeiten mit Garn und Nadeln“