Schneiderpuppe? ja oder nein

Man will ja auch mal über was anderes als Stricken reden ;-)
Antworten
snoopy
Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Mo Aug 16, 2010 14:25
Strickmaschine: KH940, KH970, KH270
Wohnort: Niederbayern
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Schneiderpuppe? ja oder nein

Beitrag von snoopy » Sa Jul 07, 2012 22:05

Hallo Zusammen,

hab mir gerade ein Top mit Bustier gehäkelt und das ständige Anprobieren und Anpassen hat mich etwas genervt. Nun habe ich mir überlegt mir evtl. für diese Zwecke eine Schneiderpuppe zuzulegen. Da meine Figur alles andere als Standard ist wäre eine verstellbare wahrscheinlich das Beste.

Nun zu meiner Frage: Habt ihr eine Schneiderpuppe und wenn ja, welche?

Die Universal-Super von Bali wäre natürlich der Ferrari unter den Schneiderpuppen. Nur leider auch der Preis. :(


LG und einen schönen Sonntag.
Karin

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Beitrag von Strickendes Landei » Sa Jul 07, 2012 22:13

Hallo Karin,
ich hatte mal eine verstellbare Schneiderpuppe.
Benutzt habe ich sie allerdings so gut wie nie, meist stand sie im Weg und nahm viel Platz weg. Wackelig war sie auch.
Nur zu empfehlen wenn du genug Stellfläche hast, z.B. ein eigenes Hobbyzimmer.
LG
Sandra

yvi

Beitrag von yvi » Sa Jul 07, 2012 22:21

hallo,

ich habe mir das auch schon überlegt.
Habe mich auch schon etwas umgeschaut und einen Verkäufer gefunden,
der die Dinger in verschiedenen Größen anbietet.

Die Preise sind auch in Ordnung.
Ich glaube die lagen unter 50 Euro.

Werde mir irgendwann dort eine bestellen.

jetzt habe ich erstmal eine gelbe Schaufensterpuppe mit mageren Modelmaßen vom Flohmarkt.

Die reicht mir gerade

LG Yvi

snoopy
Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Mo Aug 16, 2010 14:25
Strickmaschine: KH940, KH970, KH270
Wohnort: Niederbayern
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von snoopy » Sa Jul 07, 2012 22:28

Hallo Sandra und Yvi,

Danke für Eure Antworten.

Also am Platz sollte es nicht scheitern. :D

Yvi, das waren dann aber bestimmt keine verstellbaren, oder?

LG Karin

Wollmädchen

Beitrag von Wollmädchen » Sa Jul 07, 2012 22:36

Ich habe eine sehr dickpopposige Dekoelse aus schönem Draht, eher unrealistisch und eine richtige Puppe die ich geschenkt bekam.

Wenn die Größe aufgestockt werden soll geht das gut mit Streifen aus Füllvlies für Patchworkdecken und dann mit Jersey gut fixiert.

Es muß nicht furchtbar teuer werden, obwohl so ein Luxusmodell gut klingt.

Ich hab allerdings auch schon mal was an meinem Mann anprobiert, und hatte viel Spaß dabei und natürlich war das Modell hinterher zu füllig trotz vermeintlicher Phantasie, das umdenken zu können, dass der liebe Gatte 15 cm größer und auch breiter ist :wink:

snoopy
Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Mo Aug 16, 2010 14:25
Strickmaschine: KH940, KH970, KH270
Wohnort: Niederbayern
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von snoopy » Sa Jul 07, 2012 22:58

Hallo Doris,

der Tipp mit dem Füllvlies ist nicht schlecht, werde ich mir merken.

Das Luxusmodell wäre deshalb interessant da es bisher das einzigste war, das ich gefunden habe, bei dem man die Brusttiefe und Brustweite extra einstellen kann und bei 70D wäre das schon nicht schlecht.

Aber ich denke ein mit Füllvlies aufgepolsteter BH und ein wenig Füllvlies auf den Hüften kommt bei weitem billiger. :wink: Stell mir das gerade bildlich vor. :lol:


LG
Karin

bruchaip
Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: Di Dez 21, 2010 19:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von bruchaip » So Jul 08, 2012 13:10

Hallo Karin,
ich habe schon seit Jahren eine verstellbare Puppe und möchte sie nicht missen. Den Hersteller kann ich dir leider nicht mehr nennen, da das Klebeschild mit dem Firmennamne irgendwann rausgefallen ist.
Nun bin ich auch grade wieder mit dieser Frage beschäftigt, weil meine alte Puppe mittlerweise-was die Größe betrifft- komplett ausgereizt ist. Deshalb hatte ich neulich mal versucht, mit Textilband wie bei Burda beschrieben, eine selbst zu basteln. Mit dem preisgünstigen Textilband, das ich gekauft hatte, ist das gründlich misslungen, außerdem war es eine ziemliche Quälerei. Von diesem Schritt würde ich dir also eher abraten. Zumal das Ausstopfen und spätere Aufstellen der Büste auch keine leichte Übung ist ( und bei mir komplett daneben ging) Madame war am Ende krumm und schief.
Bei mir ist das grundsätzliche Problem die Passform des Busens ( tiefer als normal) und der lange Rücken. Deshalb habe ich auch schon mit einer Thermobüste geliebäugelt, habe aber auch noch nichts überschwänglich Positives darüber gelesen. Vielleicht äußert sich ja hier jemand dazu?
Ich habe mich mittlerweile entschieden, eine normale, verstellbare zu kaufen und, wie hier vorgschlagen, etwas nachzupolstern, wo es nötig ist. Nun bin ich noch beschäftigt, die preiswerteste Version zu finden und fand diese hier akzepabel.
Noch preiswerter konnte ich verstellbare Büsten nicht finden.
Viel Glück beim Suchen und...wenn du viel strickst oder auch nähst, ist es eine prima Anschaffung.
liebe Grüße
Ingrid
Brother: KH 930/KR850- KH 260/KR 260-2 mal KH 910 mit DB-PPD mit FB 100- KHC 820A, KRC 830- KL 116-HagueLinker-Singer Memo II-

http://ingridkreativ.blogspot.com/

Wollmädchen

Beitrag von Wollmädchen » So Jul 08, 2012 13:27

Das Polstern geht mit Streifen von Polyestervlies, ala Mumie ganz manierlich und zum Schluß ein altes Shirt oder Jerseystoff fest drumwickeln, nachprüfen und ggfs noch bischen nachpolstern wo was fehlt.

Thermobüste klingt natürlich sehr gut, kostet halt was mehr aber wenn viel genäht wird sollte auch gutes Material mal drin sein.

wollhamster
Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: Mi Jan 11, 2006 15:48
Strickmaschine: KH-930, KR-850 und ein paar ältere Schätzchen
Wohnort: Hibbdebach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von wollhamster » So Jul 08, 2012 13:44

Hallo Karin,

schau Dir mal den Link an und die Bilder dazu. Ich gebe zu, ein wenig Arbeit ist es aber danach hast Du wenigstens Deine Figur und nicht die von einem Hungerhaken mit Ständer :wink:
Nette Grüsse
Marion

Die wenigsten Fehltritte begeht man mit den Füßen

http://www.wollpalast.de.tl/
Brother KH-930 & KR-850, Brother KH-230 & KR-230, Brother KX-350 & KX-395

Mallory
Mitglied
Beiträge: 674
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Mallory » So Jul 08, 2012 13:49

Ich beneide die Leute, bei denen so etwas möglich ist. Meine Figur ändert sich jedes Jahr, manchmal mehrmals pro Jahr um mehrere Zentimeter.

Deshalb mache ich für mich auch nur "körperferne" Teile, die mehrere Größen abdecken.

Gruß von Anna

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2863
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von frieda » So Jul 08, 2012 14:17

Thermobüste hat immer mehr Umfang als Du selber. Und wenn Du versuchst, das dadurch auszugleichen, dass Du die Bandagen besonders fest anziehst, dann hast Du auf einmal an allen möglichen Stellen rausquellende Gnubbel. Ist also nicht wirklich ideal.

Wenn ich noch mal eine Büste anschaffen würde, dann wahrscheinlich eine Verstellbare, die möglichst gut meinen Massen entspricht und die ich im Zweifelsfall an den abweichenden Stellen aufpolstern würde.

Eine Massbüste habe ich zwar auch schon mal angepeilt, ich scheue bloss das lange rumstehen und die Arbeit mit dem ausfüllen mit Bauschaum.

Abgesehen davon verwende ich meine Büste eigentlich fast nur, um darauf Sachen zu fotografieren.

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

snoopy
Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Mo Aug 16, 2010 14:25
Strickmaschine: KH940, KH970, KH270
Wohnort: Niederbayern
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von snoopy » So Jul 08, 2012 17:39

Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure zahlreichen Beiträge.

Ich werde wohl eine verstellbare nehmen. Muß nur noch mal alle Maße nehmen und dann schauen ob ich Größe S oder M brauche. Bin mit meinen Maßen immer so an der Grenze.

Selbermachen rentiert sich für mich nicht wirklich, da sich bei mir die Figur auch des öfteren ändert. Zwar nicht mehrmals im Jahr so wie bei Anna, aber doch hin und wieder. Habe erst vor 2 Jahren ca. 14 kg abgenommen und mittlerweile wieder gute 5 kg mehr auf den Rippen oder besser gesagt auf den Hüften. :D Aber die Anleitung zum selbermachen finde ich gut und für jemanden der essen kann was er will und kein gramm zunimmt ist sie bestimmt super. Ich nehme schon beim hinschauen zu. :wink:

Von der Thermobüste bin ich abgekommen da man erstens jemanden braucht der sie einem anpasst und dann soll sie mit der Zeit immer kleiner werden sodaß man sie wieder neu anspassen muß. Außerdem kann man auch keine Nadeln reinstecken. Frieda hat ja auch schon geschrieben das der Umfang auch etwas größer ist. Vorteil ist natürlich das man sie wieder zusammenlegen und im Schrank verstauen kann.

@Ingrid
Die verstellbaren habe ich auch schon gesehen. Waren auch bisher die billigsten. Nähen tue ich eigentlich nicht wirklich höchstens mal etwas flicken oder ein paar einfache Gardinen und dafür ist die Büste eher ungeeignet. :lol:

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
Karin

Bärbl13
Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: Mi Aug 25, 2010 10:18
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Bärbl13 » So Jul 08, 2012 19:26

Hallo Snoopy,

da auch ich nicht unter Modellmaßen "leide", habe ich mir eine verstellbare XXL-Barbie gekauft und bin super zufrieden damit.

Ich nehme sie sehr oft zum Anprobieren her und auch als Fotomodell ist sie gut.

Zu haben sind solche XXL-Barbies hier: http://www.schneiderpuppen-fachhandel.c ... tandfu.php :D
Viele Grüße
Bärbl alias "Barbet-Esmeralda"
Nur-Handstrickerin trotz einer Brother KH 860
http://baerbls-handarbeiten.blogspot.com/
--------------------
Ein Leben ohne Katzen ist denkbar, aber sinnlos. (frei nach Loriot)

snoopy
Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Mo Aug 16, 2010 14:25
Strickmaschine: KH940, KH970, KH270
Wohnort: Niederbayern
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von snoopy » So Jul 08, 2012 22:13

Hallo Bärbel,

auf der Seite war ich heute auch schon allerdings habe ich nur bei Größe S bzw. M geschaut und in diesen Größen gibt es zwar die MyDouble aber scheinbar nicht mit Rückenlängenverstellung. Oder ich habe Tomaten auf den Augen. :)
Wenn man Deinem Link folgt zeigt er im Text zwar Größe S an und auch die Maße sind entsprechend aber ich denke das ist ein Fehler, da alle anderen MyDouble mit Rückenlängenverstellung für Größe F ist, nur der Ständer ist unterschiedlich.

Jetzt werde ich mir wahrscheinlich die ko0084 von hier zulegen.

LG Karin

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Beitrag von Strickendes Landei » Mo Jul 09, 2012 15:35

Hallo Karin,
hast du gesehen, das sogar Lidl verstellbare Schneiderpuppen hat?
http://www.lidl.de/de/Handarbeit/SDC-Sc ... w-Simple-B

sogar in zwei Größen... :D
LG
Sandra

snoopy
Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Mo Aug 16, 2010 14:25
Strickmaschine: KH940, KH970, KH270
Wohnort: Niederbayern
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von snoopy » Mo Jul 09, 2012 15:59

Hallo Sandra,

ja Danke, habe ich bereits gesehen. :wink:
Ich habe mir heute diese bestellt. Normalerweise bräuchte ich zwar keine "Hosen"-Schneiderpuppe, aber bei der kann man die Hüfte bis 110 cm anpassen und damit muß ich nicht mehr aufpolstern. :D Bei den "normalen" geht es meistens nur bis 106 cm.

Was noch wichtig war ist die Rückenverlängerung denn da ist meiner scheinbar auch länger als der Standard. Dafür muß ich am Hals noch zunehmen. :lol: Da sind alle Puppen in Größe S gleich und fangen erst bei 34 cm an.

LG Karin

Antworten

Zurück zu „Off Topic“