Genius Twister bzw. Genial Twister Pfusch

Man will ja auch mal über was anderes als Stricken reden ;-)
Konny64
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: So Jan 09, 2011 10:35
Wohnort: Baden Württemberg

Genius Twister bzw. Genial Twister Pfusch

Beitrag von Konny64 » So Okt 21, 2012 09:53

Hallo zusammen,
ich habe nun eine Frage mit der ich schon seit ein paar Wochen schwanger gehe:
Ich habe mir am 21. Juli bei ebay einen Genius Twister gekauft. Inzwischen nennt er dies Teil Genial Twister. Es hieß er sei gebraucht, über pay pal konnte ich nicht bezahlen.
Er wurde dann extra für mich hergestellt und kam dann, obwohl schon bei ebay nach 1 Woche als verschickt gemeldet auf meiner Anfrage hin endlich am 8 August an.
Nach ein paar Metern twisten blockierte die Kurbel (und ich meine wirklich nur ein paar Meter) und ich schickte ihn zurück zum reparieren. Er kam zurück und die Zahnräder drehten durch. Also wieder zurück, der Herr war nicht bereit mit die entstandenen Portokosten zu ersetzen, ich schluckte es.
Als der Genius zurückkam konnte ich noch nicht mal 1 Kg Wolle twisten, dann rutschte eines der Zahnräder raus. Als ich den Herrn anschrieb kam die Rückantwort das das Verschleiß sei und er es mir für 35 Euro reparieren würde.
Bei ebay angefragt sagte man mir das ich zu lange gewartet hätte, innerhalb 45 Tagen hätten sie noch etwas für mich tun können, obwohl es Privatverkauf und "gebraucht" war.
Weiterhin wird der Genius bei ebay und dawanda als gebraucht angeboten.
200 Euro dafür sind auch nicht wenig.

Nun meine Frage:
Würdet ihr an meiner Stelle (ich habe das Ganze natürlich im Bekanntenkreis erzählt und Vorschläge bekommen) zum Verbraucherschutz, Betrugsdezernat oder an einen Anwalt weiterleiten?

Ich bin krank und jede Aufregung ist natürlich Gift für mich, auf der anderen Seite wurmt es mich richtig!!

Also reparieren, sofern das möglich ist, lass ich es natürlich nicht bei ihm, noch mehr Pfusch ertrage ich einfach nicht.

Auf eure Antworten bin ich echt gespannt,
noch einen schönen Sonntag
Zuletzt geändert von Konny64 am So Nov 04, 2012 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
Sonnengrüße Konny

Handstricken, brother 965i mit Doppelbett, DK8, KG 93
http://mehnerko.xobor.net/

lillywhite
Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: Mo Nov 28, 2011 14:25
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von lillywhite » So Okt 21, 2012 23:53

Hi,

wenn das immer der gleiche Verkäufer ist, der die Teile als gebraucht verkauft, ist das gewerblich, auch wenn er es als Privatverkauf deklariert, denn dann hat der die Teile erworben, um sie weiter zu verkaufen. Oder sogar selber hergestellt. Zumal er das Teil ja auch gegen Entgelt repariert. Soweit ich weiss, ist auf ein gebrauchtes Teil ist auch 12 Monate Gewährleistung zu geben. Wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast, solltest Du auf jeden Fall zum Anwalt gehen.
Liebe Grüße
Christine
_________________________________________
Ich übe noch :roll: auf einer Brother KH-860 mit KR-850, KA8300, KG88, KH-260 mit KR-260, Singer2310

Konny64
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: So Jan 09, 2011 10:35
Wohnort: Baden Württemberg

Danke für deine Anwort

Beitrag von Konny64 » Mo Okt 22, 2012 11:07

Hallo Christine,

vielen Dank für deine nette Antwort. Das baut mich doch echt auf. Es wird zwar etwas dauern bis ich etwas unternehmen kann, evt. macht es auch eine Freundin für mich, und wenn sich etwas Neues ergibt werde ich es hier posten.
Sonnengrüße Konny

Handstricken, brother 965i mit Doppelbett, DK8, KG 93
http://mehnerko.xobor.net/

MIG
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Sa Jan 06, 2007 15:48
Strickmaschine: KH970/DB/KG93-95, KH270/Doppelbett,KX350,
Wohnort: Münchner Umland -Landkreis Dachau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von MIG » Mo Okt 22, 2012 17:26

Schreib doch mal Karamba (Silvia) an ... ich glaube, die hatte auch schon
ihre Probleme mit diesem Verkäufer wegen dem nicht funktionierenden Teil
... vielleicht hat sie noch ein paar Tips für Dich.
MfG Ilona (FB=Wollegarten)
Bild
______________________________
45 Jahre Handstrickerin
KH 970/DB/Motor, KH 270/DB, E 6000, KX 350, KG93, KG95, unbenutztes DK 7
http://mig-sites.de

*Karamba006
Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: So Mär 26, 2006 15:42
Strickmaschine: KH965,KR850,KG93. Formstricker, Vierfarbenwechsler, KX 350
Wohnort: Burgkunstadt
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von *Karamba006 » Di Okt 23, 2012 18:54

ja Ilona hat recht, ich kenne den Herrn als er noch gewerblich und unter anderem Ebaynamen gehandelt hat und hatte meine Probleme trotz Paypal gehabt. Erst als ich ihm mit Anwalt gedroht habe, hat er eingelenkt. Die Sache hat aber auch ein paar Wochen gedauert.
Ich denke du solltest gleich einen Anwalt einschalten.
lieben Gruß Silvia
KH 965 + KR850 und allem Zubehör, KG 93, KX 350
hier meine Werke

Bea
Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: Do Sep 20, 2012 15:45
Strickmaschine: Brother KH-894, KH 830, KH 860 und jetzt auch noch KH 950i, 930 und 260
Wohnort: bei Hannover
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Genius Twister

Beitrag von Bea » Do Nov 01, 2012 00:46

Hallo Konny,

habe das Ding auch gerade bekommen. Allerdings nicht bei dem ....
gekauft. kam mir gleich komisch vor, er verkauft im großen Stil z. B. Wollwickler usw. und das als Privatmann. Da hat man einen oder zwei, aber nicht jede Woche zwei. Der will die Gewährleistung umgehen.
Das habe ich ihm auch geschrieben bei meiner Preisverhandlung und ab da meldete er sich nicht mehr. Eigentlich müsste man ihn erstmal bei Ebay
melden, vonwegen Privat, das ist ein Händler. Will sich wohl auch die höheren Ebaygebühren sparen.

So, nun zu meinem. So richtig twistern tut der auch nicht und ist auch irgenwie wackelig. Materialkosten von dem Ding: höchstens 20 Euro.

Bei mir löst sich auch die Kurbel schon von diesem Brettchen. Werde mal eine Schraube durchjagen und auch die anderen Teile nochmal befestigen.

Bei meinem lag leider keine Bedienungsanleitung mehr vor. Könntest due die mir vielleicht mailen? Sind ja sicherlich nicht viele Seiten.

Würde mich sehr freuen und vielleicht schaffen wir es ja dann gemeinsam, dieses Ding irgendwie nutzbar zu machen.
Liebe Grüsse

Beate
stricke, besser übe mit Brother KH 830, KH 860, KH 895 und KR 850, KG 88

Konny64
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: So Jan 09, 2011 10:35
Wohnort: Baden Württemberg

Beitrag von Konny64 » Do Nov 01, 2012 09:58

Hallo Beate und alle Anderen die diesen Beitrag verfolgen.

Hier erst einmal die Bedienungsanleitung:
http://www.youtube.com/watch?v=cHLB3_L24Dc

Ich hatte mich telefonisch mit ebay auseinander gesetzt: Wenn ich mich innerhalb von 45 Tagen gemeldet hätte.....da war er aber schon wieder in Reperatur....hätte ebay etwas für mich machen können.
Allerdings wollten sie der Sache nachgehen, und irgendetwas muss auch passiert sein da ich ihn nicht mehr finden kann. Also entweder hat er bei ebay aufgehört oder mich auf seine "Ignoreliste" gesetzt.
Bei dawanda ist er allerdings immer noch aktiv.

Da ich keine private Rechtschutzversicherung habe und dies das erste mal in meinem Leben wirklich bereue!!!!, scheue ich mich noch zu einem Rechtsanwalt zu gehen da ich nicht weiß was an Kosten auf mich zukommt.

Ich habe schon die Adresse bzw. Telefonnummer vom Verbraucherschutz herausgesucht. Allerdings wird das dann auch nicht kostenlos.
Nächste Woche habe ich Urlaub und werde das dort in Angriff nehmen, ich werde berichten.

Irgenwie habe ich keine Lust auf diesen Stressärger da ich einfach nicht wirklich gesund bin aber es fuchst mich ganz gewaltig das er damit bis jetzt einfach so durchkommt.
Man sollte doch mit einem Anwalt verheiratet oder verwand sein, das wäre jetzt einfach hilfreich. Doch bis jetzt konnte ich, wenn etwas anfiel, alles im ruhigen regeln.

Ich wünsche euch einen schönen Feiertag
Sonnengrüße Konny

Handstricken, brother 965i mit Doppelbett, DK8, KG 93
http://mehnerko.xobor.net/

MIG
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Sa Jan 06, 2007 15:48
Strickmaschine: KH970/DB/KG93-95, KH270/Doppelbett,KX350,
Wohnort: Münchner Umland -Landkreis Dachau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von MIG » Do Nov 01, 2012 11:37

Hi Konny,

das ist es - darauf spekuliert er ... viele denken wie du ... und dem Typen wird niemals das Handwerk gelegt. Schade drum ...
Und sollte es zu einem gerichtlichen Verfahren kommen und er verliert - was berstimmt der Fall wäre, müßte er deine Kosten zahlen.
Das Problem: du mußt erst mal in Vorkasse gehen.

Geh zu einer Rechtsberatung für 20 € - und lass Dir einen Brief verfassen mit dem Briefkopf des Anwalts und
der Androhung eines Verrfahrens ... ich denke, schon an dieser Stelle macht der Verkäufer einen Rückzieher
weil er weiß dass es für ihn schlecht ausgeht.
MfG Ilona (FB=Wollegarten)
Bild
______________________________
45 Jahre Handstrickerin
KH 970/DB/Motor, KH 270/DB, E 6000, KX 350, KG93, KG95, unbenutztes DK 7
http://mig-sites.de

bianka02

Beitrag von bianka02 » Do Nov 01, 2012 15:21

Hallo,
habe durch Zufall dieses Forum mit dem Twisterbeitrag entdeckt.
Auch ich hatte Ärger mit diesem Verkäufer und meinen Rechtsanwalt eingeschaltet. Davon kann ich nur abraten. Dieser Verkäufer hat-wie sich schnell herausstellte- die eidesstattliche Versicherung abgegeben. Bei dem ist also nichts zu holen. Die Anwaltskosten mußte ich trotzdem bezahlen. Also nur Unkosten gehabt.
Schönen Feiertag zusammen

susisorglos
Mitglied
Beiträge: 181
Registriert: Do Mai 10, 2007 18:55
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von susisorglos » Do Nov 01, 2012 22:45

Also ehrlich gesagt finde ich die ganze Sache einen Irrsinn! Ich habe den Twister zwar Gott sei Dank nicht, hätte ihn allerdings vor kurzem fast auf der österreichischen Plattform "Willhaben" gekauft. Dort hätte er allerdings nur € 35,00 gekostet. Da wäre der Schaden nicht gar so groß gewesen. Aber € 198,00 für ein Teil, das nicht funktioniert finde ich schon heftig. Ich finde, man sollte ihn auf jeden Fall bei eBay melden und wenn möglich rechtlich vorgehen. Ich denke auch, das der gute Mann damit spekuliert, das es denn Leuten zu blöd oder zu teuer ist. Wenn man ihn damit durchkommen lässt, dann macht er fröhlich weiter.

Susanne
KH-940 + KR-850, KH-260 + KR-260, KG-95

bianka02

Re: Genius Twister bzw. Genial Twister Pfusch

Beitrag von bianka02 » Di Nov 06, 2012 11:01

Konny64 hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich habe nun eine Frage mit der ich schon seit ein paar Wochen schwanger gehe:
Ich habe mir am 21. Juli bei ebay einen Genius Twister gekauft. Inzwischen nennt er dies Teil Genial Twister. Es hieß er sei gebraucht, über pay pal konnte ich nicht bezahlen.
Er wurde dann extra für mich hergestellt und kam dann, obwohl schon bei ebay nach 1 Woche als verschickt gemeldet auf meiner Anfrage hin endlich am 8 August an.
Nach ein paar Metern twisten blockierte die Kurbel (und ich meine wirklich nur ein paar Meter) und ich schickte ihn zurück zum reparieren. Er kam zurück und die Zahnräder drehten durch. Also wieder zurück, der Herr war nicht bereit mit die entstandenen Portokosten zu ersetzen, ich schluckte es.
Als der Genius zurückkam konnte ich noch nicht mal 1 Kg Wolle twisten, dann rutschte eines der Zahnräder raus. Als ich den Herrn anschrieb kam die Rückantwort das das Verschleiß sei und er es mir für 35 Euro reparieren würde.
Bei ebay angefragt sagte man mir das ich zu lange gewartet hätte, innerhalb 45 Tagen hätten sie noch etwas für mich tun können, obwohl es Privatverkauf und "gebraucht" war.
Weiterhin wird der Genius bei ebay und dawanda als gebraucht angeboten.
200 Euro dafür sind auch nicht wenig.

Nun meine Frage:
Würdet ihr an meiner Stelle (ich habe das Ganze natürlich im Bekanntenkreis erzählt und Vorschläge bekommen) zum Verbraucherschutz, Betrugsdezernat oder an einen Anwalt weiterleiten?
Nur zu-wenn Sie sich unbedingt Unkosten machen wollen-bin mir keiner Schuld bewusst.
Man sollte gebrauchte Dinge nicht kaufen-wenn man mit den Bedingungen nicht einverstanden ist.
Hab den Twister kostenlos repariert-warum auch immer er kaputt war!


Ich bin krank und jede Aufregung ist natürlich Gift für mich, auf der anderen Seite wurmt es mich richtig!!

Also reparieren, sofern das möglich ist, lass ich es natürlich nicht bei ihm, noch mehr Pfusch ertrage ich einfach nicht.
Kein Pfusch! Der Twister war voll funktionsfähig als er unser Haus verlies.
Aber er war eben gebraucht-und auf gebrauchte Sachen gibt niemand Garantie.


Auf eure Antworten bin ich echt gespannt,
noch einen schönen Sonntag

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2863
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von frieda » Di Nov 06, 2012 11:53

Wie zum Teufel soll ich diesen letzten Beitrag hier jetzt verstehen?

Ist Bianka02 der Händler und rechtfertigt sich hier? Warum hat er/sie dann vorher geschrieben, dass sie auch schon mit dem Händler Probleme hatte?
Was für'ne billige Nummer ist das denn?
Kann mir das mal einer erklären?

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Konny64
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: So Jan 09, 2011 10:35
Wohnort: Baden Württemberg

Beitrag von Konny64 » Di Nov 06, 2012 13:11

privat bekam ich diese Nachricht:

Von: bianka02
An: Konny64
Verfasst am: Di Nov 06, 2012 12:20
Titel: Twister kein Pfusch!-Üble Nachrede!
Würden Sie bitte Ihren Schriftverkehr einstellen, da ich mich sonst gezwungen sehe andere Maßnahmen zu ergreifen!
MFG

Was soll ich jetzt darüber denken?
Und irgendwie ist es doch auch komisch das der Twister umbenannt wurde, so ganz spontan. Er heißt ja jetzt Genial-Twister. Und ganz erstaunlich ist es doch auch das sämtliche Twister die selbst hergestellt wurden als mal kurz gebraucht eingestellt wurden. Also mir gibt das echt zu denken. Und zwar richtig.
Sonnengrüße Konny

Handstricken, brother 965i mit Doppelbett, DK8, KG 93
http://mehnerko.xobor.net/

bianka02

Beitrag von bianka02 » Di Nov 06, 2012 13:42

Jeder kann sein Kind nennen wie er es will!
Er ist halt genial.
Sie schreiben ja auch, dass Sie den Twister toll finden -einerseits!
Andererseits nennen Sie den Twister Pfusch.
Wie kann man das verstehen???
Und dann schrieben Sie mir noch folgendes:
Nun meine Frage: Fertigen Sie mir einen Neuen an der einwandfrei läuft, nehmen Sie meinen so auseinander und reparieren ihn so das er einwandfrei läuft oder soll ich alles zurückschicken und Sie zahlen mir den gesamten Betrag zurück?
Ich möchte nochmals betonen das ich gerne Ihren Genius hätte, aber ohne ständiges nachölen und funktionierend.
Dazu kann ich nur sagen: Ich habe Ihren Twister 2 mal kostenlos repariert und die Versandkosten gezahlt.Er funktionierte tadellos! Dann wollen Sie mir den Twister wieder schicken und auch noch das Geld nach 3 Monaten haben???
Welche absurden Vorstellungen Sie haben.Das ist mehr als dreist!

Konny64
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: So Jan 09, 2011 10:35
Wohnort: Baden Württemberg

an bianka02

Beitrag von Konny64 » Di Nov 06, 2012 13:46

hallo bianka 02

ich hätte gerne ihren Twister gehabt, allerdings funktionierend!! Ich finde ihn von der Idee her gut, dazu stehe ich, ich glaube das ich das ihnen auch geschrieben hatte.

Aber, wenn Sie es mal sachlich sehen: Es ist ein sogenanntes "Montagsgerät". Es funktioniert einfach nicht weil ständig etwas anderes irgendwie blockiert, durchdreht und nun auch noch ein Zahnrad rausgesprungen ist. Das ist kein Verschleiß. Sie priesen es als besonders robust an, mag sein, meines eben nicht.

In diesem Forum sind Alle HANDarbeiter, wie auch Sie! Handarbeiter bzw. -werker verstehen wenn etwas mal schief läuft, bei wem geht schon alles glatt. Aber wenn etwas schief läuft sollte man dazu auch stehen und versuchen es auszugleichen.

Es ist schade das Sie nicht über ihren Schatten springen und es in einen einwandfreien Zustand bringen konnten oder wollten.
Dann wäre dies hier alles nicht geschrieben worden und ihr Gerät wäre in meiner Signatur nach dem Hauge Linker quasi als Werbung gestanden.
Es hätte auch so rum laufen können.

Mit freudlichem Gruß
K. Mehner
Sonnengrüße Konny

Handstricken, brother 965i mit Doppelbett, DK8, KG 93
http://mehnerko.xobor.net/

bianka02

Beitrag von bianka02 » Di Nov 06, 2012 14:12

Daß die Frauen das letzte Wort
haben, beruht
hauptsächlich darauf, daß den
Männern nichts
mehr einfällt.

lillywhite
Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: Mo Nov 28, 2011 14:25
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von lillywhite » Di Nov 06, 2012 16:29

Werte(r) Bianka02,

seriös ist definitiv anders.

Als das Ausreden nicht geklappt hat, auf Drohen umgeschwenkt?

Haben Sie vielleicht doch ein wenig Angst, das einen Rechtsanwalt Ihnen den Hosenboden stramm zieht?

Und was sagt eigentlich das Finanzamt zu Ihrem kleinen Nebenverdienst?
Das wäre spannend zu wissen, denn auch wenn Sie die Teile als gebraucht verkaufen - bei der Menge ist das gewerblich.

Und damit sind Sie verpflichtet, auch auf das gebrauchte Teil 12 Monate Gewährleistung zu geben.

Gehen Sie noch mal in sich - vielleicht ist der Ärger über die Rücknahme und Kaufpreiserstattung für dieses eine Gerät kleiner, als das, was noch kommen könnte...

Ich für meinen Teil hab das Gerät auf jeden Fall schon von meiner Wunschliste gestrichen.

Schönen Tag noch.

PS: Liebe Konny, das Geld für den Rechtsanwalt bei der Verbraucherberatung solltest Du investieren...

wischelundwuschel
Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: Mo Mär 19, 2007 22:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von wischelundwuschel » Di Nov 06, 2012 18:02

frieda hat geschrieben:Wie zum Teufel soll ich diesen letzten Beitrag hier jetzt verstehen?

Ist Bianka02 der Händler und rechtfertigt sich hier? Warum hat er/sie dann vorher geschrieben, dass sie auch schon mit dem Händler Probleme hatte?
Was für'ne billige Nummer ist das denn?
Kann mir das mal einer erklären?

Grüßlis,

frieda
Ja Frieda, so sehe ich das auch - die Frechheit kennt schon keine Grenzen mehr!!! Aber auf solche Fragen wird hier ja von Bianka02 nicht geantwortet - scheint ja ein sehr seriöser Händler zu sein - Supi - macht sich richtig gut so als Werbung......Applaus! Diese Handlungsweise wird unzählige Bestellungen hervorbringen.
liebe Strick-Grüsse
Wischel

Mein Blog freut sich über Besucher:
http://wischelskreativeseiten.blogspot.com/

susisorglos
Mitglied
Beiträge: 181
Registriert: Do Mai 10, 2007 18:55
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von susisorglos » Di Nov 06, 2012 18:15

bianka02 hat geschrieben:Hallo,
habe durch Zufall dieses Forum mit dem Twisterbeitrag entdeckt.
Auch ich hatte Ärger mit diesem Verkäufer und meinen Rechtsanwalt eingeschaltet. Davon kann ich nur abraten. Dieser Verkäufer hat-wie sich schnell herausstellte- die eidesstattliche Versicherung abgegeben. Bei dem ist also nichts zu holen. Die Anwaltskosten mußte ich trotzdem bezahlen. Also nur Unkosten gehabt.
Schönen Feiertag zusammen
Na damit wollte er/sie wohl verhindern, das jemand den Anwalt einschaltet. Netter Versuch! :D
Ich finde die ganze Sache haarsträubend.
Offensichtlich stellt er/sie die Twister ja selbst her, und umgeht unter dem Deckmäntelchen "Privatverkauf" und "gebraucht" die Garantie und Gewährleistung. Ich denke aber, das er/sie bei Durchsicht der eBay-Verkäufe wie auch den anderen Einschaltungen im Internet im Ernstfall keinesfalls als privater Verkäufer durchkommt.
€ 200,00 sind ja schon nicht günstig für ein Teil das funktioniert, aber für etwas Brennholz mit Plastik und Motorantrieb dann ja mehr als heftig. Und das Verhalten ist unter aller Kritik!

bianka02 hat geschrieben:Daß die Frauen das letzte Wort
haben, beruht
hauptsächlich darauf, daß den
Männern nichts
mehr einfällt.
Ach glaub mir! Bei dem was du von dir gibst fällt auch Frau nix mehr ein!
KH-940 + KR-850, KH-260 + KR-260, KG-95

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Beitrag von Strickendes Landei » Di Nov 06, 2012 18:33

Guten Abend zusammen,
als ich mich über angeblich private Händler auf Ebay aufregte, wurde ich hier regelrecht abgeblockt.
Das diese "Privatverkäufer" sich hier gerne rumtreiben, habe ich ja geahnt.

Allerdings schlägt dieser Fall dem Fass den Boden aus.
Das ist kein gewerbmäßiger Handel sondern Betrug.
Alles ausdrucken und ab zur Polizei damit.

Der werte Herr Verkäufer ist der HERSTELLER des Gerätes.
Damit hat er eine Herstellerhaftung.
Dazu ist er der Verkäufer und unterliegt damit der Gewährleistung nach BGB.
Er hat kein Einzelstück verkauft, sondern fertigt eine Kleinserie.
Das ist gewerbliche Produktion und gewerblicher Verkauf.
Also ist zuständig:
Das Finanzamt - keine ordnungsgemäße Gewerbeanmeldung und Umsatzsteueranmeldung
Die Polizei - Betrug
Die IHK - Pflichtbeitrag nicht bezahlt
Das Ordnungsamt seiner Stadt - Gewerbeanmeldung nicht beantragt
..........

Herr /Frau BIANKA02 - in Ihrer Haut möchte ich nicht stecken.
Was sie tun, wird nicht nur teuer sondern sehr teuer und kann bis hinter schwedische Gardinen führen - ein Tipp beim Finanzamt oder der Polizei reicht..........

Mit höflichem Gruß

Antworten

Zurück zu „Off Topic“