Problem-Jacke

Für Fragen und Austausch zu Häkeltechniken und -Anleitungsproblemen
Antworten
Vanucci
Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: So Jul 17, 2011 20:12
Wohnort: Pulheim
Hat sich bedankt: 2 Mal

Problem-Jacke

Beitrag von Vanucci » Di Feb 10, 2015 19:46

Hallo Gemeinde,

ich hoffe, dass ich jetzt hier richtig bin (ich vermute, dass die Jacke gehäkelt ist[gekaufte Jacke] und die Ränder gestrickt?): eine Bekannte hat ein Problem mit einer Jacke
Jacke_Rücken.jpg
Jacke_Rücken eigenes Foto
Jacke_Rücken.jpg (209.57 KiB) 2850 mal betrachtet
Mittlerweile hat die Jacke hier und da einige Löcher (oder werdende Löcher) - die Fäden scheinen sich auch stellenweise aufzulösen, oder die Verknotungen lösen sich
Jacke_Loch1.jpg
eigenes Foto
Jacke_Loch1.jpg (212.82 KiB) 2850 mal betrachtet
Jacke_Ellenbogen_Loch.jpg
Loch am Ellenbogen_eigenes Foto
Jacke_Ellenbogen_Loch.jpg (199.55 KiB) 2850 mal betrachtet

hier am Ellenbogen ist es besonders schlimm...

Nun meine Frage:

Kann und wenn ja, wie kann man die Stellen der Jacke reparieren ?

Habt ihr eine Idee (oder 2, oder 3?)

Vielen Dank

VG

lisbeth
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Di Apr 04, 2006 10:00
Wohnort: 586**
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Problem-Jacke

Beitrag von lisbeth » Di Feb 10, 2015 23:57

Hallo am Abend!

Mir fällt da nur ein: das jeweils passende Garn finden und so stopfen (oder Maschenstich-sticken), dass es nicht auffällt - also jedes einzelne Loch mit "Kunststopfen" behandeln. Wird wahrscheinlich schwierig.

Oder gibt es Fadenenden, die noch verknotet werden könnten? Dann würde ich die Fadenenden aufzwirbeln /in 2-3 Einzelfäden und einzeln verknoten.

Könnte das Mottenfraß sein?

Daumendrückende Grüße von Lisbeth
"Auch durch Fehler können - wenn sie regelmäßig gemacht werden - schöne neue Muster entstehen!"

Hummelbrummel
Mitglied
Beiträge: 455
Registriert: Mo Jun 08, 2009 14:43
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Problem-Jacke

Beitrag von Hummelbrummel » Mi Feb 11, 2015 07:56

Hallo VG,
für die Ellenbogen könnte man auch in passender Farbe Ovale häkeln und aufnähen. Das könnte ich mir bei dieser Jacke auch so vorstellen, dass es das Design nicht stört.
Anonsten die Löcher möglichst früh stopfen, bevor sie richtig groß werden.

Viele Grüße

Hummelbrummel

chicco
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: Do Nov 15, 2007 15:14
Wohnort: Strübbel
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Problem-Jacke

Beitrag von chicco » Mi Feb 11, 2015 17:34

Also ich finde die Idee mit separaten Flicken für den Ellbogen genial. Kann es mir auch gut vorstellen.
Lieben Gruss
marlies

Vanucci
Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: So Jul 17, 2011 20:12
Wohnort: Pulheim
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Problem-Jacke

Beitrag von Vanucci » Do Feb 12, 2015 17:46

Hallo zusammen,

Danke für die Tipps, ich werde mal schauen, wie das Schmuckstück zu retten ist. :wink:

Viele Grüße

Sarahhause

Re: Problem-Jacke

Beitrag von Sarahhause » Sa Apr 11, 2015 17:12

Ja, den Tip mit den Kunststopfen pro Loch finde ich auch ganz hilfreich. Ich hatte eine ähnliche Jacke, die auch "fertig gestrickt" gekauft wurde. Hielt man sie in Händen, dachte man, dass sie eben frisch gestrickt sei. Sie hatte sehr feine Muster, die bestimmt mit einer Wahnsinnsarbeit bewerkstelligt wurden. Im SPAMLINK GELÖSCHT fand ich die Strickjacke, als ich wieder einmal ein paar Punkte zum sparen abgerufen wollte. Laura Kent hieß die Designerin, soweit ich weiß. Aus ihrer Kollektion stammt die Strickjacke. Ich hätte bei allem Talent so ein Muster sicherlich nicht hinbekommen :)

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 4876
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal
Kontaktdaten:

Re: Problem-Jacke

Beitrag von Michaela » Sa Apr 11, 2015 19:54

Noch so ein Ding und auch der Account wird stillgelegt.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast