Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Bergziege
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 20, 2016 19:31
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Bergziege » Sa Feb 20, 2016 19:38

Hallo,

ich bin neu hier - habe mich soeben angemeldet da ich an einer Anleitung zu verzweifeln drohe.
Ich habe schon einiges gestrickt und mich auch mal an "neue" Muster gewagt. Nun habe ich hier eine Anleitung vorliegen aus einem Ragazza Magazin von Lana Grossa. Ein Dreieckstuch mit Quasten, Nadeln hab ich da, Wolle auch - alles gut. Aber folgendes macht mich irre:

Betonte Zunahmen: In der Vorreihe am R-Anfang nach der 3. Masche
und am R-Ende vor den letzten 3 Maschen je 1 Umschlag auf die
Nadel nehmen. In der folgenden Reihe die Umschläge mustergemäß
rechts oder links verschränkt abstricken, je nachdem ob in der Hinoder
Rückreihe gestrickt wird.

soweit habe ich das verstanden - ich würde dann immer in der Hinreihe, also die die man später vorne sieht, den Umschlag machen und dann in der Rückreihe abstricken. Dann steht dort aber nun folgendes:

Das Dreieckstuch in Pfeilrichtung ab Spitze zum breiten
Rand hin stricken. Dafür 7 Maschen anschlagen. In folgender Einteilung
stricken: Randmasche, 2 Maschen kraus rechts, 1 Masche glatt
rechts, 2 Maschen kraus rechts, Randmasche. Ab folgender Rückreihe
mit den betonten Zunahmen beginnen. Dafür ★ 2x je 1 Masche in
jeder Reihe und 1x 1 Masche in der 2. Reihe zunehmen [es werden
6 Maschen in 4 Reihen zugenommen, diese Maschen immer glatt
rechts stricken], ab
★ 28x wiederholen, dann in jeder 2. Reihe noch
8x je 1 Masche betont zunehmen = 197 Maschen.

Das fettgedruckte rall ich nicht, ich raff es nicht. Ich schlag also 7 Maschen an und strick einmal ab. Und dann soll ich wie zunehmen?? HÄH???

Hilfe!!!! Ich hoffe hier ist ein Spezi dabei der mir das kurz übersetzen kann.

Danke schon mal an alle und stürmische Grüße

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5683
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal
Kontaktdaten:

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Kerstin » Sa Feb 20, 2016 20:28

Bergziege hat geschrieben:soweit habe ich das verstanden - ich würde dann immer in der Hinreihe, also die die man später vorne sieht, den Umschlag machen und dann in der Rückreihe abstricken.
Das steht da doch gar nicht. :-)
"Vorreihe" ist nicht "Hinreihe".
Würdest Du nur in Hinreihen zunehmen, dann könntest Du höchstens in jeder 2. Reihe zunehmen. Das wären bei 4 Reihen maximal 2 Zunahmereihen, bei denen Du 4 Maschen zunehmen würdest.
Du sollst aber in 4 Reihen dreimal (beidseitig 1 M, ergibt 6 M) zunehmen. Das bedeutet, dass Du zwingend auch in Rückreihen zunehmen musst, sonst klappt das nicht.
Löse Dich von dem Gedanken, nur in Hinreihen zuzunehmen, dann funktioniert es:-)

Die erste Zunahme ist in der Rückreihe (der 2. Reihe).
Die zweite Zunahme ist in der folgenden Hinreihe (in der 3. Reihe).
Die dritte Zunahme ist in der übernächsten Reihe (in der 5. Reihe).
Die vierte Zunahme ist in der 6. Reihe (das ist eine Rückreihe, das ist aber egal).
Die fünfte Zunahme ist in der 7. Reihe (eine Hinreihe).
Die sechste Zunahme ist in der 9. Reihe (eine Hinreihe).
Weiter: 10., 11., 13. Reihe.
14., 15., 17. Reihe.
18., 19., 21. Reihe.
Ist das verständlich?

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Bergziege
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 20, 2016 19:31
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Bergziege » Sa Feb 20, 2016 20:35

Liebe Kerstin,
Kerstin hat geschrieben: Das steht da doch gar nicht. :-)
"Vorreihe" ist nicht "Hinreihe".
Super, super, super. Tausend Dank. Ich wusste ich hatte einen Knoten im Kopf.

Kerstin hat geschrieben: Die erste Zunahme ist in der Rückreihe (der 2. Reihe).
.....
Ist das verständlich?
Jaaaaaa - danke!!!

Also sagen wir so: ich versuche das jetzt exakt so. Ich hoffe es klappt.
Wenn nicht, schreibe ich wieder!

Liebe Grüße

Bergziege
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 20, 2016 19:31
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Bergziege » So Feb 21, 2016 09:02

Liebe Kerstin,

es klappt. Nochmal Danke!

Ich habe allerdings nicht mit Umschlag zugenommen sondern aus dem Querfaden. Ist zwar etwas Frickelei und bestimmt auch nicht ganz richtig, wenn man in fast jeder Reihe zunehmen muss, aber ICH bekomme es nicht hin ohne Loch mit Umschlag zuzunehmen. Vor allem nicht wenn ich die linke Masche abstricken muss. Rechts geht ja noch. Und ich find das nicht schön wenn da ein Löchlein ist von der Zunahme. Also zumindest nicht wenn es nicht gewollt ist. :-)

Einen schönen Sonntag :smiling:

Basteline
Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: Sa Apr 17, 2010 14:14
Wohnort: Nahe Köln
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Basteline » So Feb 21, 2016 14:47

Das Problem wird dir aber sein, dass deine Zunahmen aus dem Querfaden am Ende deinen gesamten Rand zu eng machen werdne, wenn dein komplettes Tuch fertig ist. Da hat der Rand nicht genug Faden um sich schon dehnen zu können beim Spannen.
Bei den vielen Reihen, die einTuch nun mal hat, ist das ncoht wenig, sprich ist nicht zu veachten.
Besser auf Umschlag umsteigen und das vershcränkte Abstricken üben! ;-)
Liebe Grüße
Basteline
....und lasset die Nadeln schwingen!

Bergziege
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 20, 2016 19:31
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Bergziege » So Feb 21, 2016 16:27

Basteline hat geschrieben:Das Problem wird dir aber sein, dass deine Zunahmen aus dem Querfaden am Ende deinen gesamten Rand zu eng machen werdne, wenn dein komplettes Tuch fertig ist. Da hat der Rand nicht genug Faden um sich schon dehnen zu können beim Spannen.
Bei den vielen Reihen, die einTuch nun mal hat, ist das ncoht wenig, sprich ist nicht zu veachten.
Besser auf Umschlag umsteigen und das vershcränkte Abstricken üben! ;-)
Ja, Du hast natürlich völlig recht. *seufz*

Ich sehe es jetzt schon. Aber wie heißt es so schön "mir egal, ich laß das jetzt so". :biggrin:
Wobei es geht noch. Der Rand ist 2 Maschen kraus rechts, der Rest nur rechts. Von daher ist es nicht ganz so dramatisch.

Nun. Ich habe die Wolle dreimal gekauft. Also in drei Farben. Ich mach das jetzt mal fertig und dann schaue ich beim nächsten ob ich es mit Umschlag mache. Ich habe mir zig Tutorials in der Tube angeschaut, rechts verschränkt abstricken ist kein Problem, aber ich finde keine Anleitung wie man links verschränkt abstrickt ohne das ein Loch entsteht. :cry:

Ich habe letzten Herbst erst zu diesem alten Hobby zurück gefunden. Nach ewigen Jahren. Aber seither bin ich süchtig und habe schon Muster ausprobiert an die ich mich nie getraut hätte. Ich habe aber auch schon Muster gestrickt die in keiner Anleitung stehen und ganz sicher auch totaler Mist sind. :mrgreen:

Bergziege
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 20, 2016 19:31
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Bergziege » So Feb 21, 2016 17:38

Nachtrag:

ich mach jetzt doch mit Umschlägen weiter. Denke den Rest kann ich später noch in Form ziehen.
Ich verdrehe den linken Umschlag jetzt irgendwie, dann ist das Loch nicht so groß. :%-(|):

Basteline
Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: Sa Apr 17, 2010 14:14
Wohnort: Nahe Köln
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Basteline » So Feb 21, 2016 17:42

wie man links verschränkt abstrickt ohne das ein Loch entsteht.
Die Nadel durch das hinter Maschenbein wie zum links stricken einstechen, den Faden wie zum links stricken durchholen.
Da mir das zu Handverknotend :wink: ist, steche ich in das hintere Bein ein, hebe die Masche runter und lege sie so verdreht auf die linke Nadel zurück, dass diese Beinchen nun vorne liegt und ich ganz normal zum links stricken kann.
Liebe Grüße
Basteline
....und lasset die Nadeln schwingen!

Bergziege
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 20, 2016 19:31
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Bergziege » So Feb 21, 2016 18:02

Basteline hat geschrieben: Die Nadel durch das hinter Maschenbein wie zum links stricken einstechen, den Faden wie zum links stricken durchholen.
Da mir das zu Handverknotend :wink: ist, steche ich in das hintere Bein ein, hebe die Masche runter und lege sie so verdreht auf die linke Nadel zurück, dass diese Beinchen nun vorne liegt und ich ganz normal zum links stricken kann.
Yeaaahhh!!! Fantastische Beschreibung! Danke!
Gerade versucht, klappt hervorragend. :danke:

Ribbel ich denn jetzt nochmal auf....Menno. Nee, laß ich so, hat Charme. :biggrin:

Bergziege
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 20, 2016 19:31
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Bergziege » So Feb 21, 2016 18:14

Räusper.....aufgeribbelt.

Das hat mich doch jetzt zu sehr genervt mit dem Kräuseln und dank Eurer tollen Tipps hat es mich jetzt zu sehr gereizt es richtig zu machen. :mrgreen:

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1145
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Siebenstein » So Feb 21, 2016 18:31

Gut! Das gebietet doch auch die Stricker*innenehre!

Basteline
Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: Sa Apr 17, 2010 14:14
Wohnort: Nahe Köln
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Basteline » So Feb 21, 2016 20:21

Bergziege hat geschrieben:Räusper.....aufgeribbelt.

Das hat mich doch jetzt zu sehr genervt mit dem Kräuseln und dank Eurer tollen Tipps hat es mich jetzt zu sehr gereizt es richtig zu machen. :mrgreen:
Braves Mädchen. :wink: :wink:
Du wirst sehen, es war die richtige Entscheidung, denn du hättest dich immer geärgert.
Ich bin stolz auf dich, und ganz ehrlcih,ich finde es toll, wenn jemand so viel Energie in ein selbst hergestelltes Teil steckt und am Ende etwas superschönes entstanden ist, worauf man irre stolz sein kann!!
Liebe Grüße
Basteline
....und lasset die Nadeln schwingen!

Bergziege
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 20, 2016 19:31
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Bergziege » Mo Feb 22, 2016 10:57

Siebenstein hat geschrieben:Gut! Das gebietet doch auch die Stricker*innenehre!
Ja, irgendwie schon. Aber ich brauch immer einen Moment um mich zu überwinden. :D
Basteline hat geschrieben: Braves Mädchen. :wink: :wink:
Du wirst sehen, es war die richtige Entscheidung, denn du hättest dich immer geärgert.
Ich bin stolz auf dich, und ganz ehrlcih,ich finde es toll, wenn jemand so viel Energie in ein selbst hergestelltes Teil steckt und am Ende etwas superschönes entstanden ist, worauf man irre stolz sein kann!!
Oh ja, so ist es. Es sieht jetzt auch wirklich gut aus. Wenn ich weiß wie es geht, lade ich vielleicht mal ein Foto hoch.

Wie gesagt, ich habe erst im Herbst zu meinem Uralt-Hobby zurück gefunden. Als Kind habe ich viel gestrickt, zwischendurch auch immer mal wieder ein paar Socken. Aber nicht so richtig. Im Herbst habe ich dann aber nochmal Feuer gefangen. Zugegeben - ich habe seitdem auch viel Mist gestrickt, aber das gehört sicher dazu, einiges war für die Tonne, anderes war sensationell gut. Jetzt hat es sich so langsam eingependelt und es wird meist richtig gut. Ich bin gespannt wie lange dieser Virus anhält. Es ist aber auch immer wieder neue schöne Wolle im Angebot und überhaupt finde ich das extrem entspannend nach einem langen Arbeitstag. Herrlich! Gibt nix Besseres - ausser Sport. :-)

Ich habe mich am Wochenende wirklich über die Hilfe hier gefreut. Ich schaue jetzt sicher mal öfter rein. Wenn ich was falsch mache/schreibe: sorry. Ich arbeite mich hier mal durch. Ihr Cracks hier seid mir ja meilenweit voraus. :mrgreen:

Basteline
Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: Sa Apr 17, 2010 14:14
Wohnort: Nahe Köln
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Basteline » Mo Feb 22, 2016 17:41

Viel Spaß dir weiterhin beim Handarbeiten.
Ich selber hatte auch fast 20 Jahre gar nichts mehr gestrickt oder gehäkelt.
Hatte einiges genäht, bin dann 12 Jahre lang dem orient. Tanz verfallen, zwischendrin noch Serviettentechnik und kartenbasten voll ausgelebt (für Basare) und nun ist seit Mitte 2000 wieder voll das Wollfieber ausgebrochen. Nicht nur stricken und häkeln, auch tunes. Häkeln (mit den neuen Nadeln von KnitPro oder Addi geht das um ein vielfaches besser, als früher mit den stacksen Häkelnnadeln), sondern auch spinnen ist dabei. :-))
Liebe Grüße
Basteline
....und lasset die Nadeln schwingen!

Bergziege
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 20, 2016 19:31
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Bergziege » Di Feb 23, 2016 07:54

Hui. :shock: Respekt!

Das ist viel. Häkeln konnte ich mal, das ist mir aber merkwürdiger Weise komplett entfallen.Ich weiß noch, daß es mir nie viel Spaß gemacht hat, aber das könnte ja wie Du sagst an den schrummeligen Nadeln in den 80ern gelegen haben. :D

So finde ich auch das die Wolle heutzutage viel hochwertiger ist und somit mehr Spaß macht. Als Kind habe ich oft so lange an einem Pullover gestrickt - wenn der fertig war, war ich raus gewachsen. :lol:

Bergziege
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 20, 2016 19:31
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Bergziege » Fr Jul 15, 2016 16:22

Hallo Ihr Lieben,

ich fange das hier nochmal auf, weil es leicht ähnlich ist wie mein vorheriges Problem. Ich bin Dreieckstuch-Fan. ;-)
Ich habe eine Anleitung von Lana Grossa Dreieckstuch mit Ajourmuster. Ein rotes. Vielleicht hat es schon mal jemand hier gestrickt. Die Anleitung ist für mich zu hoch. Darf man hier verlinken? Ich mach es mal lieber nicht. Aber man findet es im Internet. Die Wolle ist Meilenweit 6 Fach. Die Anleitung habe ich hier, kann sie aber nicht einfügen.

Somit erst einmal die Frage - kann mir da jemand helfen?
Es ist aus dem Trachten Filati Ausgabe 5, Seite 22.

Darf ich das hier schreiben? Falls nicht, tut es mir leid. Dann bitte löschen. :arrow:

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 927
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Kraut2010 » Fr Jul 15, 2016 16:58

viele liebe Grüße Barbara

Bergziege
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 20, 2016 19:31
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Bergziege » Fr Jul 15, 2016 19:46

Ja genau das ist es. :D Kennst Du die Anleitung?
Ajourmuster ansich ist kein Problem, Zackenkante bekomme ich schon hin. Aber die 6 Reihen am Anfang sind mir ein Rätsel.
5 Maschen anschlagen, klar. Dann steht aber bis zu Reihe 7 das man nur 5 M auf der Nadel hat, aber in R 3 muss man schon beidseitig einen U machen. Ich raff das nicht. :sad:

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5683
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal
Kontaktdaten:

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Kerstin » Sa Jul 16, 2016 08:08

Hallo Bergziege,

Du darfst hier keine kompletten Anleitungen einstellen.
Du darfst aber gern den Teil der Anleitung zitieren, der Dir unklar ist, in diesem Fall also z.B. die ersten sieben Reihen.
Du darfst übrigens auch jederzeit auf die Website verlinken, auf der mehr Informationen zum Tuch oder zu Deinem Problem zu finden sind.

Was Du nicht tun solltest: Ein Bild von einer anderen Website kopieren und direkt in Deinen Beitrag setzen. Das wäre quasi "geklaut". Aber Verlinkungen auf andere Seiten sind erlaubt und nützlich für die, die Dir weiterhelfen wollen.

Schreib also ruhig hier hinein, welche Punkte Du an der Anleitung schwierig zu verstehen findest, dann kann man konkret weiterhelfen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Bergziege
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Sa Feb 20, 2016 19:31
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strickanleitung Dreieckstuch betonte Zunahme

Beitrag von Bergziege » So Jul 17, 2016 10:04

Lieber Kerstin,

vielen Dank, dann weiß ich jetzt was ich darf und was nicht. Prima. Dann versuche ich mich mal deutlich auszudrücken.
Tuch habt Ihr gesehen, es hat ein Ajourmuster und einen Zackenrand. Das krieg ich hin. Hier nun meine Schwierigkeiten mit dem Beginn:

Grundmuster: Glatt re, in HinR re M, in RückR li M str
Kraus re: immer re M str

soweit so gut.

Beschreibung: 5 M anschl, in der RÜckR re M str, dann ab der 1. R der Strickschrift (die Strickschrift zeigt keine RandM) kraus re beginnen. In der RückR due Umschl re verschr str. Ab der 13. R it dem Ajourmuster beginnen etc etc ..... so - nun versuche ich hier mal die Strickschrift zu "zeichnen": :mrgreen:
o = 1M kraus re, in Hin und RückR re M str
U= 1 Umschlag in er RückRre verschr stricken
#= 1 re
/=2 M re zusstr



13 U##U/#U
11 UoooooU
9 ooooo
7 UoooU
5 ooo
3 UoU
1 ooo


So - ich schlage also 5 M an, Randm dann 3 re und Randm. 2. Reihe komplett Re. 3. Reihe Randm, U 1 re U Randm - wenn ich aber DANN in der Rückreihe den Umschlag abstricke habe ich doch 7 M auf der Nadel ab R 4 und nicht wie hier steht in R 5 wieder "nur" noch 5....oder bin ich falsch?

Und wozu brauche ich eine Hilfsndl und eine Häkelndl?


So - puh, schwitz, hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt. Danke schon mal vorab :D

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“