Fäden verweben

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
stricktante 5
Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: Fr Nov 11, 2011 11:39
Strickmaschine: Singer memo BrotherKH und KR230 KH940 und KR850,DK8
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Fäden verweben

Beitrag von stricktante 5 » Di Apr 25, 2017 12:45

Hallo ihr Lieben
Ich stricke die zehn Maschen Decke und muss öfter neue Wolle ansetzen.
Jetzt habe ich versucht die Fäden zuverweben.
Mein Problem ist,ich stricke mit dem Faden in der Rechten Hand und
die Videos die ich gefunden habe sind mit dem Faden in der Linken
Hand.
Ich habe ein riesiges Problem mir das für mich passend vorzustellen bzw.
umzudenken.
Kennt das jemand von euch,ich habe das Gefühl so wie ich strickt kein Mensch,
aber so habe ich es in der Schule und von meiner Oma gelernt.
Als meine Kinder Handarbeiten in der Schule hatten ging es mir auch so,ich
kann nicht mit dem Faden in der Linken Hand stricken.

Liebe Grüße

Margot

Ulrike
Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Fr Dez 21, 2007 20:31
Strickmaschine: KH-940/KR-850, KG93, KX 350,
Wohnort: 46487 Wesel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Fäden verweben

Beitrag von Ulrike » Di Apr 25, 2017 13:33

Ich habe meine 10 Maschen Decke auf der Strickmaschine gestrickt. Vorher habe ich die Wollreste alle so:
https://www.youtube.com/watch?v=G624SPpB3mg
zusammengeknotet. So sparst du dir viel Zeit fürs vernähen. Die Decke habe ich schon oft gewaschen, der Knoten geht garanitert nicht auf.
Es grüßt
Ulrike


Stricke auf Brother KH-940 mit KR-850,
mit KG93, mit KL 116, Brother KX350.
Handstrickerin mit zwei, fünf Nadeln und Rundstricknadeln.

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5565
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fäden verweben

Beitrag von Michaela » Di Apr 25, 2017 13:46

Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

stricktante 5
Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: Fr Nov 11, 2011 11:39
Strickmaschine: Singer memo BrotherKH und KR230 KH940 und KR850,DK8
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fäden verweben

Beitrag von stricktante 5 » Di Apr 25, 2017 14:35

Hallo Ulrike und Michaela

Danke für Eure schnellen Antworten.

Das mit dem Knoten kannte ich schon,aber ich glaube so ganz richtig habe ich
es dann doch nicht verknotet.Bei mir sind schon mal welche aufgegangen.

Die Rechthändervideos habe ich gar nicht gefunden,da ich nur nach deutschen gesucht
habe.

Ich werde mal beides ausprobieren und sehen wie es mir gefällt

Jedenfalls vielen Dank ihr habt mir sehr geholfen

Grüße
Margot

Dorchen
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: Mo Jan 04, 2016 12:33
Strickmaschine: Empisal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Fäden verweben

Beitrag von Dorchen » Mi Apr 26, 2017 08:44

Hallo liebe Ulrike,
danke für den Link mit dem Knoten. Ich plane auch noch eine Restedecke auf der Strickmaschine. Dazu eine Frage: wie hast du über den Knoten gestrickt? Es ergibt ja doch einen Knubbel. Strickt die Maschine da so einfach drüber, weil du schreibst, dass du sie vorher verknotet hast. Ich kann mir das noch nicht so richtig vorstellen, und wäre für einen Tipp von dir sehr dankbar. Ach ja, ich stricke auf einer Einbettmaschine.
Liebe Grüße - Dorchen

Ulrike
Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Fr Dez 21, 2007 20:31
Strickmaschine: KH-940/KR-850, KG93, KX 350,
Wohnort: 46487 Wesel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Fäden verweben

Beitrag von Ulrike » Mi Apr 26, 2017 10:11

Hallo Dorchen,
du kannst die Knoten so kurz abschneiden, da strickt die Maschine so drüber weg. Du musst sie nur wirklich richtig fest ziehen.
Ein kleiner Tipp am Rande. Wenn du mit verkürzten und verlängerten R um die Ecke strickst, ist es besser, wenn du einmal um eine M verkürzt und dann einmal um 2 M, immer im wechsel. So wird die Ecke nicht so spitz. Den Anfang der ersten Decke habe ich damals aufgemacht, weil die Ecken mit immer einer M verkürzt und verlängert wellig wurde.
Es grüßt
Ulrike


Stricke auf Brother KH-940 mit KR-850,
mit KG93, mit KL 116, Brother KX350.
Handstrickerin mit zwei, fünf Nadeln und Rundstricknadeln.

Ulrike
Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Fr Dez 21, 2007 20:31
Strickmaschine: KH-940/KR-850, KG93, KX 350,
Wohnort: 46487 Wesel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Fäden verweben

Beitrag von Ulrike » Mi Apr 26, 2017 10:16

Sowo 02.JPG
Sowo 02.JPG (223.96 KiB) 4637 mal betrachtet
Hier mal ein Foto von meiner Decke.
Es grüßt
Ulrike


Stricke auf Brother KH-940 mit KR-850,
mit KG93, mit KL 116, Brother KX350.
Handstrickerin mit zwei, fünf Nadeln und Rundstricknadeln.

Ulrike
Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Fr Dez 21, 2007 20:31
Strickmaschine: KH-940/KR-850, KG93, KX 350,
Wohnort: 46487 Wesel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Fäden verweben

Beitrag von Ulrike » Mi Apr 26, 2017 10:19

Hallo Margot, entschuldige, habe gerade erst bemerkt, dass du ja gar nicht gefragt hast.
das hat ja mit deiner Frage nichts zu tun.
Es grüßt
Ulrike


Stricke auf Brother KH-940 mit KR-850,
mit KG93, mit KL 116, Brother KX350.
Handstrickerin mit zwei, fünf Nadeln und Rundstricknadeln.

Dorchen
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: Mo Jan 04, 2016 12:33
Strickmaschine: Empisal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Fäden verweben

Beitrag von Dorchen » Mi Apr 26, 2017 10:42

Hallo Ulrike,
vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich hätte das vielleicht nicht unter Margots Frage schreiben dürfen. Tut mir leid, war unbedacht. Die Decke ist ein Traum.
LG Dorichen

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“