Decke aus Resten stricken

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
Larum
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Do Apr 07, 2016 13:20
Wohnort: Kreta, Komitades
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Decke aus Resten stricken

Beitrag von Larum » So Jan 28, 2018 18:40

Da ich immer wieder Socken stricke und es mich immer ärgert das da ein Rest bleibt, mache ich jetzt endlich mal ne Decke draus!
Ich habe keine Eile mit dem Projekt, aber es fühlt sich gut an, wenn keine Reste bleiben.
Ich möchte Quadrate stricken, diese umhäkeln und dann alles zusammen nähen.
Wer von euch weiß ein super schönes Quadratmuster oder kann mir schreiben, was sich am besten eignet.

Meint ihr es geht mit folgendem Muster, welches mir gut gefällt!
Vier Maschen anschlagen und gleich ab der ersten Reihe auf jeder Nadel eine Maschen zunehmen. Ergibt eine Art Spirlale. In jeder Reihe nehme ich, nach der ersten Masche, eine Maschen verschränkt aus dem Querfaden zu. Sieht schön aus, aber ich weiß nicht ob es klappt.

Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrungen und kann mir schreiben, auf was ich achten muss! Ganz allgemein!

Grüße aus dem stürmischen Kreta,
Anette

Basteline
Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: Sa Apr 17, 2010 14:14
Wohnort: Nahe Köln
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Decke aus Resten stricken

Beitrag von Basteline » So Jan 28, 2018 19:27

Hier wurden mal jede Menge Decken gestrickt.
http://forum.junghanswolle.de/viewtopic ... 0&start=20
Da ist sicherlich etwas für dich dabei. Die Meisten wollten auch ihre Wollreste auf diese Weise verarbeitet bekommen.
Ich habe mal aus meinem selbstgesponnenen Garnen eine Decke aus Quadraten gestrickt, immer aneinander gehängt, bis es einen langen Streifen ergab. Und diese einzelnen Streifen zusammen genäht.
Mit 3 M anschlagen und beginnen.
Am Anfang jeder Reihe eine M zunehmeen bis die gewünschte Größe erreicht ist. Dann umgekehrt verfahren und am Anfang der Reihe immer eine M abnehmen bis nur noch eine M auf der Nadel ist.
Dann wieder von vorne anfangen, dann aber nur auf einer Seite eine M zunehmen und für die andere Seite eine M aus dem schon fertige Quadrat aus dem Knötchenrand aufnehmen.
Für die genaue Technik müsstes du dein Strickgrundlagenbuch oder google bemühen.
Oder du strickst einfach breite Streifen hoch und nähst die dann aneinander.

Deine oben erwähnte Spirale wird anders gestrickt.
Entweder so: http://www.knitangel.de/index.php/2010/ ... hen-decke/
oder so: https://www.youtube.com/watch?v=2sq-JpL5Y-g
Liebe Grüße
Basteline
....und lasset die Nadeln schwingen!

clauholz
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: Fr Aug 12, 2016 22:14
Strickmaschine: Knittax Automatik, Brother KH 910 ( jetzt mit Ayab), KH 868, Doppelbett KR 850
Wohnort: Baden Württemberg
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Decke aus Resten stricken

Beitrag von clauholz » So Jan 28, 2018 20:38

Hallo Anette,

schau mal hier
https://www.swr.de/kaffee-oder-tee/krea ... index.html
Stricke mit dieser Technik eine Temperaturdecke.
Liebe Grüße
Claudia
:-)

Larum
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Do Apr 07, 2016 13:20
Wohnort: Kreta, Komitades
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Decke aus Resten stricken

Beitrag von Larum » Mo Jan 29, 2018 20:17

Vielen lieben Dank ihr beiden!
Bin mir immer noch nicht ganz sicher was ich mache! Aber vielleicht probiere ich einfach mal ein zwei Ideen und mache ein Probedeckchen!

Gruß aus Kreta,
Anette

Beykus
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Di Jan 30, 2018 12:08
Strickmaschine: Uralt vistamatic

Re: Decke aus Resten stricken

Beitrag von Beykus » Di Jan 30, 2018 12:16

Hallo, zu Decke aus Resten stricken google doch mal nach Roberts rose kelley. Da kannst du jedes fitzelchen verwenden

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1178
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Decke aus Resten stricken

Beitrag von Siebenstein » Di Jan 30, 2018 12:31

Ich finde auch diese Fische-Decke sehr schön zur Resteverwertung: https://www.ravelry.com/patterns/librar ... e-for-fish
Falls du noch nicht bei Ravelry bist, melde dich unbedingt an! Es ist völlig unverbindlich und kostenlos und du findest so viele Ideen, Muster und Anleitungen, dass du für die nächsten 200 Jahre genug Beschäftigung hast.

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5286
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal
Kontaktdaten:

Re: Decke aus Resten stricken

Beitrag von Michaela » Mi Jan 31, 2018 11:10

Beykus hat geschrieben:
Di Jan 30, 2018 12:16
Hallo, zu Decke aus Resten stricken google doch mal nach Roberts rose kelley. Da kannst du jedes fitzelchen verwenden
Fein ist, den Link gleich reinzustellen, da freuen sich alle :wink:

Und ... äh ... Roberta Rose Kelley ist doch Maschinenstrickerin?
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Larum
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Do Apr 07, 2016 13:20
Wohnort: Kreta, Komitades
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Decke aus Resten stricken

Beitrag von Larum » Do Feb 01, 2018 18:36

Jetzt zeige ich euch mal meine Idee, aber die wellt sich zu sehr! Da mache ich mir jetzt einen Loop draus!
Wahrscheinlich mache ich die Fische Decke!
Danke an euch,
Gruß Anette
P1070087.JPG
P1070087.JPG (81.23 KiB) 2150 mal betrachtet
Freu mich aber noch über andere Ideen!

beate
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Di Feb 15, 2005 09:22
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Decke aus Resten stricken

Beitrag von beate » Fr Feb 02, 2018 14:14

Hallo Larum, ja, das wellt sich und paßt nicht richtig, weil du glatt rechts gestrickt hast. Solche Qadrate werden erst richtig und gleichmäßig wenn man kraus strickt.

Liebe Grüße von beate

ReniR
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Fr Feb 01, 2008 19:44

Re: Decke aus Resten stricken

Beitrag von ReniR » Fr Feb 02, 2018 14:18

Geh mal auf die Seite von Liane http://www.ls-liane-stitch.de/
Viele Grüße
Renate

Larum
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Do Apr 07, 2016 13:20
Wohnort: Kreta, Komitades
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Decke aus Resten stricken

Beitrag von Larum » Fr Feb 02, 2018 17:09

Die Decke bei Liane ist super! Wie komme ich da zu einer Anleitung? Hat da jemand eine Ahnung!

RenniR: Meinst du wenn ich eine Reihe links und eine rechts stricke wird es weniger gewellt? Ich liebe es so sehr mit fünf Nadeln zu stricken und deshalb hatte ich dieses Muster mir ausgedacht!

Danke

jadyn
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Decke aus Resten stricken

Beitrag von jadyn » Fr Feb 02, 2018 20:03

Ich würde Liane mal anschreiben, sie ist eine ganz Liebe
Liebe Grüße
Jadyn

ReniR
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Fr Feb 01, 2008 19:44

Re: Decke aus Resten stricken

Beitrag von ReniR » So Feb 04, 2018 16:30

Das ist Patchworkstricken, erfunden von Herrn Schulz.
liane hat ein Arbeitsbuch über verschiedene Patchworkmuster geschrieben.
Wird nur mit 2 Nadeln gestrickt. Das schöne an den Patchworkdecken ist, Du kannst alle Reste verwenden und die Decken verziehen sich nicht. Habefür mich und meine 3Töchter, in den letzten Jahren 4 Decken gestrickt und sie sind noch kein bischen verzogen.
Liebe Grüße, Renate
Viele Grüße
Renate

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste