Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
saharasound
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Fr Feb 16, 2018 08:04
Danksagung erhalten: 1 Mal

Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von saharasound » Fr Feb 16, 2018 08:18

Hallo Zusammen,
ich bin neu hier und habe ich mich angemeldet, da im Internet alle für mich spannenden Pullis nur "halb" gezeigt werden und ich deshalb erfahrene Leute fragen will:
Ich habe mir die Mohair Big von Wolle Rödel gekauft. Sie ist mit Nadelstärke 20 angegeben, aber die Empfehlung im Laden war, lieber 15 zu nehmen.
Ich möchte einen Kurzpulli mit langen Ärmeln stricken. Ich habe Größe 38 und bin nicht mehr ganz schmal, aber auch nicht dick.
Der Pulli soll nicht zu sehr auftragen, sondern einfach locker schöne Maschen zeigen. Ich habe mir rechts links im Wechsel und jede 2. oder 3. Reihe versetzt vorgestellt.
Nur zu Frage: Wird das zu dick - vor allem bei den Ärmeln an den Achseln? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie das aussieht. Ich will dann ja nicht wie ein Michelin-Männchen rumlaufen. Hat jemand Erfahrung mit so dicker Wolle oder Bilder von Pullis mit dicker Wolle, welche den ganzen Pulli am Menschen zeigen?
Danke schon mal :-)

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5615
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 623 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von Kerstin » Fr Feb 16, 2018 09:54

Hallo,

Wenn die Maschen locker fallen sollen, würde ich kein Rechts-Links-Muster stricken (das zieht sich nämlich etwas zusammen und macht den Pullover dicker), sondern nach dem Bündchen nur glatt rechts, und ich würde auch erst einmal ausprobieren, ob Nadelstärke 15 oder 20 für Deine Zwecke und Deinen Geschmack besser aussieht. Eine Probe musst Du sowieso stricken, waschen und trocknen lassen, um die Maschen und Reihen verlässlich berechnen zu können.

Ob es an den Achseln zu dick wird oder sogar spannt, hängt vom Schnitt ab, und den kannst Du letztlich so gestalten, wie es Dir zusagt.

Ein paar persönliche Anmerkungen von mir: Mit solchen Nadelstärken ist das Stricken verdammt anstrengend. "Schnell und einfach" ist zwar eine beliebte Behauptung der Garnhersteller, aber da man für jede Masche mehrere Zentimeter Garn durchziehen muss, ist es nach meiner Erfahrung eher eine mühsame und kräftezehrende Angelegenheit.

Hast Du Dir schon überlegt, bei welchen Gelegenheiten Du so einen Pulli tragen kannst? Meine Befürchtung: Oben herum schwitzt man wie blöd, und unten kriegt man Zugluft. Außerdem passt über so ein Modell kaum eine Jacke, dafür zieht es aber durch die Maschen wie Hund an Leine. :-)

Vor 12 Jahren habe ich mir mal etwas fast so Dickes gestrickt, allerdings mit Ärmel aus dünnerem Garn:
:arrow: http://www.strickforum.de/blog/was-lange-wahrt/

Es war mühsam, und ich habe das Ding vielleicht zwei-, höchstens dreimal getragen und dann entnervt entsorgt, weil es zu warm, zu dick und im wesentlichen unbrauchbar war. So dickes Garn kommt für mich nicht mehr in Frage. Aber wie gesagt, das sind meine persönlichen Erfahrungen, und Erfahrungen muss man selbst machen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

zwirni
Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von zwirni » Fr Feb 16, 2018 10:43

Kerstins Text drückt meine Gedanken schon aus, daher kein quasi doppelter Text....
Freundliche Grüße
Karla

saharasound
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Fr Feb 16, 2018 08:04
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von saharasound » Fr Feb 16, 2018 11:12

Danke für die Infos. Okay - glatt rechts.
Diese Wolle ist super locker und ich habe einen sehr breiten Schal daraus gestrickt gesehen, den ich mir mal rumgewickelt habe. Insofern kenne ich ungefähr die Gesamtdicke. Es soll sehr grob und locker werden, quasi wie ein "Lochpulli" mit dünnen Langarmshirt drunter. Also nicht so dicht, wie der Pulli, den Du verlinkt hast.
So was ähnliches habe ich schon gemacht, aber in länger und wirklich als Winterpulli - also anderer Charaketer (andere Farbe und etwas dünnere Wolle).
Eine Probe werde ich natürlich machen, aber die 15er-Nadeln sind noch nicht bei mir angekommen.
Ich mach auf jeden Fall "echte Ärmellöcher", damit es unter den Achseln richtig sitzt.
Ich bin gespannt....

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5615
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 623 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von Kerstin » Sa Feb 17, 2018 08:56

In der Zwischenzeit kannst Du ja schon mal die Probe mit Nadelstärke 20 in Angriff nehmen...

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

saharasound
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Fr Feb 16, 2018 08:04
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von saharasound » Mi Feb 21, 2018 14:04

Sodele, fertig ist er. Ich habe mich für ein Streifenmuster entschieden. Links, rechts im Wechsel, glatt rechts, Fallmaschen etc. Dadurch und weil es locker gestrickt ist, ist er unter den Achseln nicht zu dick. Habe ihn gerade unter einer Daunenjacke an. Alles okay.
15er Nadeln sind okay. Nur ist die Wolle rutschig. Gut für das Durchziehen, blöd, weil es von der Nadel rutscht. Das auf großen Nadeln festhalten, ist anstrengend.
Das Schlimmste ist immer das Zusammennähen. Das nervt und hat länger als das Stricken gedauert.
Aber fertig 😃

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 901
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von Kraut2010 » Mi Feb 21, 2018 15:45

Hallo!

den wollen wir jetzt aber sehen!!!!!! Bin schon sehr gespannt.
viele liebe Grüße Barbara

saharasound
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Fr Feb 16, 2018 08:04
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von saharasound » Do Feb 22, 2018 09:40

Hier kommen die Fotos:
Pulli1.JPEG
Pulli1.JPEG (52.31 KiB) 4993 mal betrachtet
Pulli2.JPEG
Pulli2.JPEG (103.4 KiB) 4993 mal betrachtet
Pulli3.JPEG
Pulli3.JPEG (88.03 KiB) 4993 mal betrachtet

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5314
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 266 Mal
Danksagung erhalten: 335 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von Michaela » Do Feb 22, 2018 10:36

Ich bin beeindruckt, ich hatte keinerlei Vorstellung, wie das rauskommt.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

saharasound
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Fr Feb 16, 2018 08:04
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von saharasound » Do Feb 22, 2018 11:03

Fühlt sich an wie eine rosa Wolke. Die Wolle ist toll und war auf 8 Euro pro Knäuel reduziert. Ich habe 2,5 Knäuel gebraucht.
Ich hoffe, dass es nach dem Waschen auch noch so aussieht.

Mallory
Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: So Jan 29, 2006 11:08
Wohnort: Nähe Fulda
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von Mallory » Do Feb 22, 2018 11:37

So einen Pulli solltest Du auf jeden Fall zum Waschen in ein Wäschenetz stecken (falls Du ihn nicht überhaupt von Hand wäschst) und liegend trocknen, auf einer entsprechenden Unterlage, damit er beim Trocknen zb auf einem Wäscheständer nicht irgendwo durchhängt.
Falls Du keine Trockenunterlage hast, genügt es auch, eine alte Gardine o.ä. über den Wäscheständer zu legen und den Pulli da drauf. Wichtig ist, dass er nirgends in nassem Zustand durchhängt, sonst leiert er aus.
Sehr schön geworden, steht Dir gut!
Grüße von Anna

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 901
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von Kraut2010 » Do Feb 22, 2018 15:45

Hallo!

Schaut super aus ! Ist dir hervorragend gelungen. Berichtest du und wie er sich im waschen verhält?
viele liebe Grüße Barbara

maggi
Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: Do Aug 02, 2012 23:23
Strickmaschine: KH 940 mit KR 850 und KG 95
KH 270 mit KR 260
KH 160 mit KR 160
Wohnort: Main-Taunus-Kreis
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von maggi » Do Feb 22, 2018 17:11

Hätte ich nicht gedacht - der Pulli ist wirklich hübsch geworden. Locker und leicht sieht er aus. Gelungen!
Herzliche Grüße aus dem MTK

Margit

KH 940 mit KR 850 und KG 95 sowie KH 270 mit KR 260 und ganz neu KH 160 mit KR 160

saharasound
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Fr Feb 16, 2018 08:04
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dicke Wolle für Kurzpulli - welches Muster, damit nicht zu grob?

Beitrag von saharasound » Do Feb 22, 2018 20:04

Danke Euch 😍 Das war bisher mein 4. Pulli. Bin nicht so geübt. Ich häkele oder nähe eher und habe das Stricken erst vor 3 Jahren wieder entdeckt. Und eigentlich handarbeite ich nur, wenn ich etwas will, was es nicht zu kaufen gibt.

Ich wasche solche Sachen gerne von Hand und drücke sie aus. Ich habe Angst, das die lockeren Maschen sonst verfilzen. Mir fällt gerade ein, dass ich für meinen Trockner einen Wollkorb habe. Da liegen die Sachen drin, aber drehen sich nicht. Ich werde berichten, wenn ich ihn waschen musste und wie sich die Wolle beim häufigen Tragen verhält.

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“