Sticken auf verschränkten rechten Maschen

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
Xarius
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Mo Dez 10, 2018 09:18

Sticken auf verschränkten rechten Maschen

Beitrag von Xarius » Mo Dez 10, 2018 09:47

Hallo liebe Community des Strickforums :)


ich habe vor etwa zwei Wochen mit dem Stricken angefangen, und hatte bis auf Videos auf Youtube keine andere Möglichkeit es zu lernen.
Entsprechend schwierig ist es für mich, alleine schon fachgerecht auszudrücken.

Ich stricke momentan an einem Schal, und ging bis vor kurzem noch davon aus, dass ich ganz normale rechte Maschen stricke.
Allerdings stricke ich jede einzelne Masche verschränkt. Womit wir zu meinem Problem kommen.

Zum Abschluss meines Schals wollte ich in eine der Ecken etwas hineinsticken. Dazu habe ich ein Video gefunden, aus dem ich tatsächlich schlau wurde. Das bezog sich allerdings auf "normale" Maschen - und zu verschränkten habe ich leider nichts soweit gefunden.

Jetzt die Frage - das ist bestimmt möglich, nur wie?

Bitte verzeiht, sollte meine Frage einfach zu beantworten sein oder auch schon bereits hier im Forum vorhanden.


Einen lieben lieben Gruß und vielen Dank fürs Lesen,


Xarius :-)

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1192
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Sticken auf verschränkten rechten Maschen

Beitrag von Siebenstein » Di Dez 11, 2018 08:35

Hallo,
beim Sticken auf einem (normalerweise glatt rechten) Strickstück folgt der Stickfaden ja dem Verlauf des Strickfadens. Das kannst du bei verschränkten Maschen auch tun, dann ist auch die gestickte Masche verschränkt. Oder du ignorierst, dass die gestrickte Masche verschränkt ist, und stickst darüber eine normale Masche, so wie es in dem Video gezeigt wird.

Fädchen
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: Fr Okt 09, 2015 20:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sticken auf verschränkten rechten Maschen

Beitrag von Fädchen » Di Dez 11, 2018 18:32

Hallo Xarius

Einen gestrickten Grund kann man auch mit Kreuzstichen besticken. Ich denke dann ist es egal, wie die Maschen gestrickt wurden.

Es grüßt Fädchen

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5835
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 669 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sticken auf verschränkten rechten Maschen

Beitrag von Kerstin » Mi Dez 12, 2018 10:55

Xarius hat geschrieben:
Mo Dez 10, 2018 09:47
Ich stricke momentan an einem Schal, und ging bis vor kurzem noch davon aus, dass ich ganz normale rechte Maschen stricke.
Allerdings stricke ich jede einzelne Masche verschränkt. Womit wir zu meinem Problem kommen.
Zum Abschluss meines Schals wollte ich in eine der Ecken etwas hineinsticken. Dazu habe ich ein Video gefunden, aus dem ich tatsächlich schlau wurde. Das bezog sich allerdings auf "normale" Maschen - und zu verschränkten habe ich leider nichts soweit gefunden.
Hallo Xarius,

es gibt auf Youtube viele viele Videos von Anfängern, die in ihrer Begeisterung (besser gesagt Selbstüberschätzung) ihr fragwürdiges Können als das Nonplusultra online stellen, und darunter ist leider auch viel Unausgegorenes, um nicht zu sagen Falsches. Ich würde dir empfehlen, ein gutes Stricklehrbuch anzuschaffen, oder vielleicht lässt du es dir auch zu Weihnachten schenken. Wenn das nicht geht, schau in die Leihbücherei in der Handarbeitsabteilung, auch dort wird man fündig und kann eins ausleihen. Es muss auch nicht das neueste sein, denn die Grundtechniken des Strickens haben sich seit Hunderten von Jahren nicht geändert.

Zu deinem Schal:
Wenn du ihn glatt rechts strickst, d.h. auf der Vorderseite sind die rechten Maschen, auf der Rückseite die linken, dann wird er sich zu einer Wurst einrollen, und dagegen gibt es kein Mittel, auch wein in den Weiten des Internet viele Leute meinen, sie könnten es mit Umhäkeln, Dämpfen oder sonstigen Mitteln bändigen. Falls du klug genug warst, in einem Rippenmuster (z.B. kraus oder 1rechts 1 links oder einem kleinen Strukturmuster) zu stricken, wird sich nichts rollen, aber das ist schwieriger zu besticken. Da wäre Kreuzstich eine sinnvolle Lösung.
Den ultimativen Tipp kann man dir also nur geben, wenn man weiß, wie dein Gestrick aussieht.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“