doppelte Randmasche bei Dreieckstuch?

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
Strickelina
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: So Nov 12, 2017 11:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

doppelte Randmasche bei Dreieckstuch?

Beitrag von Strickelina » Sa Mär 16, 2019 20:35

hallo zusammen,

ich habe neulich einen Schal im "falschen Patent" gestrickt mit doppelter Randmasche (1. Masche wie zum Linksstricken abheben, 2. Masche rechts, vorletzte Masche wie zum Linksstricken abheben, letzte Masche rechts) und finde den Rand optisch total schön. Jetzt meine Fragen:

1. kann man die doppelte Randmasche auch bei einem Dreieckstuch stricken, da ja dort im Verlauf des Tuchs Zunahmen bzw. ggf. auch Abnahmen (je nach Form des Tuchs) gemacht werden müssen?
2. Würde man dann die Zunahme/Abnahme nach der doppelten Randmasche machen?
3. Sieht die doppelte Randmasche überhaupt auch bei anderen Mustern oder rein kraus rechts gestrickten Stücken gut aus?

Die einfach abgehobene Randmasche finde ich übrigens nicht so schön...

Danke für eure Erfahrungsberichte und Tipps :)

Strickelina

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5241
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 262 Mal
Danksagung erhalten: 332 Mal
Kontaktdaten:

Re: doppelte Randmasche bei Dreieckstuch?

Beitrag von Michaela » So Mär 17, 2019 08:20

Hallo,

es ist nicht erforderlich, Zu- und Abnahmen nach den Randmaschen zu machen. Es sieht um Längen besser aus, sie davor zu machen und ins Muster einzugliedern.
Zu 3.
einfach an einer Maschenprobe selbst ausprobieren.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5581
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 618 Mal
Kontaktdaten:

Re: doppelte Randmasche bei Dreieckstuch?

Beitrag von Kerstin » So Mär 17, 2019 09:45

Strickelina hat geschrieben:
Sa Mär 16, 2019 20:35
1. kann man die doppelte Randmasche auch bei einem Dreieckstuch stricken, da ja dort im Verlauf des Tuchs Zunahmen bzw. ggf. auch Abnahmen (je nach Form des Tuchs) gemacht werden müssen?
Das würde ich nicht machen, denn bei einem Dreieckstuch hast du einen schrägen Rand, der als Hypothenuse (des halben Tuchs) grundsätzlich länger ausfällt als die Höhe, die eine der Katheten bildet. Außerdem willst du das Tuch möglicherweise spannen. Das geht nicht gut, wenn der Rand sehr fest und wenig dehnbar ist. Im Randbereich sollten deshalb so viele vollständige (d.h. nicht abgehobene, sondern durchgestrickte) Maschen wie möglich sein.
2. Würde man dann die Zunahme/Abnahme nach der doppelten Randmasche machen?
Wo man zu- oder abnimmt, hängt vom Muster des Tuchs ab. Bei manchen Lochmuster-Tüchern strickt man einen durchgehenden Krausrand und nimmt innerhalb dieses Randes zu. Bei manchen Tüchern bilden Umschläge am Reihenanfang bzw. -ende einen Teil der Rand-Bordüre oder dienen dazu, später Maschen für eine Bordüre aufzunehmen. Manche Tücher haben auch am Rand überhaupt keine Zunahmen, dafür wird beiderseits der Mitte zugenommen. Ich weiß nicht, was und wie du zu stricken gedenkst und kann deshalb keine konkreten Tipps geben.
3. Sieht die doppelte Randmasche überhaupt auch bei anderen Mustern oder rein kraus rechts gestrickten Stücken gut aus?
Wie Michaela schon schrieb: Selbst testen. Die Geschmäcker sind ohnehin verschieden. :-)

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“