seitliche Abnahmen im Shirt, um Weite zu reduzieren

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
Strickelina
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: So Nov 12, 2017 11:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

seitliche Abnahmen im Shirt, um Weite zu reduzieren

Beitrag von Strickelina » So Mai 19, 2019 20:50

Hallo ihr Lieben :)

ich stricke grade ein Raglan-Shirt, das von der Anleitung her eine Tunika werden soll. Die Zunahmen erfolgen auf der Mitte der Vorderseite sowie Mitte des Rückens mit jeweils einem Umschlag/rechte masche/Umschlag.Optisch ergibt das zwei "Spitzen" nach unten (wenn es erlaubt ist, könnte ich einen link zur Anleitung auch posten, soweit sinnvoll/gewünscht).

Laut Anleitung macht man bis zu dem Ende der Ärmel jeweils eine Umschlag-Reihe, auf die eine Reihe ohne Zunahmen folgt. Nachdem die Arme abgekettet sind, soll auf eine Umschlag-Reihe zwei Reihen ohne Zunahme erfolgen und dann nach 30cm sollen nur noch alle 4 Runden Zunahmen gemacht werden. Trotzdem wird das Shirt nach unten recht weit. Ich möchte das Shirt für mich eher anliegend stricken, da ich sehr schmal bin. Die Arme habe ich nun abgekettet und weiß nicht, wie ich weitermachen soll.

Wo und wie würdet ihr mir empfehlen, Abnahmen zu machen, damit es nicht so weit wird? Jeweils seitlich unter den Armen? Und wie? Mir fehlt da leider jegliche Erfahrung und ich weiß nicht, was gut aussehen würde bzw. so wenig wie möglich auffällt.

Ich denke, geringfügig weiter darf es nach unten schon werden, da man ja um die Hüften und Po auch breiter wird.... d.h. eventuell wäre es gut, nicht ganz so viele Abnahmen wie Zunahmen zu machen.

Ich freue mich auf eure Ideen :)

Viele liebe Grüße!
Strickelina

zwirni
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: seitliche Abnahmen im Shirt, um Weite zu reduzieren

Beitrag von zwirni » Mo Mai 20, 2019 08:44

Du nimmst so lange per Umschläge in den Mitten von Vorder- und Rückenteil zu, bis die gewünschte Weite erreicht ist.

Dann nimmst du -zur Mustergestaltung- weiter zu und gleichzeitig in den betreffenden Runden bei beiden "Seitennähten" (also unter der Achsel) genau so viele Maschen durch Zusammenstricken ab, wie du durch Zunahmen zunimmst. So bleiben Maschenzahl und damit Weite erhalten.

Wenn du eine A-Linie erhalten möchtest, nimmst du nur bei jeder 3. oder 4. Zunahme ab. Den Rhythmus kannst du ja aufgrund der Maschenprobe leicht errechnen.

Viel Spaß und Erfolg.
Freundliche Grüße
Karla

Satimi
Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: Mo Dez 17, 2018 16:03
Strickmaschine: Brother KH965i mit Doppelbett KR850, Elektroschlitten KG95, Schnittleser KL116, Intarsienschlitten KA8220, PPD-120 mit Cartridge III
Wohnort: Heide Holstein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: seitliche Abnahmen im Shirt, um Weite zu reduzieren

Beitrag von Satimi » Mo Mai 20, 2019 12:31

Moin Strickelina,
was für ein Projekt hast Du da in Arbeit? Sorry für die dumme Frage, aber ich werde aus Deiner Beschreibung einfach nicht schlau.
Strickst Du den Raglan von oben? Oder hast Du von unten begonnen? Kann es eventuell sein, dass es bei den Ärmeln auch noch Zunahmen in der Mitte gibt? Wenn ja, dann müsstest Du ein Viereck auf den Nadeln haben mit dem Halsloch in der Mitte.
Poste doch bitte mal ein Foto oder verlinke die Anleitung, damit wir sehen können, wie das Modell aussehen soll. Mit den jetzigen Angaben kann Dir keiner helfen.
LG Sabine

Strickelina
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: So Nov 12, 2017 11:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: seitliche Abnahmen im Shirt, um Weite zu reduzieren

Beitrag von Strickelina » Mo Mai 20, 2019 14:21

Satimi hat geschrieben:
Mo Mai 20, 2019 12:31
Moin Strickelina,
was für ein Projekt hast Du da in Arbeit? Sorry für die dumme Frage, aber ich werde aus Deiner Beschreibung einfach nicht schlau.
Strickst Du den Raglan von oben? Oder hast Du von unten begonnen? Kann es eventuell sein, dass es bei den Ärmeln auch noch Zunahmen in der Mitte gibt? Wenn ja, dann müsstest Du ein Viereck auf den Nadeln haben mit dem Halsloch in der Mitte.
Poste doch bitte mal ein Foto oder verlinke die Anleitung, damit wir sehen können, wie das Modell aussehen soll. Mit den jetzigen Angaben kann Dir keiner helfen.
Hallo Satimi. Ich wusste nicht, dass man einen Raglan auch von unten stricken kann... das ist mein erstes Oberteil ;) hier ist der link zu der Anleitung. Ich wusste nicht, ob man verlinken darf: https://traumgarne.eu/de/strickanleitun ... ieger.html

Bei den Ärmeln wird nur seitlich zugenommen, nicht in der Mitte. Es sind gleichzeitig die Ziernähte. Ich hoffe, das Foto hilft...

Strickelina
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: So Nov 12, 2017 11:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: seitliche Abnahmen im Shirt, um Weite zu reduzieren

Beitrag von Strickelina » Mo Mai 20, 2019 14:24

zwirni hat geschrieben:
Mo Mai 20, 2019 08:44
Du nimmst so lange per Umschläge in den Mitten von Vorder- und Rückenteil zu, bis die gewünschte Weite erreicht ist.

Dann nimmst du -zur Mustergestaltung- weiter zu und gleichzeitig in den betreffenden Runden bei beiden "Seitennähten" (also unter der Achsel) genau so viele Maschen durch Zusammenstricken ab, wie du durch Zunahmen zunimmst. So bleiben Maschenzahl und damit Weite erhalten.

Wenn du eine A-Linie erhalten möchtest, nimmst du nur bei jeder 3. oder 4. Zunahme ab. Den Rhythmus kannst du ja aufgrund der Maschenprobe leicht errechnen.
Hallo Zwirni :) vielleicht eine blöde Frage, aber wenn ich mir die Mitte unter den Achseln markiere durch einen Maschenmarkierer, muss ich dann einmal vor und einmal hinter dem Markierer im wechsel abnehmen, damit die "Abnahme-Naht" auch mittig grade hinunter verläuft und nicht schräg? Würdest du jeweils zwei Abnahmen machen unter jeder Achsel und falls ja, müssten zwei Maschen rechts zusammen und zwei Maschen rechts überzogen zusammen gestrickt werden? Ich kann mir das optisch noch nicht so vorstellen... Weniger auffallend wäre vielleicht, jeweils nur eine Abnahme an der Seite zu machen, oder? Das würde dann automatisch auch die A-Form bringen, denke ich?

zwirni
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: seitliche Abnahmen im Shirt, um Weite zu reduzieren

Beitrag von zwirni » Mo Mai 20, 2019 14:57

Um bei der gleichen Maschenanzahl zu bleiben, musst du zwei Maschen abnehmen, ich würde das vor und hinter einer oder zwei "Mittelmaschen" (unter den Achseln) machen wie du es beschrieben hast oder mit überzogener Mittelmasche (zwei Maschen abheben, eine stricken, die abgehobenen zusammen darüber ziehen, so entsteht eine symmetrische Abnahme, wie umgekehrtes "V").

Was du mit automatischer A-Form bei nur einer Abnahme meinst, habe ich leider nicht verstanden.
Freundliche Grüße
Karla

Strickelina
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: So Nov 12, 2017 11:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: seitliche Abnahmen im Shirt, um Weite zu reduzieren

Beitrag von Strickelina » Mo Mai 20, 2019 18:46

zwirni hat geschrieben:
Mo Mai 20, 2019 14:57
Um bei der gleichen Maschenanzahl zu bleiben, musst du zwei Maschen abnehmen, ich würde das vor und hinter einer oder zwei "Mittelmaschen" (unter den Achseln) machen wie du es beschrieben hast oder mit überzogener Mittelmasche (zwei Maschen abheben, eine stricken, die abgehobenen zusammen darüber ziehen, so entsteht eine symmetrische Abnahme, wie umgekehrtes "V").

Was du mit automatischer A-Form bei nur einer Abnahme meinst, habe ich leider nicht verstanden.
Hallo Zwirni. Mit der A-Form bei nur einer Abnahme meine ich, dass das Shirt nach unten hin leicht weiter wird (wie ein A) aber nicht so stark, wie nach Anleitung, da ich ja insgesamt nur die Hälfte der Zunahmen hätte (4 Zunahmen durch Umschläge pro Umschlagreihe und zwei Abnahmen - jeweils eine pro Seite)... d.h. ich würde in dem Fall nicht bei der gleichen Maschenzahl bleiben.

zwirni
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:56
Strickmaschine: Brother 270
Brother 930
Brother 965
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: seitliche Abnahmen im Shirt, um Weite zu reduzieren

Beitrag von zwirni » Di Mai 21, 2019 08:34

Ja, du hast Recht, ich hatte dich missverstanden.
Freundliche Grüße
Karla

Strickelina
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: So Nov 12, 2017 11:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: seitliche Abnahmen im Shirt, um Weite zu reduzieren

Beitrag von Strickelina » Di Mai 21, 2019 20:43

möchte mal kurz berichten, wie ich es nun gelöst habe. Die Zunahme-Runde mit den Umschlägen (= 4 Stück, zwei vorn, zwei hinten) mache ich jede 3. Runde. Da ich nun doch erstmal grade hinunter stricken möchte, aber nicht zwei Abnahmen nebeneinander unter den Achseln haben will, mache ich in der Umschlag-Runde jeweils eine Abnahme unter den Armausschnitten und in der darauf folgenden, zunahme-freien Runde nochmal jeweils eine. Dann stricke ich eine Runde einfach rechts über alles drüber, bevor wie der die Umschlag-Runde kommt. Ich finde die Abnahmen sehr unauffällig und bin total zufrieden. Ich wollte euch eigentlich zwei Fotos anhängen, aber die Dateien sind zu groß :(

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5583
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 619 Mal
Kontaktdaten:

Re: seitliche Abnahmen im Shirt, um Weite zu reduzieren

Beitrag von Kerstin » Mi Mai 22, 2019 09:25

Strickelina hat geschrieben:
Mo Mai 20, 2019 14:21
Ich wusste nicht, dass man einen Raglan auch von unten stricken kann...
Selbstverständlich kann man das. Man kann ihn sogar seitwärts stricken (vor Jahren habe ich mal testhalber eine seitwärts-Raglan-Jacke für eine Freundin gestrickt).
Ich wusste nicht, ob man verlinken darf
Man darf. Links sind die Essenz des Internets.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5246
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 262 Mal
Danksagung erhalten: 332 Mal
Kontaktdaten:

Re: seitliche Abnahmen im Shirt, um Weite zu reduzieren

Beitrag von Michaela » Mi Mai 22, 2019 09:30

Ich wollte euch eigentlich zwei Fotos anhängen, aber die Dateien sind zu groß :(
viewtopic.php?f=1&t=15097
Ich wusste nicht, dass man einen Raglan auch von unten stricken kann.
Bis vor ca. 25 Jahren hat man Raglans nahezu ausschließlich von unten gestrickt.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“