DAK8 Lochmuster auf SK840

Fragen zu DesignaKnit, Strickrechner, Knitware und anderen Computerhilfsmitteln zum Entwerfen und Berechnen von Strickteilen
Antworten
swissli
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: So Jul 23, 2017 15:06
Strickmaschine: Passap E6000, Silver Reed 840, DAK8
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von swissli » Mo Jan 08, 2018 00:12

Liebe Strickerinnen

Ich habe im DAK8 ein Lochmuster gezeichnet, 7 Rapporte breit und 3 hoch. Leider strickt meine Silver Reed SK840 das Muster nicht, obwohl es beim Speichern keine Fehlermeldung gab. Bereits am Anfang in der ersten Musterreihe verklemmen die Nadeln beim Umhängen der Maschen. Ich bewege das Schloss langsam und regelmässig.

Wenn ich nur einen einzelnen Rapport stricke, strickt die Maschine das Muster problemlos.

Kann mir jemand helfen? Ich wäre sehr froh!

Falls Du mir helfen willst, kann ich dir auch gerne die Datei zusenden.

Gruss

Moni

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5126
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal
Kontaktdaten:

Re: DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von Michaela » Mo Jan 08, 2018 08:04

Hallo,

was meinst du mit "Datei zusenden?"
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5362
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von Kerstin » Mo Jan 08, 2018 10:40

Hallo Moni,

Du könntest einen Screenshot eines Rapports (als GIF abgespeichert, dann ist es nicht so groß) hier im Forum zeigen, dann können es sich alle anschauen.
Zur Fehlereingrenzung wären noch einige Informationen von Dir hilfreich:
Hast Du das Muster in DesignaKnit als Lochmuster für Silver Reed angegeben und abgespeichert?
Verwendest Du den vorgesehenen Lochmusterschlitten?
Ist es ein einfaches Lochmuster (Umhängen und Stricken gleichzeitig in einer Reihe) oder eines mit mehreren "Umhängungen" pro Sequenz?
Ist der Lochmusterschlitten für die Musterart korrekt eingestellt?

Generell müsste es auch bei Silver genügen, einen einzigen Rapport zu zeichnen, die Strickmaschine sollte geistig in der Lage sein, ihn über die gewünschte Breite zu stricken.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

swissli
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: So Jul 23, 2017 15:06
Strickmaschine: Passap E6000, Silver Reed 840, DAK8
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von swissli » Mo Jan 08, 2018 21:18

Liebe Kerstin

Herzlichen Dank für deine Antwort.

Ich habe alle Punkte berücksichtigt und so eingegeben und natürlich stricke ich mit dem Lochmusterschlitten und den richtigen Einstellungen. Es ist ein Muster das umgehängt werden muss in der selben Reihe, nach links und rechts. Wenn ich nur ein Rapport stricke geht das ja auch problemlos.

Weshalb ich das Muster mit 7 Sequenzen gespeichert habe ist, weil ich am linken und rechten Rand noch zusätzliche rechte Maschen brauche, welche nicht bemustert werden sollen. Wenn ich den Musterbegrenzer auf die exakte Maschenzahl einstelle wie das Lochmuster breit sein soll und links und rechts davon noch zusätzliche Nadeln in Arbeit schiebe, werden die zusätzlichen Nadeln nicht gestrickt.

Leider habe ich noch nicht herausgefunden, wie ich ein Print Screen mit Windows machen kann. Falls du mir da ein Tipp hast, stelle ich das Bild gerne rein.

Mit bestem Gruss

Monica

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von Digitalis » Di Jan 09, 2018 08:17

Ist der Abstreifer zwischen stricken von kleines Muster und Muster mit 7 Sequenzen von der Schlitten abgeholt? Wann ja, ist der Abstreifer gut befestigt?

Ein einfache Lösung zu probieren ob es DAK oder deinem Schlitten (oder Abstreifer) ist, ist von das Muster mit 7 Sequenzen nur ein Muster zu machen. In Designaknit das Muster mit 7 Sequenzen insgesamt kopieren. Dann in Designaknit CTRL+N für neuem Muster und aufgeben wieviel Maschen und Reihe das Muster wird. Dann CTRL+V . Das Muster mit 7 Sequenzen wird in seiner Ganzheit als ein Muster kopiert. Speichern und prüfen ob es gut srickt.

Auch kann es sein dass die Flippern von der Lochmusterschlitten nicht alle gut und schnell bewegen! Dass bemerkt man nicht mit ein kleines Muster aber wohl wann man über die ganze Breite strickt.
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

swissli
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: So Jul 23, 2017 15:06
Strickmaschine: Passap E6000, Silver Reed 840, DAK8
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von swissli » Di Jan 09, 2018 08:38

Liebe Digitalis

Ich hate das Muster genau so erstellt und als Muster mit 7 Rapporten neu definiert und gespeichert. Es ist so wie es scheint ein Problem vom Schlitten, der Mühe hat mit dem Umhängen von so vielen Maschen. Wie gesagt, mit einem Rapport ist es kein Problem das Muster zu stricken. Wie kann ich den Schlitten überprüfen ob er richtig eingestellt ist?

Lieber Gruss

Monica

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von Digitalis » Di Jan 09, 2018 08:54

Liebe Monica,

Hast du schon ein standard Muster welche mit Designaknit angeliefert wirdt probiert ob dass fehlerfrei stricken will? Vielleicht ist es ein Zeigenfehler im Muster?
Es gibt ein Stellschraube an der Abstreifer, aber wann du der Abstreifer niemals auseinander genommen hast, dann jetzt nicht an der Stellschraube drehen.
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von Digitalis » Di Jan 09, 2018 16:29

Monica hat mir das Muster geschickt wovon hier das Bild.

Ich bin nicht so bekannt mit Lochmuster also Ich hoffe dass jemand anders etwas sagen kann über das Muster. Ich sehe nichts was falsch ist.

Aber Ich habe gelesen dass bei Lochmuster auf eine Silverreed;
Wichtig ist es zuerst mit Restgarn zu stricken und dann später mit Hauptgarn
Zu viel gewicht kann auch fallende Maschen geben
Vielleicht kann es helfen von die andere Seite von Strickmaschine zu starten
Dateianhänge
lto 7 Rapporte_(800_x_600).jpg
lto 7 Rapporte_(800_x_600).jpg (72.14 KiB) 911 mal betrachtet
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

Digitalis
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i - Silverreed SK830
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von Digitalis » Di Jan 09, 2018 16:39

Ich glaube nicht dass das Bild deutlich war. Hier ist das Muster besser zu sehen
Dateianhänge
lto 7 Rapporte_(800_x_600) (2).JPG
lto 7 Rapporte_(800_x_600) (2).JPG (21.1 KiB) 911 mal betrachtet
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5362
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von Kerstin » Mi Jan 10, 2018 10:28

Hallo,

Digitalis, vielen Dank für das vergrößerte Bild.
Dies ist kein "einfaches" Lochmuster, bei dem in einer Reihe gleichzeitig umgehängt und gestrickt wird. Ganz im Gegenteil; gleich die erste Sequenz ist so ziemlich das Komplizierteste und Bösartigste, was man seiner Strickmaschine bzw. dem Lochmusterschlitten antun kann. Es müssen zwölf Reihen (einmal vorwählen, zehnmal Umhängen, einmal zurückfahren) mit dem Lochmusterschlitten gefahren werden, bevor die ersten zwei Reihen gestrickt werden können. Ich weiß nicht, ob das Swissli klar ist.
Möglicherweise stand der Lochmusterschlitten auf "simple lace", das würde erklären, weshalb es zum Nadelsalat kam. Dies hier ist jedenfalls "fancy lace", denn die ganzen Maschen vom Loch bis zur Mitte müssen Stück für Stück, d.h. Schlittenreihe für Schlittenreihe, von einer Nadel zur anderen in Richtung Mitte transportiert werden. Das geht nicht auf einen Rutsch.

Meiner Ansicht nach sollte man das Muster drastisch vereinfachen, dann ließe es sich besser stricken und würde übrigens auch keine Verformungen in der Mitte verursachen, wo immer wieder Maschen zusammengehängt werden. Also keine mehrfachen Umhängemanöver, sondern immer gleich das Loch neben den zusammengestrickten Maschen, und gut ist:
swissli-muster.png
swissli-muster.png (4.62 KiB) 858 mal betrachtet
Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

swissli
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: So Jul 23, 2017 15:06
Strickmaschine: Passap E6000, Silver Reed 840, DAK8
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von swissli » Mi Jan 10, 2018 19:57

Liebe Kerstin

Ich möchte Dir und Digitalis herzlich danken für die Unterstützung und für Eure Mühe mit meinem Rapport.

Mir war nicht bewusst, dass ich meinem Lochmusterschlitten und Nadelbett mit dem Rapport Gewalt antue. Das Zusammenziehen in der Mitte des Rapports ist gewollt, da sich daraus eine sehr schöne Spitzenbordüre ergibt. Es sieht so aus als müsste ich, wenn ich das Muster so stricken will weiterhin manuell Umhängen. Das ist zwar nicht so schlimm, aber mir wurde die Maschine eben anders verkauft, so dass ich das erwarten durfte. DAK8 akzeptiert offenbar kompliziertere Muster, welche dann praktisch kaum umsetzbar sind. Oder kennt Ihr eine Maschine, welche mit dem Muster fertig würde?

Gibt es sonst noch etwas das ich wissen muss bezüglich Lochmuster und Lochmusterschlitten? Denn auch beim Stricken eines "wirklich, wirklich" sehr einfachen Lochmusters hatte ich das Gefühl von Gewaltanwendung. Die Maschengrösse kann nicht gewesen sein, aber vielleicht das Hangfarn. Und wie wäre die Einstellung am Schlitten für ein "fancy Lace"? Ich musste immer zwischen P und L abwechseln für obiges Muster, eine weitere Position ist mir unbekannt. Kann es sein, dass mein Schlitten vielleicht schlecht eingestellt ist?

Ich bin dankbar für jeden Tipp um mein Wissen und Können zu verbessern mit der Silver Reed und DAK8. Ich schätze die Unterstützung in diesem Forum enorm!

Herzlich,

Monica

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5362
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von Kerstin » Do Jan 11, 2018 09:06

Hallo Monica,

ja, das Muster ergibt eine Zackenkante. Allerdings strickst Du mit der Maschine ja praktisch glatt rechts, und die Frage ist, ob sich die Kante dann nicht dermaßen einrollt, dass man davon sowieso nichts sieht. Glatt rechts rollt sich nämlich wie blöd. Eventuell kannst Du am Anfang ein, zwei Mini-Biesen stricken, um das Einrollen etwas zu vermindern.

Das Muster verursacht das Problem, weil es das Gestrick verzerrt. Dort, wo immer Maschen zusammengehängt werden, ergibt sich eine Spitze nach unten. Wo die Löcher sind, zieht sich das Gestrick nach oben. Es hängt nicht gerade auf den Nadeln, sondern geht mal rauf, mal runter. Das sind zwar nur minimale Unterschiede in der Höhe, aber der Schlitten mag das nicht, schon gar nicht, wenn er zwölfmal drüber soll und das Rauf und Runter bei jeder Tour schlimmer wird.

Ich selbst stricke nur mit Brother und nicht mit Silver. Du müsstest also zu den Einstellungen selbst die Gebrauchsanleitung konsultieren. Generell sind schon komplexe Muster möglich, aber Du hast Dir nun mal eines ausgesucht, bei dem das Gestrick keine geraden Reihen bildet, sondern im Zickzack verläuft. Damit kommt kein Lochschlitten besonders gut zurecht; auch der von Brother würde da herumzicken.

Was eventuell helfen kann: Vor dem Musterstart ein ziemlich langes Stück (mindestens 20 cm) mit Kontrast- bzw. Restgarn stricken, darauf dann mit dem eigentlichen Teil anfangen. In das Restgarngestrick kann man dann verteilt kleine Gewichte hängen, um das Gezicke und Gezacke auszugleichen. Trotzdem muss man nach jeder Schlittentour kontrollieren, ob alle Maschen da sind, wo man sie haben will.

Was ich machen würde: Für die Zackenkante die Maschen von Hand umhängen; wenn das restliche Gestrick ebenfalls gemustert sein soll, würde ich dafür die vereinfachte Variante nehmen. Optisch passt sie ja dazu.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

swissli
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: So Jul 23, 2017 15:06
Strickmaschine: Passap E6000, Silver Reed 840, DAK8
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: DAK8 Lochmuster auf SK840

Beitrag von swissli » Do Jan 11, 2018 09:19

Liebe Kerstin

Ich probier das mit dem längeren Vorgestreckt gerne mal aus. Ansonsten hänge ich halt weiterhin manuell um. Bin geübt darin, da ich den Pulli schon fünf mal gestrickt habe. Der Saum rollt übrigens nicht arg, muss aber trotzdem gespannt oder in Form gelegt werden zum Trocknen nach der Wäsche.

Beste Grüsse

Monica

Antworten

Zurück zu „Strick- und Designsoftware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste