DK 8 - stricken von Lochmustern

Fragen zu DesignaKnit, Strickrechner, Knitware und anderen Computerhilfsmitteln zum Entwerfen und Berechnen von Strickteilen
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5683
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal
Kontaktdaten:

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Kerstin » Sa Apr 05, 2014 11:43

Hallo Marion,

Muster, die mit dem DK-Lochmustertool erstellt wurden, enthalten grundsätzlich auch die Reihen, die mit dem Strickschlitten gestrickt werden. Das geht so auch aus der Anleitung hervor. Der Strickschlitten muss auf KC (II) gestellt werden. Das ist auch sinnvoll und nachvollziehbar, denn
a) man will die Muster ja auch in einen Schnitt integrieren, dabei müssen die Strickreihen irgendwie berücksichtigt werden,
b) es gibt Lochmuster mit mehr als zwei Strickreihen zwischen den Loch-Sequenzen, das muss ebenfalls irgendwie berücksichtigt werden.
Beides ist nur möglich, wenn die Strickschlitten-Reihen mitgezählt werden.

Also: Einfach akzeptieren. Das ist so, Punkt. Man muss beim Stricken natürlich darauf achten, dass niemals beide Schlitten gleichzeitig im hinteren Band eingehängt sind, sonst kann es zu Beschädigungen kommen.

Dank Matthew weiß ich jetzt, wie man sich das eigentliche Diagramm anschauen kann, das in die Strickmaschine übertragen wird, ohne dass man das Muster erst hin und dann wieder zurück transportiert: Man stellt in den Optionen bei "Stricktechnik" die KH 950i ein, geht dann auf Drucken und wählt dort Schablone-Muster. Dann auf "Vorschau", und man sieht das Diagramm, ähnlich wie man es aus den Musterbuch-Diagrammen kennt, nur eben mit den zusätzlichen Strickschlitten-Reihen.

Am Rest des Problems arbeiten wir noch. :-)

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Marion
Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: Fr Sep 09, 2005 18:47
Wohnort: Hamburg (Großraum)
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Marion » Sa Apr 05, 2014 12:15

Hallo Kerstin,

auf der Schablone sehe ich keine zusätzlichen Schlittenreihen, sondern genau die Lochkarte wie in der Brother-Vorlage. Die Zusatzreihen erscheinen nur nach dem Zurückladen. Jedenfalls bei mir. Natürlich müssen die Stri-Schli-Reihen mitgezählt werden, aber warum die Leertouren mit dem Lo-Mu-Schli? Bin zu doof, um das zu verstehen.

Ich werde gleich mal weiter probieren, aber dann muß auch wieder "was Ordentliches" gestrickt werden :%-(|):
Viele Grüße von Marion

KH 940/KR850, KH260/KR260, SK860/SR860, KG93, DK7/DK8, Hague Linker

Marion
Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: Fr Sep 09, 2005 18:47
Wohnort: Hamburg (Großraum)
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Marion » Sa Apr 05, 2014 13:17

Ha, mit diesem Expert Lace-Tool (Strg F2) stricke ich mein Lochmuster
XI_5bb.jpg
XI_5bb.jpg (39.18 KiB) 4799 mal betrachtet
aus dem Speicher der Maschine ohne Extra-Reihen des Lochmusterschlittens! Waren immerhin nach jeder Umhängesequenz drei Reihen. Interaktiv geht das nicht, das gibt totales Chaos.

Aber das ist doch schon mal was! Wie man damit umgeht, wenn man mehrere Strickschlittenreihen zwischen den Lochreihen hat, weiß ich noch nicht.

Was mich beim interaktiven Lochmusterstricken am meisten nervt, ist diese Verzögerung bei den Anweisungen zum Schlittenwechsel. Die kommen immer erst, wenn der Schlitten schon in der nächsten Reihe ist. Man muß also schon wechseln, wenn noch eine Reihe angezeigt wird.
Viele Grüße von Marion

KH 940/KR850, KH260/KR260, SK860/SR860, KG93, DK7/DK8, Hague Linker

samba
Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: Do Sep 16, 2010 12:24
Strickmaschine: KH 965i + KR 850, KG 95; KH 270 + KR 260,
Silverreed SK 830 + FRP 70 ... mit Krimskrams
DK 8
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von samba » Sa Apr 05, 2014 14:50

Marion, das ist ja super!

Hier der Link zum Hinweis auf das Expert Tool: http://www.northtipton.com/DesignaKnit% ... 20Patterns.

Was hast du gemacht? Bitte erklär uns das.
Muss man das Muster neu zeichnen? Als ich im Experttool ein Lomu öffnete und abspeicherte, geschah gar nichts.

Dass das in der Lacemodul-Hilfe nicht aufscheint, ist echt ein Kritikpunkt.
So eine Geheimniskrämerei. Wer weiß, was in DK8 noch alles steckt!

Zu N: Ich stricke sehr gerne interaktiv, aber bei Lochmustern finde ich das unpraktisch.
Da strick ich lieber aus der Maschine das Lomu, also mit N, weil ich zu den rhythmischen Schlittenbewegungen auch meinen Blickrhythmus beibehalten möchte (Maschinendisplay...Schlitten, Nadeln+Maschen ... Maschinendisplay ...). das geht so schnell, etwaige Fehler hat man sofort.
Man kann ja trotzdem interaktiv zwecks Abnahmen stricken, wenn man nur ein Magnet auf dem Strickschlitten (mit N) hat.

Die Memo-Eingaben für die Strickschlittenhinweise kann man sich ja auch nachträglich einfügen.

Es müsste doch möglich sein, Lomus auf 2 Arten zu übertragen:
a) interaktives Lochmuster - Stricken : KC, beide Schlitten mit Magneten
b) Stricken aus der Maschine: N, Strickschlittenreihen nicht gezählt, dafür aber Zahlenhinweise (2 für Strickschlittenreihen);
eben so,wie man auch die fix eingespeicherten Lomus strickt
Kann doch nicht so schwierig sein, denn die Infos hat DK8 ja eh, meine ich als Laie. :twink:
Da würde ich mir ein Update wünschen.

Wer hat denn von euch erfahrenen StrickerInnen Infos über das Lace-Expertmodul?

Liebe Grüße
Samba
KH 965i + KR 850, KG 95; KH 270 + KR 260;
Silverreed SK 830 + FRP 70 ... mit Krimskrams und DK 8

Kann STRICKMASCHINE mittlerweile buchstabieren, es wird...!

Marion
Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: Fr Sep 09, 2005 18:47
Wohnort: Hamburg (Großraum)
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Marion » Sa Apr 05, 2014 15:44

Hallo Samba,

im Musterdesigner habe ich bei geöffnetem Muster Strg F2 angeklickt, dann kommt die Meldung Lochmusterexperte AN (genauso geht er wieder aus), gespeichert und dann übertragen. Zum Interaktiv stricken müsste man dann das Muster ohne Experten speichern und übertragen. Aber wie Du auch sagst, das macht nicht wirklich Spaß.
Viele Grüße von Marion

KH 940/KR850, KH260/KR260, SK860/SR860, KG93, DK7/DK8, Hague Linker

samba
Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: Do Sep 16, 2010 12:24
Strickmaschine: KH 965i + KR 850, KG 95; KH 270 + KR 260,
Silverreed SK 830 + FRP 70 ... mit Krimskrams
DK 8
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von samba » Sa Apr 05, 2014 15:56

Danke Marion.
So hab ich es auch probiert, konnte keinen Unterschied erkennen. Aber vielleicht war ich schon zu müde.
Dann werde ich es nochmal so probieren.

Setzt du dir eigentlich die Strickhinweise in die Maschine, z. B 2 für 2 Strickschlittenreihen?

Ich hatte auch versucht mit der Checktaste die überzähligen Reihen aus dem gespeicherten Muster zu nehmen, doch das ging leider nicht.
Schade, dann hätte man die von Dk8 geladenen Lomus ganz einfach anpassen, also die zusätzl. Schlittenreihen wegnehmen können.

Ciao
Samba
KH 965i + KR 850, KG 95; KH 270 + KR 260;
Silverreed SK 830 + FRP 70 ... mit Krimskrams und DK 8

Kann STRICKMASCHINE mittlerweile buchstabieren, es wird...!

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5683
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal
Kontaktdaten:

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Kerstin » Sa Apr 05, 2014 16:01

Marion hat geschrieben:auf der Schablone sehe ich keine zusätzlichen Schlittenreihen, sondern genau die Lochkarte wie in der Brother-Vorlage. Die Zusatzreihen erscheinen nur nach dem Zurückladen. Jedenfalls bei mir. Natürlich müssen die Stri-Schli-Reihen mitgezählt werden, aber warum die Leertouren mit dem Lo-Mu-Schli?
Hallo Marion,

ich bin mir nicht sicher, ob wir beide unter "Schablone" jetzt dasselbe verstehen. Ich beziehe mich auf den Hinweis, den ich von Matthew Bragg bekommen habe, damit man sich das Muster so anschauen kann, wie es vom Programm für die Strickmaschine aufgedröselt und in die Maschine geladen wird. Hier ein Bild (Druckvorschau des Serenade-Musters):
serenade_CAR.gif
Serenade-Muster, Druckvorschau KH 950i
serenade_CAR.gif (5.51 KiB) 4715 mal betrachtet
Man kann, hoffe ich, links neben dem eigentlichen Diagramm in den meisten Reihen die Buchstaben LS erkennen. Das heißt, diese Reihen werden mit dem Lochschlitten gefahren. Die Reihen ohne Buchstaben sind die Reihen, die man mit dem Strickschlitten strickt. Der muss, damit er das Muster weitertransportiert, vorwählt etc., natürlich ebenfalls auf KC (II) gestellt werden. Es handelt sich also nicht um Leerreihen des Lochmusterschlittens, sondern um Strickreihen des Strickschlittens.

Das oben gezeigte Diagramm entstand übrigens nicht durch Zurücksichern eines Musters aus der Strickmaschine in den Computer, sondern es ist, wie ich in meiner vorherigen Nachricht schon geschrieben hatte, die Druckvorschau des Lochmusters, wenn man im Programm angibt, dass man mit der KH 950i stricken will.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

samba
Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: Do Sep 16, 2010 12:24
Strickmaschine: KH 965i + KR 850, KG 95; KH 270 + KR 260,
Silverreed SK 830 + FRP 70 ... mit Krimskrams
DK 8
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von samba » Sa Apr 05, 2014 16:20

Und wenn man auf N stricken möchte (ja ich bin stur :twink: ) kann man diese Druckansicht als Vorlage verwenden, dann
- Strickschlittenreihen herausnehmen
- Memo setzen für die Strickschlittenreihen.

Könnte das so klappen?

Ciao, hab gerade die Strima rufen gehört. :mrgreen:
Samba
KH 965i + KR 850, KG 95; KH 270 + KR 260;
Silverreed SK 830 + FRP 70 ... mit Krimskrams und DK 8

Kann STRICKMASCHINE mittlerweile buchstabieren, es wird...!

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5683
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal
Kontaktdaten:

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Kerstin » Sa Apr 05, 2014 16:32

Nein, Samba, das funktioniert so nicht.

Wie ich schon schrieb (liest hier eigentlich noch jemand? Ich schreibe jetzt zum dritten Mal dasselbe), ist das Bild, das ich zeige, die Druckansicht für die KH 950i. Man sieht es so in der Druckansicht für diese bestimmte Maschine. Man sieht es so nicht, wenn man sich das Diagramm im Musterdesigner anschaut.

Da man es so nicht im Musterdesigner sieht, kann man auch nicht die Reihen herausnehmen. Es ist auch nicht sinnvoll, die Reihen herauszunehmen, weil man das Muster dann nicht mehr in einen Schnitt integrieren kann. Man möchte aber vielleicht ein Lochmuster sauber in einen Schnitt integrieren, um zu verhindern, dass halbe Rapporte an Stellen auftauchen, wo sie blöd aussehen oder Schwierigkeiten bei der Formgebung verursachen. Genau deshalb funktioniert das Lochmuster-Modul so, wie es nun mal funktioniert, mit den Reihen für den Strickschlitten.

Ich habe auch eine Weile gebraucht, bis ich das kapiert hatte. Aber glaub mir, es hat seinen Sinn.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

samba
Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: Do Sep 16, 2010 12:24
Strickmaschine: KH 965i + KR 850, KG 95; KH 270 + KR 260,
Silverreed SK 830 + FRP 70 ... mit Krimskrams
DK 8
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von samba » Sa Apr 05, 2014 16:41

Oh ich lese genau mit, aber das mit der Druckansicht kannte ich schon aus dem Video von PurlaGoose, das auch Marion verlinkt hatte.

Aber ja, das leuchtet mir ein, wenn man Lomu punkt-bzw. maschengenau im Strickteil haben möchte, muss man mit KC stricken.

Samba
KH 965i + KR 850, KG 95; KH 270 + KR 260;
Silverreed SK 830 + FRP 70 ... mit Krimskrams und DK 8

Kann STRICKMASCHINE mittlerweile buchstabieren, es wird...!

Chaos-strickerin
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Di Apr 19, 2011 14:11
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Chaos-strickerin » Sa Apr 05, 2014 17:31

Ich lese auch mit, aber es schwirrt mir der Kopf :oops:

Sitze auch an der Strima und teste. Habe noch ein anderes Muster aus der Verena (Nr. 23) eingegeben.
Es wurde problemlos übertragen, stricken ging mit Variationstaste wunderbar :D
Dann wollte ich interaktiv die Maschenprobe stricken und wieder ärgert mich das Programm :evil:
Es wird brav der Lo-Schlitten oder Strickschlitten angezeigt/-gesagt, aber es will den Wechsel wenn der Lo..
auf der rechten Seite ist, also nach ungeraden Touren!
Was mach ich denn nun schon wieder falsch. Das ist doch zum Haare raufen!!
Bin wohl zu blond dafür :mrgreen:

Frustrierte Grüsse
Geli
stricke mit der KH 970 plus KR 850, KH 260 und dem KG 93
und jetzt auch mit DK

Chaos-strickerin
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Di Apr 19, 2011 14:11
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Chaos-strickerin » Sa Apr 05, 2014 17:41

Sorry, die Datei war zu gross
Zuletzt geändert von Chaos-strickerin am Sa Apr 05, 2014 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
stricke mit der KH 970 plus KR 850, KH 260 und dem KG 93
und jetzt auch mit DK

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5683
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal
Kontaktdaten:

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Kerstin » Sa Apr 05, 2014 17:52

Das Video von Purlagoose bezieht sich auf das Stricken mit Knitmaster/Empisal/Silver. Da funktioniert der Lochschlitten anders als bei Brother. Ich wäre deshalb extrem vorsichtig, ihre Arbeitsweise direkt auf Brother zu übertragen. Da kann nämlich einiges schief gehen. Insbesondere das Ausdrucken und Einscannen der Druckansicht ist für Brother wenig sinnvoll, wenn man nicht in jeder Reihe genau nachvollziehen kann, was man da gerade in welcher Richtung macht. Dazu sollte man schon einiges von Lochmustern auf Brother verstehen. (Und wenn man das tut, braucht man das Lochmuster-Modul fast nicht, dann kann man Handstrick-Lochmuster auch so für Brother umwandeln. Ich habe das früher gemacht, bevor es das Lochmuster-Modul gab.)

Was die "Fast Lace"- oder "Lace Expert"-Einstellung betrifft: Dabei ist es erst recht wichtig, beide Schlitten ins Band eingehakt zu haben und für beide Schlitten Reihen zu haben, weil sie füreinander die Nadeln vorwählen. Das heißt, der normale Strickschlitten wählt schon die Nadeln vor, die der Lochschlitten dann im nächsten Zug umhängt. Wenn keine Strick-Reihen im Muster sind, dann hat der Strickschlitten keine Orientierung und kann nicht für den Lochschlitten vorwählen.

Ich habe jetzt übrigens von Matthew (der Mann arbeitet auch am Wochenende) die Erklärung, weshalb wir überhaupt unser Problem haben: Wir stricken alle nicht die erste Vorwahl-Reihe, die eigentlich gemacht werden sollte, bevor man mit dem eigentlichen Stricken anfängt. Dadurch starten wir eine Reihe zu früh mit dem Lochschlitten und hängen dann in die falsche Richtung um. Es ist also kein Spiegel-Problem, sondern ein Reihen-Problem.

Dass man diese erste Vorwahl-Reihe machen soll, liest man, wenn man auf die gelbe Ampel klickt und mit dem interaktiven Stricken beginnt. Ich habe aber nie darauf geachtet, weil es eine leere Reihe ist und ich nicht verstand, wozu die überhaupt dient. Er bittet uns, eine bessere, deutlichere, einfacher zu verstehende Formulierung für diese erste Meldung zum Vorwählen zu finden.

Mir wäre es in diesem Zusammenhang aber auch immens wichtig, die Sache mit der Strickrichtung etwas anwenderfreundlicher zu gestalten. Ich möchte so stricken, wie ich es von den eingebauten Mustern gewohnt bin, also mit Lochschlitten links, Strickschlitten rechts und ohne dass die zwei sich jemals überkreuzen. Das muss ich auch noch irgendwie passend in Worte fassen.

Für Formulierungsvorschläge von allen Mitlesern bedanke ich mich im voraus.

Zahrleiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Chaos-strickerin
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Di Apr 19, 2011 14:11
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Chaos-strickerin » Sa Apr 05, 2014 18:45

So ich vermelde Erfolg :D

Den Hinweis mit der Vorwahlreihe hab ich wohl gesehen,
aber nicht kapiert :oops:

Der Zählfehler hat sich auch aufgeklärt , ab und zu hat der Magnetarm vom
LoS nicht richtig reagiert.

Und als letztes ist mir eingefallen, dass die Verbindung zur Maschine raus muss
beim interaktiv stricken :mrgreen:

Jetzt werde ich mir erstmal meine schwarze Strickkladde schnappen und
mal alles notieren. Das kann sich ja kein Mensch merken :lol:


LG Geli
stricke mit der KH 970 plus KR 850, KH 260 und dem KG 93
und jetzt auch mit DK

samba
Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: Do Sep 16, 2010 12:24
Strickmaschine: KH 965i + KR 850, KG 95; KH 270 + KR 260,
Silverreed SK 830 + FRP 70 ... mit Krimskrams
DK 8
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von samba » Sa Apr 05, 2014 19:38

:danke: Kerstin, da hast du aber ordentlich Licht ins Dunkel gebracht. :umarm:

Großartig.
Bin begeistert.

Liebe Grüße
Samba
KH 965i + KR 850, KG 95; KH 270 + KR 260;
Silverreed SK 830 + FRP 70 ... mit Krimskrams und DK 8

Kann STRICKMASCHINE mittlerweile buchstabieren, es wird...!

kerstin1963
Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: Mi Apr 27, 2011 12:16
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von kerstin1963 » Sa Apr 05, 2014 20:03

Hallo

Ich beneide Euch bei Eurer Geduld bei der Arbeit mit dem Lochmustermodul.
Ich habe 1 mal ein Muster aus der Stitch World in die KH 970 übertragen, und aufgegeben das Caos.
Ich benutze es nur für Lochmuster die schon im Silver Reed Ordner im DK 8 Ordner geapeichert sind.
Aber Ihr macht mir Mut um auch mal in die Brother zu übertragen und zu testen.....

LG Kerstin
KBK ich und meine 3 Katzen stricken mit KH 970, Karl Gustav 93, Passap E 6000, SK 830 beides mit Doppelbett und Hague Linker, DK 8 ,

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5683
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal
Kontaktdaten:

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Kerstin » Sa Apr 05, 2014 20:19

Mich faszinieren solche Probleme. Es macht mir einfach Spaß, den Dingen auf den Grund zu gehen und Schritt für Schritt mit Matthews Hilfe (ohne ihn wäre es nicht gegangen) Fehlerursachen logisch auszuschließen, bis man letztlich herausgefunden hat, woran es eigentlich liegt. Für ihn war's sicherlich auch interessant, er weiß jetzt, dass die Start-Anweisungen beim interaktiven Stricken unklar sind und verbessert werden sollten. Und natürlich ist es für ihn auch wünschenswert, die Akzeptanz für das Lochmuster-Modul zu erhöhen. Es nützt ja nichts, wenn 90 Prozent der Strickerinnen, die es haben, darüber schimpfen, weil sie damit nicht zurecht kommen. Wenn man weiß, wie man es richtig benutzt, ist es ein tolles Teil.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Marion
Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: Fr Sep 09, 2005 18:47
Wohnort: Hamburg (Großraum)
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Marion » Sa Apr 05, 2014 22:47

Kerstin, die von mir zuerst erstellte Schablone war offenbar nach dem Einschalten des Expertentools, da sind tatsächlich die zusätzlichen Reihen rausgenommen. Die so abgespeicherten Muster stricke ich nach Übertragung in die Maschine aus dem Speicher wie normale Lochmuster auf N., nur gespiegelt. Der Strickschlitten kann und muss so keine Nadeln vorwählen. Ob das so gedacht ist, weiß ich nicht, aber solange es funktioniert (was bei einigen Mustern möglicherweise nicht der Fall ist), mache ich es so, wenn ich das Muster nicht in den Schnitt integrieren will.
Das mit dem Anfang in der richtigen Reihe interaktiv werde ich morgen mal probieren.
Viele Grüße von Marion

KH 940/KR850, KH260/KR260, SK860/SR860, KG93, DK7/DK8, Hague Linker

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5683
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal
Kontaktdaten:

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Kerstin » So Apr 06, 2014 08:46

Marion hat geschrieben:die von mir zuerst erstellte Schablone war offenbar nach dem Einschalten des Expertentools, da sind tatsächlich die zusätzlichen Reihen rausgenommen.
Die Reihen, die das Experten-Tool entfernt, sind die, die man mit beiden Schlitten, also doppelt, fahren müsste. Auch das Experten-Tool geht davon aus, dass man den Strickschlitten auf KC hat. Du bekommst damit die Strickschlitten-Reihen wohl nicht vollständig heraus, sondern erzeugst möglicherweise noch mehr Durcheinander, wenn Du den Strickschlitten nicht auf KC stehen hast.

Was uns alle so irritiert hat, dass wir nicht zurecht kamen, dürfte die unklare Übersetzung beim Start des interaktiven Strickens sein:
start-ext.png
Start-Text
start-ext.png (6.19 KiB) 5088 mal betrachtet
Da fehlt mindestens ein halber Satz nach "Eine Reihe für". Aus diesem Text kann ich nicht erkennen, was ich da eigentlich machen soll. Ich habe Matthew einen Screenshot davon geschickt, hoffentlich wird in zukünftigen Versionen dann mehr und besserer Text stehen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Marion
Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: Fr Sep 09, 2005 18:47
Wohnort: Hamburg (Großraum)
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: DK 8 - stricken von Lochmustern

Beitrag von Marion » So Apr 06, 2014 11:13

Diese Anweisung ist vollständig verwirrend. Welcher Schlitten soll links stehen? In den Voreinstellungen wählt man doch Beginn mit Strickschlitten rechts, oder ist das falsch? Im Display erscheint links in Reihe 1 der Lochmusterschlitten, mit dem ich beginnen soll. Sollte man den von rechts nach links schieben, bevor man auf Start klickt? Aber es heißt ja "1 Reihe extra stricken". Was denn nun?
Viele Grüße von Marion

KH 940/KR850, KH260/KR260, SK860/SR860, KG93, DK7/DK8, Hague Linker

Antworten

Zurück zu „Strick- und Designsoftware“