Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Phieby

Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Phieby » Mo Aug 25, 2014 22:56

Hallo,

ich würde gerne wissen, ob die Brother Lochkartenstrickvollautomat KH 842 für Anfänger geeignet ist. Es handelt sich um das Grundgerät mit Lochkartenleser.
Mir wurde eine angeboten.
Was für ein Preis wäre dafür angemessen?

Es würde mich echt freuen, wenn mir jemand einen Ratschlag geben könnte.

Lieben Gruß

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2824
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Kontaktdaten:

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von frieda » Mo Aug 25, 2014 23:31

Hallo,

schön, dass Du von nebenan (Hobbyschneiderin24) hergefunden hast.

Im Allgemeinen ist jede Strickmaschine gleich gut für Anfänger geeignet - man muß in jedem Fall die Bedieunung komplett neu lernen, weil es sich vom Handstricken wirklich sehr unterscheidet. Entweder liegt es einem dann, oder man verkauft die Maschine wieder ... (das geht aber, wenn man nicht zu teuer gekauft hat, ohne großartigen Wertverlust)

Ich bin ja ein großer Fan von den Brother-Maschinen, wenn die, die Dir angeboten wurde ganz gut in Ordnung ist, dann ist das keine schlechte Maschine. Bedenken musst Du, dass Du damit nur dünne Garne verarbeiten kannst, so bis maximal Nadelstärke 3,5 - es ist halt ein sogenannter Feinstricker. Wenn Du dickeres Garn verarbeiten möchtest, dann solltest Du Dich nach einem Mittelstricker oder Grobstricker umsehen.
Auch ist zu bedenken, dass man mit dieser Maschine alleine noch keine Rechts-Links-Muster stricken kann (jedenfalls nicht ohne sehr aufwändige Handarbeit wie "Maschen fallen lassen und dann hochhäkeln"), dazu würdest Du noch eine Doppelbetterweiterung brauchen, oder einen KG-Schlitten (das ist ein elektrischer Schlitten, der beliebige rechts-Links-Muster stricken kann - leider nicht ganz billig und recht sensibel in der Bedienung)

Für welchen Preis wurde Dir die Maschine angeboten? (Ich würde 150- maximal 300 EUR ansetzen, aber ich habe die Preisentwicklung ein Weilchen nicht verfolgt, kann also sein, dass ich Mist erzähle)

(und noch ein Tip am Rande: Diese Maschinen haben eine sogenannte Nadelsperrschiene - eine mit Schaumstoff gepolsterte Schiene, die dazu dient, dass die Nadeln aufs Nadelbett herunter gedrückt werden, diese Schiene altert, egal ob die Maschine benutzt wird oder nicht. Meist ist die bei gebrauchten Maschinen platt und muss erneuert werden. Ist nicht so teuer, aber eine platte Sperrschiene kann schwere Fehlfunktionen hervorrufen, sie ist der häufigste Fehler bei Strickmaschinen. Du kannst dazu hier etwas lesen: http://wollpalast.de.tl/Nadelsperrschiene.htm man muss die nicht selber polstern, wenn man nicht möchte, man kann die auch noch käuflich erwerben)

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Phieby

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Phieby » Di Aug 26, 2014 00:04

Super vielen vielen Dank...
Mit einer so tollen und verständlichen Antwort habe ich nicht gerechnet.
Sie wurde mir für 150€ angeboten.Aber wenn ich mir ansehe wie teuer ein Doppelbrett ist,
dann schaue ich lieber mal bei ebay oder kleinanzeigen bis ich vielleicht mal einen Schnapper machen kann.
Bis dahin stricke ich lieber mit meinen Nadeln weiter....
So dringend ist die Anschaffung ja nicht, dachte mir nur, dass es vielleicht die Weihnachtsgeschenke
etwas schneller fertig bekomme. Aber 2 links - 2 rechts bräuchte ich schon :(
Naja, später vielleicht mal....

Vielen vielen Dank nochmal!!!
Sonst hätte ich jetzt 150€ bezahlt und mich wahrscheinlich richtig geärgert...

Lieben Gruß

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2824
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Kontaktdaten:

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von frieda » Di Aug 26, 2014 00:23

Wie gesagt, es gibt durchaus Möglichkeiten, Bündchen auch am Einbett zu machen. Aber es ist halt ein gerüttelt Teil manueller Arbeit dazu nötig. Und 150 EUR ist nicht zu teuer, wenn die Maschine halbwegs in Schuss ist. Aber man muß wirklich den Willen aufbringen, sich in die Materie einzuarbeiten, Maschine hinstellen und einfach so losstricken wird nicht funktionieren. Das sind die Punkte, die man gegeneinander abwiegen muss. Und man muss dazu noch im Hinterkopf behalten, dass Maschinenstricken echt Arbeit sein kann. Und man kann dabei nicht so bequem auf dem Sofa lümmeln wie beim Handstricken. Aber dafür kann es unschlagbar schnell sein, wenn man sich erst mal reingefuchst hat.
Maschinenstricken ist toll, aber es muß einem halt liegen.

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Phieby

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Phieby » Di Aug 26, 2014 09:18

Nur noch mal für Dumme wie mich...
Dann kann man mit solchen Maschinen nur rechts stricken???

Koberline
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Do Jun 12, 2014 14:10
Strickmaschine: Brother KX 350, Silver Reed 280 + DB SPR N60 + YC 6 + KR 6 + LC 2 , Singer mit Memo II
Wohnort: Heinsberg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Koberline » Di Aug 26, 2014 09:42

Hallo , die Maschinen strichen von rechts nach links auf der vorder Seite rechte Maschen und hinten linke Maschen wie beim "normalen Handstricken" es gibt aber auch Maschinen die nur kraus rechts Stricken z.B. Empisal Mini, diese jedoch sind ganz anders von der Bedienung wie z. B. Brother Lochkarten Maschinen
Ich stricke auch für Tiere

Phieby

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Phieby » Di Aug 26, 2014 09:48

:ratlos: :ratlos: :ratlos: :ratlos:
also eine Reihe links und eine Reihe recht.... Wie beim normalen Stricken...???
:ratlos: :ratlos: :ratlos: :ratlos:

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2824
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Kontaktdaten:

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von frieda » Di Aug 26, 2014 09:57

Wenn Du Dir die Funktion einer Strickmaschine mal ansiehst, dann hat die ganz viele Nadeln, die Teppichknüpfhaken geformt sind. Die ziehen den Faden durch die Maschen, die auf den Nadeln hängen. Da dieses Fadendurchziehen bei einer Einbettmaschine nur in eine Richtung erfolgen kann, entsteht ein glatt rechts gestrick. Wenn eine Doppelbetterweiterung ins Spiel kommt, dann hat diese genau solche Nadeln, nur dass die den Nadeln vom Hauptbett gegenüberstehen und damit den Faden dann in der anderen Richtung durch die Maschen ziehen können. Dadurch entstehen dann linke Maschen.

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 525
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Strickendes Landei » Di Aug 26, 2014 10:05

Hallo Phieby,
eine "normale" Einbettmaschine strickt als Grundprogramm glatt rechts.
Das ist schon erstmal praktisch für größere Flächen, z.B. Rückenteile.

Dann haben die meisten Brother Maschinen auch einige Mustermöglichkeiten, bei den Lochkartenmaschinen geht das "halbautomatisch" weil der Schlitten durch die Lochkarte weiss, was er tun soll.
Um Bündchen (oder andere echte rechts-links Muster) zu stricken, reicht ein Bett nicht aus, weil der Faden anders geführt werden muss. Das schafft ein Elektroschlitten (KG) oder ein zweites, passendes Nadelbett.

Wenn man nur ein Bündchen stricken muss, kann man auch einige Reihen stricken, jede 2. oder 3. Masche fallen lassen und per Hand hochhäkeln.
Oder du strickst das Bündchen nachher an :D

Maschinenstricken und Handstricken lässt sich gut kombinieren - jedes hat Vor- und Nachteile, zusammen ergänzt es sich.
Ich kombiniere gerne Häkelmaschen an Stellen, die nicht so ausleiern sollen, z.B. der Schulterpartie.

Liebe Grüße
Sandra

Phieby

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Phieby » Di Aug 26, 2014 10:25

Vielen Dank für die tollen Antworten...
Was ich nur nicht so ganz verstehe.... Man hat den Schlitten mit dem Faden... für was ist dann der "kleine" Schlitten??? Der ist meinst links und der "Große" rechts... Daher dachte ich (vielleicht etwas dumm, aber google hat mir auch nicht so viel weitergeholfen wie ich erhofft hatte, vielleicht habe ich auch an den falschen Stellen gesucht), dass der eine rechts strickt und der andere links. Ich wollte für meine komplette Familie diese Mützen-Schals stricken und für alle Hunde die wir so haben (9 in allen Größen) Winterpullover mit Pfötchenmuster auf dem Rücken. Jetzt bin ich total verunsichert, geht das mit einem Einbrett?
Rundsticken geht nicht, aber man könnte ja die Nähte zusammenstricken oder häckeln, oder nicht????
Bündchen kann ich mit der Hand stricken, dass ginge ja, wenn ich das richtig verstanden habe
Sowas wie schöne Zopfmuster und so gingen auch nur mit einem Doppelbrett, richtig?
Aber für einfache Mützen-Schals und Hundepullover reicht dann nicht das Einbrett????
Oh je, ich hätte nie gedacht, dass das so Umfangreich ist. Aber man muss sich ja schlau machen, wenn man ein Angebot bekommt und das Interesse im Grunde besteht.

Ich finde es total toll, dass Ihr mir so geduldig helft....

Vielen Dank !!!

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2824
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Kontaktdaten:

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von frieda » Di Aug 26, 2014 10:40

kleiner Schlitten? meinst Du den Lochmusterschlitten? Der hängt nur Maschen um zum Lochmusterstricken, selber stricken tut der nicht.

Doch, Du kannst am Einbett auch Zopfmusterstricken. Du musst halt nur die linken Maschen dann durch fallenlassen und hochhäkeln entstehen lassen.

Wo wohnst Du? Vielleicht wäre eine Maschinenstrickerin in Deiner Nähe bereit, Dir das mal live und in Farbe zu zeigen, das würde wahrscheinlich viele Deiner Fragen wesentlich einfacher beantworten.

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Strickendes Landei
Mitglied
Beiträge: 525
Registriert: Fr Sep 16, 2011 08:27
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Strickendes Landei » Di Aug 26, 2014 10:43

Hallo Phieby,
ich musste grade schmunzeln - die komplette Familie plus Vierbeiner beim Winterspaziergang mit Mützen.....
Pfötchenmuster auf dem Pullover sind mit der entsprechenden Lochkarte machbar, die Mützenschals könnten allerdings nicht mit Patent- oder anderen rechts-links Mustern entstehen, da wäre vielleicht ein Fangmuster eine Alternative.
Der große Schlitten ist zum Stricken, der kleine Lochmusterschlitten hängt Maschen um (ohne Garn mitzuführen), so entstehen Lochmuster, auch Ajour oder Lacemuster genannt.
Liebe Grüße,
Sandra

Phieby

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Phieby » Di Aug 26, 2014 10:53

Ach du meine Güte... :shock:
Ja den Schlitten meinte ich. :oops:
Ich komme aus Niedersachsen. Zwischen Braunschweig und Wolfsburg.
Leider kenne ich keinen der mit einer Strickmaschine umgehen kann, der der sie mir angeboten hat,
hat sie von seiner Mama geerbt.
Fangmuster ist eine super Idee. Sieht ja auch sehr edel aus.

Oh je oh je.....

Dann werde ich jetzt meinen Bekannten anrufen und ihm sagen, dass ich die Maschine für 150€ nehme :D
Hab ihn ja schon von 200€ runtergehandelt weil ich ja nicht weiß ob das Teil auch wirklich voll in Ordnung ist.

Phieby

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Phieby » Di Aug 26, 2014 11:01

Ach die Dinger heißen Rundschal.... kam vorhin nicht auf das Wort. Die kann man als Schal umschlingen und wenn man von hintern eine Schlinge hoch nimmt kann man sie als Mütze über den Kopf legen....

Manon
Mitglied
Beiträge: 411
Registriert: Mi Feb 26, 2014 12:50
Strickmaschine: Brother KH 552 , Brother KX 395 Passap Duomatic 80 und
Brother KH 860 mit KR 850.
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Manon » Di Aug 26, 2014 14:21

Hallo Phieby,

da ich mich auch gerade nach Lochkartenmaschinen umgeschaut habe, kann ich nur sagen, das ist ein Schnäppchenpreis wenn kein Rostbefall zu erkennen ist oder keine Anzeichen von Verbiegungen durch Runterfallen oder so.

Weshalb ich mich umschaue ist, weil man wunderschön Norwegermuster automatisch mit der entsprechenden Lochkarte stricken kann. Ohne Doppelbett.
Außer Bündchen und mehr Mustervielfalt kann man mit dem Doppelbett halt rund oder halbrund stricken. Rund ohne Naht.

Aber zu den oben erwähnten Bündchen kann man als Alternativen zum Handbündchen auch noch einen 2/1 - Saum stricken (mit Maschine), der sieht aus wie ein Bündchen ist aber nicht so flexibel. Oder einen normalen Stricksaum, wie ihn auch die Industrie oft benutzt .
Oder per Hand rechts/rechts oder Häkelsäume.
Aber ich halte Doppelbettstricken als etwas für fortgeschrittene Strickerinnen, die anderen könnten daran verzweifeln.
Der Umstieg von Hand zur Maschine ist sowieso schwerer als man denkt. Die Schwierigkeiten lauern nur meist an ganz anderen Stellen als beim Handstricken.
Gut strick,
Manon
Ich stricke auf einer Brother KX 395 und auf einer Passap Duomatic 80,
einer Brother KH 860 / KR 850 .
Meine Brother KH 552 ist jetzt erst einmal in den Ruhestand versetzt worden.

Maja
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Mi Apr 11, 2007 08:43
Wohnort: Gifhorn
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Maja » Di Aug 26, 2014 20:09

Hallo Phieby

Wo genau wohnst Du denn ? ich wohne direkt in Gifhorn am Dannenbüttelerweg.

bergfee
Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: Do Jan 10, 2013 11:40
Strickmaschine: Pfaff Duomatic 80 , Vistamatic, Handstickapparat Meda, Singer Solo
Wohnort: Rems-Murr-Kreis
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von bergfee » Di Aug 26, 2014 20:43

Hallo
schau doch mal bei you tube vorbei. Gib dort machine knitting ein und du wirst unzählige Videos finden. So kannst du sehen wie Strickmaschinen arbeiten.
Liebe Grüße Sonja :-)

Duomatic 80, Vistamatic , Meda Handstrickapparat, Singer Solo

Phieby

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Phieby » Di Aug 26, 2014 22:57

Hallo...

Nochmals vielen vielen Dank für die super Antworten....
Aber mein Bekannter hat ein Angebot von 250€ bekommen und konnte das nicht abschlagen.
Er hat sie mir zwar versprochen gehabt, da er aber die Beerdigung seiner Mutter bezahlen muss, kann
ich es verstehen, dass er sie nicht an mich sondern an den besser Bezahlenden verkauft hat.
(Traurig bin ich irgendwie trotzdem, hab mich schon auf eine Herausforderung gefreut)

Sollte mir doch noch mal eine Maschine in die Finger fallen, weiß ich ja jetzt wo ich um Hilfe schreien kann.

(Hatte mich schon so darauf gefreut) :cry:

Vielen Dank nochmals ....

bergfee
Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: Do Jan 10, 2013 11:40
Strickmaschine: Pfaff Duomatic 80 , Vistamatic, Handstickapparat Meda, Singer Solo
Wohnort: Rems-Murr-Kreis
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von bergfee » Di Aug 26, 2014 23:44

Ohje du Arme...ich kann deine Enttäuschung absolut verstehen.
Aber jetzt erst recht!! Du findest bestimmt eine tolle Maschine..schau dich um..Kleinanzeigen..ebay... Bleib am Ball.
Liebe Grüße Sonja :-)

Duomatic 80, Vistamatic , Meda Handstrickapparat, Singer Solo

Phieby

Re: Strickmaschine .... Lochkarte... für Anfänger???

Beitrag von Phieby » Mi Aug 27, 2014 12:35

Vielen Dank für die Antworten...
Leider hat mein Bekannter ein Angebot von 250€ bekommen und dieses angenommen.
Er muss die Beerdigung von seiner Mama bezahlen, da braucht er jeden Cent, meint er.
Verstehen kann ich ihn, aber ich bin jetzt doch etwas enttäuscht und traurig. :cry:
Hab mich schon auf eine neue Herausforderung gefreut.
Naja, nicht zu ändern.
Vielleicht finde ich irgendwann mal eine die in meinem finanziellen Rahmen liegt und dann werde ich Euch
wieder "nerven" müssen :D

Bis dahin werde ich mich mal hier weiter umsehen und versuchen schon mal etwas zu lernen.

Liebste Grüße

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“