Alpakawolle für Trachtenweste?

Für Fragen zu Wolle, Garnen, Stricknadeln, Wicklern, Strickumgebung ...
Antworten
Maschenzauber
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: Fr Mai 02, 2014 12:13
Strickmaschine: Brother KH 965i mit DB, KH 230 mit DB, KG 95,
Silver Reed SK 860 mit DB, SK 270,
viele Rundstricknadeln und Nadelspiele,
und eine Stickmaschine.
Danksagung erhalten: 17 Mal

Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Maschenzauber » Di Jan 29, 2019 08:25

Hallo zusammen,
hat vllt. jemand von Euch schon mal diese Wolle verstrickt?
https://fairalpaka.de/300g-baby-alpakaw ... ard-nfx010
Mich würde zu sehr interessieren, wie die Farbgebung beim Gestrick aussieht.
Ich soll (darf) eine Trachtenweste aus Alpakawolle anfertigen, oder würdet ihr mir vllt. ein anderes Garn empfehlen? Ich finde halt, daß etwas meliertes besser aussieht bei Trachten als unifarben, es sollte naturfarben sein damit es zu seinen ganzen Lederhosen passt (ich weiß nicht, wieviele er von den Dingern hat, auf alle Fälle mindestens 5 Stück, die meisten in verschiedenen Brauntönen).
LG Maschenzauber

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5412
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Michaela » Di Jan 29, 2019 09:55

Gib einfach "Fairalpaka" in die Suchfunktion ein, da hat es schon viele Beiträge.

Ich persönlich würde keine Trachtensachen aus purem Alpakagarn stricken.
AlpaKa leiert, und Trachtensachen werden in der Regel kraus rechts gestrickt. Spätestens nach der Wäsche ist die Weste länger.
Für Trachtensachen nimmt man oft robustere Schafwollgarne in den natürlichen Schaffarben wollweiß, grau, beige, braun. Vielfach wird auch Trachtenwolle angeboten.

Wenn schon Alpaka, dann würde ich nur eine Mischung mit Schafwolle nehmen, damit die Stabilität erhalten bleibt.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Maschenzauber
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: Fr Mai 02, 2014 12:13
Strickmaschine: Brother KH 965i mit DB, KH 230 mit DB, KG 95,
Silver Reed SK 860 mit DB, SK 270,
viele Rundstricknadeln und Nadelspiele,
und eine Stickmaschine.
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Maschenzauber » Di Jan 29, 2019 11:10

Hallo Michaela,
danke für die schnelle Info. Das mit der Alpakawolle ist ihm eingefallen, weil er solche Socken hat und er meinte eine Weste daraus wäre auch nicht schlecht. Da ich aber noch keine Alpakawolle verstrickt habe dachte ich mir, ich frag lieber vorher bei Euch nach. Die Weste soll nicht kraus rechts gestrickt werden sondern mit Zopfmuster. Aber ich werde ihn wohl davon überzeugen können, daß Socken und Westen nicht das Gleiche sind...... Und da die Weste nicht gerade eine kleine Größe hat, ist es wohl wirklich besser mit Trachten-, Merino- oder Schurwolle zu stricken. Ich danke dir für deine Antwort und noch einen schönen Tag.
LG Maschenzauber

Satimi
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: Mo Dez 17, 2018 16:03
Strickmaschine: Brother KH965i mit Doppelbett KR850, Elektroschlitten KG95, Schnittleser KL116, Intarsienschlitten KA8220, PPD-120 mit Cartridge III
Wohnort: Heide Holstein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Satimi » Di Jan 29, 2019 11:18

Moin zusammen,
wieso leiert Alpaka? Ich habe schon öfters Sachen aus diesem Material gestrickt. Ein Ausleiern konnte ich bisher nicht feststellen. Die Sachen (Jacken und Pullover) haben immer ihre Form behalten. Ich muss dazu sagen, dass ich allerdings auch sehr fest stricke.
Die Qualität Fairalpaka habe ich bisher noch nicht verstrickt. Aber warum sollte es sich anders verhalten als z. B. das Alpaka von Lanartus, wo die Zusammensetzung doch dieselbe ist?
LG Sabine

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5412
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Michaela » Di Jan 29, 2019 11:45

Wieso Alpaka leiert? Weil es ziemlich glatte Fasern sind und das Garn ist schwer.
Das habe ich an ziemlich vielen Kilos (industrie- und handgesponnen) schon feststellen können und stricke Alpaka deshalb auch recht fest, um den Effekt zu vermeiden.

Die Nadelstärkenangaben auf den Banderolen werden dem Garn auch oft nicht gerecht: viel zu hoch.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5412
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Michaela » Di Jan 29, 2019 11:51

Maschenzauber hat geschrieben:
Di Jan 29, 2019 11:10
ist es wohl wirklich besser mit Trachten-, Merino- oder Schurwolle zu stricken.
Obacht auch bei Merino, das auch sehr leiert, wenn es mal nass war. Hier unbedingt kleinere Nadelstärken nehmen als angegeben, Maschenprobe un-be-dingt waschen.

Von der Drops Flora https://www.garnstudio.com/yarn.php?sho ... lora&cid=9 und Lima https://www.garnstudio.com/yarn.php?sho ... lima&cid=9 habe ich schon Gutes gehört, sie aber selbst noch nicht verarbeitet. Das sind beides Mischungen und die Farben daher auch leicht meliert.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Annette 1965 » Di Jan 29, 2019 11:57

Maschenzauber hat geschrieben:
Di Jan 29, 2019 11:10
Die Weste soll nicht kraus rechts gestrickt werden sondern mit Zopfmuster.
Hallo Maschenzauber!
In dieser stark melierten Alpakawolle geht ein Zopfmuster (wie andere Muster auch) völlig unter.
Beste Grüße von Annette

Maschenzauber
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: Fr Mai 02, 2014 12:13
Strickmaschine: Brother KH 965i mit DB, KH 230 mit DB, KG 95,
Silver Reed SK 860 mit DB, SK 270,
viele Rundstricknadeln und Nadelspiele,
und eine Stickmaschine.
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Maschenzauber » Di Jan 29, 2019 12:08

Hallo Annette,
meinst du die Farbe in meinem Link?
Da kannst du natürlich recht haben! Ist wahrscheinlich zu unruhig.....
Danke dir.
Zur Merino muss ich sagen daß ich diese Wolle unheimlich gerne mag und auch trage. Ich habe Pullover die schon viele Jahre und auch Wäschen hinter sich haben, daß sie länger geworden sind konnte ich nicht feststellen.
Die Drops Flora hab ich mir angeschaut, käme vllt. in Frage von der Farbe her.
LG Maschenzauber

Irene H.
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: So Mär 01, 2015 12:18
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Irene H. » Di Jan 29, 2019 12:11

Hallo,
in einer reinen Alpakawolle kommen Zöpfe vermutlich nicht gut raus, da ist ein Garn mit mehr Stand besser. Alpaka ist ausgesprochen schlapp. Mischgarne wie die Lima sind da besser geeignet.
Flora und Lima habe ich beide schon verarbeitet, allerdings bisher immer für Filzprojekte. Lima kann ich mir für eine Trachtenjacke gut vorstellen.
Meliert höchstens ganz leicht (Heather-Mischungen). Lisl Fanderl warnt immer vor melierten Garnen!

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5412
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Michaela » Di Jan 29, 2019 12:20

Maschenzauber hat geschrieben:
Di Jan 29, 2019 12:08
Zur Merino muss ich sagen daß ich diese Wolle unheimlich gerne mag und auch trage. Ich habe Pullover die schon viele Jahre und auch Wäschen hinter sich haben, daß sie länger geworden sind konnte ich nicht feststellen.
Die Merino hat sich in den letzten Jahren verändert, oder die Verarbeitungsmethoden sind anders.
Nach meinem Eindruck war die Merino früher etwas robuster, nicht so weich. Die Merinofaser ist von Haus aus sehr gekräuselt. Möglicherweise wird sie industriell anders behandelt als früher. Und man hat früher auch fester gestrickt.
Ich habe hier teilweise ziemlich altes Garn, die Nadelstärkenangaben bei gleicher Stärke waren damals viel kleiner.
Ich nehme bei Merino immer kleinere Nadelstärken und wasche die Maschenproben, damit es keine unliebsamen Überraschungen gibt.

Nun hast du viele und vielseitige Tipps bekommen. Ich bin schon gespannt, wie die Trachtenjacke wird.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Maschenzauber
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: Fr Mai 02, 2014 12:13
Strickmaschine: Brother KH 965i mit DB, KH 230 mit DB, KG 95,
Silver Reed SK 860 mit DB, SK 270,
viele Rundstricknadeln und Nadelspiele,
und eine Stickmaschine.
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Maschenzauber » Di Jan 29, 2019 12:24

Danke, danke, danke für die tollen und interessanten Antworten. Wie gut, daß ich erst bei Euch nachgefragt habe. Wie schon gesagt, habe ich keinerlei Erfahrung mit Alpaka und deren Mischungen. Und das obwohl ich schon ca. 35 Jahre mit Stricknadeln zu Gange bin. Mit Strickmaschinen erst ca. 25 Jahre.
LG Maschenzauber

Annette 1965
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Mi Feb 23, 2011 14:28
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Annette 1965 » Di Jan 29, 2019 13:17

Maschenzauber hat geschrieben:
Di Jan 29, 2019 12:08
Hallo Annette,
meinst du die Farbe in meinem Link?
Ja, die meine ich.

Maschenzauber
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: Fr Mai 02, 2014 12:13
Strickmaschine: Brother KH 965i mit DB, KH 230 mit DB, KG 95,
Silver Reed SK 860 mit DB, SK 270,
viele Rundstricknadeln und Nadelspiele,
und eine Stickmaschine.
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Maschenzauber » Mi Jan 30, 2019 13:01

Hallo zusammen,
nochmal danke für eure Tips und Erfahrungen. Mal schauen welches Garn es wird, werde dann berichten wie das Projekt ausgegangen ist.
LG Maschenzauber

Maschenzauber
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: Fr Mai 02, 2014 12:13
Strickmaschine: Brother KH 965i mit DB, KH 230 mit DB, KG 95,
Silver Reed SK 860 mit DB, SK 270,
viele Rundstricknadeln und Nadelspiele,
und eine Stickmaschine.
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Alpakawolle für Trachtenweste?

Beitrag von Maschenzauber » Di Feb 12, 2019 00:12

Hallo zusammen,
leider kann ich Euch noch nichts Neues berichten. Da mein Arbeitskollege noch nicht ausdrücklich gesagt hat daß ich ihm eine Weste stricken soll, und ich mich da auch nicht aufdränge, gibts noch nichts zu zeigen oder schreiben. Vielleicht wirds ja noch was, Männer können ja soooo unentschlossen sein........ Wollte Euch nur informieren, nicht daß ihr meint ich frage Euch da nur Löcher in den Bauch und dann ausser Spesen nix gewesen. Wenns doch noch was gibt, würde ich es Euch natürlich sehr gerne mitteilen oder auch zeigen.
LG Maschenzauber

Antworten

Zurück zu „Material + Zubehör für jegliche Arbeiten mit Garn und Nadeln“