Socken auf crazy trio oder Nadelspiel und welches Buch dazu?

Für Fragen und Tipps zu Anleitungen und Problemen damit, Stricktechniken u. Vorgehensweisen
Antworten
Strickelina
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: So Nov 12, 2017 11:32
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Socken auf crazy trio oder Nadelspiel und welches Buch dazu?

Beitrag von Strickelina » So Jun 10, 2018 20:14

Hallo ihr Lieben :)

in meinem bisherigen Strick-Leben habe ich insgesamt drei Paar Socken gestrickt, alle auf einer Rundstricknadel nach einer Youtube-Anleitung. Jetzt will ich mich mal "richtig" dran geben. Eigentlich war meine Intention, mich an den Klassiker, das Nadelspiel, zu wagen. Im Handarbeitsladen im Ort hat mir die Verkäuferin aber ein crazy Trio empfohlen, da ich ja sowieso Socken-Neuling bin und mich somit nicht von Nadelspiel auf Trio umgewöhnen müsste.

Wie sind eure Erfahrungen dazu?

Dann suche ich natürlich nun nach einem Buch, das mir ausführliche Beschreibungen liefert, sowohl für die verschiedenen Fersen-Arten, als auch für die Spitzen etc... Da gibt es einmal eins von der Erfinderin des Trios. Darin sollen alle Techniken ausführlich und gut beschrieben sein. Nur leider gefallen mir diese Mosaik-Muster alle gar nicht. Dann gibt es eins von Topp, worin aber die Techniken zu kurz kommen sollen. Wäre für mich dann wohl auch nicht geeignet, wobei mir wenigstens ein paar der Socken gefallen würden. Schön finde ich einige Exemplare in dem Buch von Stine und Stitch - aber sie strickt nur auf Nadelspiel. Wäre ich als Anfängerin in der Lage, die Anleitungen auf das Trio zu übertragen?

Ich weiß nun nicht so recht, was ich machen soll... was würdet ihr tun bzw. was ratet ihr?

Liebe Grüße
die Lena

Kraut2010
Mitglied
Beiträge: 1085
Registriert: Mo Aug 30, 2010 13:30
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Socken auf crazy trio oder Nadelspiel und welches Buch dazu?

Beitrag von Kraut2010 » So Jun 10, 2018 22:18

Hallo!

Ich bezeichne mich jetzt mal als erfahrene "Hobbystrickerin" die gerne auch neues ausprobiert. So auch die crazy Trio. Meine Erfahrung mit diesen sehr kurzen Nadeln - die nicht gerade billig sind - ist, dass sie mich sehr anstrengen und meine Hände da schnell verkrampfen. Ich stricke weiterhin mit der Rundstricknadel oder mit einem Nadelspiel wie seit langer Zeit bewährt.
viele liebe Grüße Barbara

Michaela
Moderierendes Mitglied
Beiträge: 5204
Registriert: Di Feb 15, 2005 21:50
Strickmaschine: KH 830 + KR 850, SK840
Wohnort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal
Kontaktdaten:

Re: Socken auf crazy trio oder Nadelspiel und welches Buch dazu?

Beitrag von Michaela » Mo Jun 11, 2018 08:54

Ich konnte auf einer Messe die Trio ausprobieren: nichts für mich, da geht es mir wie Barbara.
Ich bin am schnellsten mit dem Nadelspiel und habe noch jede geschwindigkeitsmäßig geschlagen, die mir beweisen wollte, wie toll und schnell es mit der Rundstricknadel geht. Die Schieberei ist einfach lästig

Allerdings wirst du durch testen selbst entscheiden müssen, welche Technik dir am besten liegt, unsere Erfahrungen sind da kein Maßstab.
Eine jede ist mit derjenigen Methode am zufriedensten, die am längsten geübt und praktiziert wird.
Viele Grüße - Michaela
Mein Blog http://www.lanarta.de
Ravelry-Projekte http://www.ravelry.com/projects/LanArta
Die Reife eines Menschen zeigt sich am deutlichsten an dem Dienst, den er in der Gemeinschaft leistet (Pedro Arrupe)

Siebenstein
Mitglied
Beiträge: 1175
Registriert: Di Sep 30, 2008 17:55
Strickmaschine: KH 940 / KR 850
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Socken auf crazy trio oder Nadelspiel und welches Buch dazu?

Beitrag von Siebenstein » Mo Jun 11, 2018 09:13

Das m. E. umfassendste Buch zum Sockenstricken ist dieses: https://www.buecher.de/shop/buecher/der ... /52487301/

Zu den Trio-Nadeln kann ich keine Erfahrungen beisteuern. Ich habe allerdings, wie viele andere Strickerinnen auch, Probleme, wenn Nadeln so kurz sind, dass man sie nicht mit der ganzen Hand greifen kann, weshalb ich auch nicht mit kurzen (<=40cm) Rundstricknadeln stricken mag.
Ich würde dir empfehlen, dich mit dem Nadelspiel anzufreunden, damit ersparst du dir viel Maschenschieberei und Nadelzieherei.

Irene H.
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: So Mär 01, 2015 12:18
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Socken auf crazy trio oder Nadelspiel und welches Buch dazu?

Beitrag von Irene H. » Mo Jun 11, 2018 17:27

Mir geht es wie den anderen: ich habe mir gerade die Crazy Trio gekauft und habe Schwierigkeiten mit der Nadelhaltung, weil die Spitzen so kurz sind. Für Spezialanwendungen (z.B. bestimmte Fersen) kann ich es mir vorstellen, aber weniger für den Normalbetrieb.
Ich komme auch mit Nadelspiel am besten zurecht, aber es gibt auch viele, die sehr schnell und flüssig mit ein oder zwei Rundstricknadeln stricken. Wenn du es mit Nadelspiel versuchen willst:
- nimm für Socken unbedingt die 15 cm langen, besser handhabbar und weniger Geschiebe
- keine schweren Nadeln, die rutschen leicht raus - neu zu kaufen gibt es die kaum noch, aber manche hat sie noch von früher.
- Knitpro-Nadeln sind spitzer, Addi-Nadeln weniger spitz - was man besser findet, ist Geschmackssache (ich mag die spitzeren lieber). Holz, Aluminium, Karbon ebenfalls Geschmacksache, sie unterscheiden sich in Glattheit, Elastizität und Gewicht.

Den Sockenworkshop kann ich auch empfehlen, wer den gut durchgearbeitet hat, lernt auch noch weitere Techniken. Zur Passform zu empfehlen ist auch das Buch von Kate Atherley, auf deutsch erschienen in Heftform als Fantastische Socken-Bibel.
Und lass dich nicht abschrecken, wenn eine Anleitung für eine andere als "deine" Technik geschrieben ist - praktisch alle Anleitung lassen sich leicht auf eine andere Technik übertragen (vielleicht nicht quergestrickte Socken).

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5393
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 533 Mal
Kontaktdaten:

Re: Socken auf crazy trio oder Nadelspiel und welches Buch dazu?

Beitrag von Kerstin » Di Jun 12, 2018 10:35

Strickelina hat geschrieben:
So Jun 10, 2018 20:14
Im Handarbeitsladen im Ort hat mir die Verkäuferin aber ein crazy Trio empfohlen, da ich ja sowieso Socken-Neuling bin und mich somit nicht von Nadelspiel auf Trio umgewöhnen müsste.
Hallo Lena,

selten so einen Unfug gehört. :-)
Das Stricken mit Nadelspiel oder zwei (nicht zu langen) Rundnadeln mag anfangs ein wenig Übung erfordern, ähnlich wie Radfahren, Schreiben von Hand oder Tippen auf der Tastatur. Es ist aber wesentlich schonender und angenehmer für die Hände. Ich würde mal sagen, das Trio erfordert mindestens ebenso viel Eingewöhnung wie ein Nadelspiel, aber mit dem Nadelspiel oder zwei Rundnadeln kann man letztlich mehr anfangen. Das wäre für mich ausschlaggebend. Immerhin werden Nadelspiele seit Jahrhunderten für kleine runde Teile wie Handschuhe, Socken und Mützen verwendet, und Rundnadeln immerhin seit Jahrzehnten.
Den Kauf des Crazy Trio kannst du dir sparen, der nutzt nur den Herstellern und Händlern.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Strickelina
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: So Nov 12, 2017 11:32
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Socken auf crazy trio oder Nadelspiel und welches Buch dazu?

Beitrag von Strickelina » Mo Jun 18, 2018 15:11

danke euch allen für eure Antworten und Tipps!

Ich habe es jetzt so gemacht: dreimal Probestücke - eins auf dem 2,5er CraSyTrio, eins auf 2,5er Nadelspiel und eins auf 3er Rundstricknadel. Die Rundstricknadel in 3, da ich keine 2,5er habe und zudem schauen wollte, was das ausmacht in Punkto Elastizität. Ich habe im Bündchenmuster ein paar Runden gestrickt und werde jetzt auf allen dreien auch noch ein paar Runden glatt rechts stricken.

Mein bisheriges Fazit: auf dem CraSyTrio stricke ich irgendwie sehr fest, sehr unelastisch, aber gleichmäßiges Strickbild. Allerdings wirklich nicht unbedingt die bequemste/entspannteste Sache für die Hände. Beim Nadelspiel sind mir die Nadeln oft noch in der Quere, da hampel ich ein wenig rum. Denke aber das ist Übungssache. Ansonsten stricke ich für mein Gefühl aber entspannter, es wird auch nicht so superfest. Das Stricken auf der Rundstricknadel habe ich ja schon gemacht. Durch die 3er Nadel ist alles dort natürlich sehr dehnbar, sieht aber nicht so gleichmäßig aus. Tatsächlich nervt mich das Schieben/Ziehen der Nadeln diesmal wirklich etwas. Bei den ersten Socken auf 3,5er Rundstricknadel hab ich das gar nicht so empfunden.

Mal sehen, bei welcher Methode ich am Ende lande. Gut wahrscheinlich, nachher so flexibel zu sein, dass man es so-oder-so kann :)
Irene H. hat geschrieben:
Mo Jun 11, 2018 17:27
Zur Passform zu empfehlen ist auch das Buch von Kate Atherley, auf deutsch erschienen in Heftform als Fantastische Socken-Bibel.
Und lass dich nicht abschrecken, wenn eine Anleitung für eine andere als "deine" Technik geschrieben ist - praktisch alle Anleitung lassen sich leicht auf eine andere Technik übertragen (vielleicht nicht quergestrickte Socken).
das Heft sah wirklich so gut aus, dass ich es direkt bestellt habe und grade sehnsüchtig darauf warte. Einige Socken-Designs, die mich sehr ansprechen. Laut Titelbild sind alle Anleitungen sowohl für Nadelspiel als auch Magic Loop oder zwei Rundstricknadeln geschrieben bzw. darauf anzuwenden. Ich bin sehr gespannt!

danke euch allen und sonnige Grüße :)
die Lena

Strickelina
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: So Nov 12, 2017 11:32
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Socken auf crazy trio oder Nadelspiel und welches Buch dazu?

Beitrag von Strickelina » Do Jun 21, 2018 21:10

Irene H. hat geschrieben:
Mo Jun 11, 2018 17:27
- Knitpro-Nadeln sind spitzer, Addi-Nadeln weniger spitz - was man besser findet, ist Geschmackssache (ich mag die spitzeren lieber). Holz, Aluminium, Karbon ebenfalls Geschmacksache, sie unterscheiden sich in Glattheit, Elastizität und Gewicht.
und wie steht es mit den Spitzen von Prym? Eher spitzer oder stumfer?

Strickelina
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: So Nov 12, 2017 11:32
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Socken auf crazy trio oder Nadelspiel und welches Buch dazu?

Beitrag von Strickelina » Do Jun 21, 2018 21:12

Irene H. hat geschrieben:
Mo Jun 11, 2018 17:27
Zur Passform zu empfehlen ist auch das Buch von Kate Atherley, auf deutsch erschienen in Heftform als Fantastische Socken-Bibel.
gestern angekommen und vom ersten Durchblättern her sehr gut - sehr umfangreich, super ausführlich und mit vielen Tipps und Infos. Da wird man sich wirklich viel draus mitnehmen können! Und einige der vorgestellten Socken gefallen mir super. Wobei manche nach so viel Arbeit aussehen, dass ich sie nachher nicht ohne schlechtes Gewissen tragen könnte... ;)

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5393
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 533 Mal
Kontaktdaten:

Re: Socken auf crazy trio oder Nadelspiel und welches Buch dazu?

Beitrag von Kerstin » Sa Jun 23, 2018 11:59

Strickelina hat geschrieben:
Do Jun 21, 2018 21:10
und wie steht es mit den Spitzen von Prym? Eher spitzer oder stumfer?
Selbst wenn ich das spontan beantworten könnte (was ich nicht kann): Du solltest probieren, womit DU am besten zurecht kommst.

Ich nutze beides, spitz und stumpf, je nach Garn und Projekt. Manche Garne teilen sich leicht, da finde ich stumpfe Nadeln angenehm, weil sie nicht ständig den Faden aufspießen. Auch Zopfmuster gehen mir mit stumpfen Nadeln schneller von der Hand. Bei Lochmustern nehme ich lieber spitze Nadeln, damit ich leichter mehrere Maschen zusammenstricken kann.
Es hängt aber auch von der persönlichen Stricktechnik und Nadelhaltung ab: Wenn man z.B. mit dem Zeigefinger immer wieder an die Nadelspitze stubst, sind spitze Nadeln auf die Dauer keine so gute Idee.

Wer spitz und stumpf in einem haben will, ist mit den Addi Colibri Spielstricknadeln gut bedient, die sind an einem Ende stumpf und am anderen spitz. Für kleine Teile sind das inzwischen meine Lieblingsnadeln, ich habe sie in fast allen Stärken.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Antworten

Zurück zu „Handstricken - Techniken und Vorgehensweisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste