Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
tessai
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Fr Nov 03, 2017 12:48
Strickmaschine: Duomatic 80

Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von tessai » Fr Jul 13, 2018 11:03

Hallo liebes Team,

bin noch immer ziemlich unerfahren, taste mich aber immer weiter ran und kann auch schon die ersten Socken stricken.
Nun aber soll das nächste Projekt folgen.

Das Muster auf der Seite 51 unten hat es mir angetan, nur verstehe ich nicht, wie ich da einen Anschlag machen soll, wenn auf 2 Nadeln 3 leere Nadeln folgen sollen???
Umhängen, abketten oder was ist hier zu tun??


Achso, ich stricke mit der DUOMATIC 80.

LG

tessai

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2845
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von frieda » Fr Jul 13, 2018 11:15

Hmmm, wäre auch interessant zu wissen, auf Seite 51 von welcher Publikation?

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

tessai
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Fr Nov 03, 2017 12:48
Strickmaschine: Duomatic 80

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von tessai » Fr Jul 13, 2018 11:20

Keine Ahnung, von wann das Buch ist, habe keine Info hierzu gefunden.
Es ist das Strickmusterheft für Dduomatic 80/S

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5445
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 543 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von Kerstin » Fr Jul 13, 2018 20:18

Hallo Tessai,

Üblicherweise fängst du mit einem Anschlag deiner Wahl an (wie man ihn z.B. auch für ein Bündchen an einem Kleidungsstück benötigen würde) und hängst dann die Maschen so vom vorderen aufs hintere Bett oder umgekehrt, dass die benötigte Nadeleinteilung entsteht.

Dabei sind dann eben in der ersten Reihe einige Nadeln doppelt belegt. Deshalb empfiehlt es sich, in dieser einen Reihe die Maschengröße im Verhältnis zum übrigen Teil etwas zu erhöhen und dann fürs eigentlich Muster dem Garn entsprechend einzustellen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Die Strickschmiede
Mitglied
Beiträge: 403
Registriert: Mo Feb 01, 2010 10:11
Strickmaschine: Pfaff Duo 80 | Pfaff E6000 | Passap D | Brother KH970 / KR850 / KE-100| Brother KH260 / KR260 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
Wohnort: Bad Rappenau
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von Die Strickschmiede » Fr Jul 13, 2018 21:03

Hallo Tessai,
bei diesem Muster würde ich einen 1:1-Anschlag machen, dann umhängen und dann alle dazwischen, die nicht benötigt werden locker abketten (von Nadel zu Nadel arbeiten: 1 M abketten, auf die nächste Nadel, abketten usw, letzte Masche dann auf eine passende Musternadel hängen).
Mit Kontrastgarn zu beginnen bringt eher nix, da es bei den vielen Leernadeln dazwischen Spannfäden gibt.

Denke daran die schwarzen Abstreifer zu nehmen: sie sind nicht nur für rund und einbettig, sondern auch für alle doppelbettigen Muster die mehr als 2 Nadeln nebeneinander nur auf einem Bett haben (eben wie dieses).

@Kerstin: das Muster ist doppelbettig, Vollpatent, Betten auf Versatz, mit folgender Nadelaufteilung: ||....||....
Die Nadeln stehen im Versatz zueinander, 2R stricken,nach jeder Reihe wird gekurbelt (das Bett versetzt).

viele Grüsse
Kirsten
Pfaff E6000 | Pfaff Duo 80 | Passap D | Brother KH260/KR260 | KH970/KR850/KE-100 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
meine Strickmaschinen-Homepage | mein YouTube-Kanal |meine Pfaff-Duo-Gruppe auf Facebook

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5445
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 543 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von Kerstin » Fr Jul 13, 2018 21:22

Die Strickschmiede hat geschrieben:
Fr Jul 13, 2018 21:03
@Kerstin: das Muster ist doppelbettig, Vollpatent, Betten auf Versatz, mit folgender Nadelaufteilung: ||....||....
Die Nadeln stehen im Versatz zueinander, 2R stricken,nach jeder Reihe wird gekurbelt (das Bett versetzt).
Wenn ich das Diagramm korrekt interpretiere, sind am hinteren Bett alle Nadeln in Arbeit und am vorderen jeweils drei von fünf, mit zwei leeren Nadeln Abstand. Auch da sollte man mit jedem beliebigen Anschlag starten können, dann die Maschen gemäß erster Diagramm-Reihe einteilen und weiterstricken. Wo Maschen fehlen, kann man sie aus einem Maschenfüßchen der Vorreihe herbeiholen, wo welche zuviel sind, hängt man sie ans gegenüber liegende Nadelbett. Gerade wenn man so ein Muster zu einem Pullover strickt, braucht man doch meistens eine Art Bündchen. Abketten wäre mir viel zu aufwendig. Umhängen ist einfacher. :-)

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Die Strickschmiede
Mitglied
Beiträge: 403
Registriert: Mo Feb 01, 2010 10:11
Strickmaschine: Pfaff Duo 80 | Pfaff E6000 | Passap D | Brother KH970 / KR850 / KE-100| Brother KH260 / KR260 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
Wohnort: Bad Rappenau
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von Die Strickschmiede » Fr Jul 13, 2018 23:30

Hallo Kerstin,
nein, hinten ist die gleiche Einteilung wie vorn, versetzte Stellung. Mir ist umhängen auch das liebste, genau wie du’s beschreibst, aber hier wäre das glaube ich nicht so gut möglich, zumindest nicht in einem Rutsch:)
Ich versuch‘s nochmal mit dem Schema, ich glaube so ist’s deutlicher:
||....||....||.... HNB
.||....||....||.... VNB

viele Grüsse
Kirsten
Pfaff E6000 | Pfaff Duo 80 | Passap D | Brother KH260/KR260 | KH970/KR850/KE-100 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
meine Strickmaschinen-Homepage | mein YouTube-Kanal |meine Pfaff-Duo-Gruppe auf Facebook

mfischer
Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von mfischer » Sa Jul 14, 2018 08:06

Guten Morgen,
nachdem ich euere Überlegungen gelesen habe, fiel mir ein, dass ich genau dieses Anschlagsproblem auch schon hatte. Ich hatte dann damals Tests gemacht und fand am Ende, dass man ganz ohne Umhängen gut hinkommt.
Siehe dazu (Text ist auch auf deutsch):
http://ravel.me/mfischer/wbi
Die Frage war bei mir am Ende, wie man da gescheit abkettet. Das ging aber auch, irgendwie mit dazwischenhäkeln.
Das Muster gefiel mir sehr gut.
LG
Margrit

jadyn
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von jadyn » Sa Jul 14, 2018 08:19

Ich bin gespannt auf die Umsetzung der Tipps...und hoffe auf Bilder des fertigen Teils...
Liebe Grüße
Jadyn

Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5445
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 543 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von Kerstin » Sa Jul 14, 2018 10:17

Die Strickschmiede hat geschrieben:
Fr Jul 13, 2018 23:30
nein, hinten ist die gleiche Einteilung wie vorn, versetzte Stellung. ...
Ich versuch‘s nochmal mit dem Schema, ich glaube so ist’s deutlicher:
||....||....||.... HNB
.||....||....||.... VNB
Hallo Kirsten,

ich bitte vielmals um Entschuldigung; du hast völlig recht mit deinen Anmerkungen.
Ich war auf der falschen Seite unterwegs (61 statt 51) und habe deshalb Unsinniges geschrieben.
Was ich mir für dieses Muster an einer Brother Maschine vorstellen könnte: Wickelanschlag und die Nadeln dazwischen einfach auslassen, oder, damit die Kante etwas stabiler wird, einen Häkelanschlag machen und dabei an den ausgelassenen Nadeln vorbei Kettmaschen häkeln.
Ob das auf der Duo geht, weiß ich aber nicht.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de

Die Strickschmiede
Mitglied
Beiträge: 403
Registriert: Mo Feb 01, 2010 10:11
Strickmaschine: Pfaff Duo 80 | Pfaff E6000 | Passap D | Brother KH970 / KR850 / KE-100| Brother KH260 / KR260 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
Wohnort: Bad Rappenau
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von Die Strickschmiede » Sa Jul 14, 2018 12:06

Hallo Kerstin,
ja, auf Brother wäre das auch meine erste Wahl, auf der Duo ist’s ziemlich fummelig für mein Empfinden.
Das kann aber gut an mir liegen, denn von oben häkeln bekomme ich irgendwie kopfmässig nicht ordentlich hin :o

Wobei der Anschlag deutlich besser aussieht, als ich mir vorgestellt habe, wie Margrit mit ihrem Link zeigt.
Zum abketten würde ich da wohl über die hinteren Nadeln abketten (ist quasi das Pendant zu Brother‘s Abketten über‘s Maschengitter) oder eben mich von Nadel zu Nadel arbeiten (also auch die leeren mit abketten). Das muss auf jeden Fall gleichmäßig und locker passieren, sonst zieht‘s zusammen.

viele Grüsse
Kirsten
Pfaff E6000 | Pfaff Duo 80 | Passap D | Brother KH260/KR260 | KH970/KR850/KE-100 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
meine Strickmaschinen-Homepage | mein YouTube-Kanal |meine Pfaff-Duo-Gruppe auf Facebook

Manon
Mitglied
Beiträge: 426
Registriert: Mi Feb 26, 2014 12:50
Strickmaschine: Brother KH 552 , Brother KX 395 Passap Duomatic 80 und
Brother KH 860 mit KR 850.
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von Manon » Sa Jul 14, 2018 13:11

Hallo Ihr Passapistinnen,
ich bin überrascht, wie schön das Muster in Farbe auf Margrits Proben aussieht. Im Musterheft hat es mir noch nie gefallen.Da könnte man doch ein Top plus Schal daraus machen.
Aber sehr wagemutig von tessai , das auzuprobieren. Ich würde mich da nicht rantrauen, weil ich Erfolgserlebnisse brauche, sonst verliere ich die Lust. Berichte unbedingt von dem Ergebnis, egal ob es positiv oder negativ ausfällt. Dann versuche ich es evtl. auch mal.
Gut strick,
Manon
Ich stricke auf einer Brother KX 395 und auf einer Passap Duomatic 80,
einer Brother KH 860 / KR 850 .
Meine Brother KH 552 ist jetzt erst einmal in den Ruhestand versetzt worden.

tessai
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Fr Nov 03, 2017 12:48
Strickmaschine: Duomatic 80

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von tessai » Sa Jul 14, 2018 13:26

Hallo ihr Lieben,

vielen, vielen Dank für die wertvollen Tipps.
Bin wie erwähnt, noch Anfängerin und muss erst einmal die Logik dieser faszinierenden Maschine verstehen.
@Margit, das Muster sieht super aus und ich werde gleich mal deine Tipps abarbeiten.
@Manon, ja, so geht es mir auch, brauche auch schnell den Erfog. Ich arbeite im Designbereich um brauche da immer etwas mit mehr "Biss", sonst langweilt mich das Ganze zu schnell.
Aber ich bin hier ja bestens aufgehoben, wie es scheint:-)
Mal sehen, wie mir das Abketten/Abhäkeln gelingt, das Thema habe ich bislang schön durchignoriert.

LG
tessai

tessai
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Fr Nov 03, 2017 12:48
Strickmaschine: Duomatic 80

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von tessai » Do Aug 30, 2018 16:49

Hallo liebes Team,

nachdem ich den Vorschlag von Margit bzgl. meiner Frage erfolgreich umsetzen konnte, folgt jetzt die nächste Hürde.
Ich bekomme das Gestrick einfach nicht sauber von der Maschine, habe ja immer 4 leere Nadeln beim Abketten und muss mich von den belegten Nadeln dorthin hangeln, oder?
Hat jemand eine Idee?
Möchte mir gerne einen Schal aus diesem Muster stricken, traue mich aber nicht die gesamte Länge abzuarbeiten, weil dann am Ende alles umsonst war, wenn das Abketten nicht funktioniert.

LG
Tessai

mfischer
Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von mfischer » Do Aug 30, 2018 20:26

Hallo Tessai,
an der Maschine direkt abketten würde ich persönlich bei diesem Muster auf keinen Fall. Muss aber zugeben, dass ich sowieso meistens abwerfe und von Hand abkette.
Also zunächst mal eine letzte Reihe im Muster mit etwas erhöhter Maschengröße stricken, dann mehrere Reihen mit Kontrastgarn (also wirklich „Kontrast“ und nicht irgendwelches womöglich ähnlich farbiges Garn nehmen) drüberstricken und schließlich abwerfen von der Maschine (vorher Gewichte aus dem Kamm rausnehmen). Nun mit einer feinen Rundstricknadel die Maschenbeinchen der tatsächlichen Maschen durchstechen, sodass alle gefasst sind und sich nicht nach unten auflösen können. Kontrastgarn aufziehen und nun die Maschen abketten und dazwischen den Faden locker und angepasst durchführen? Um auch noch am fertigen Schal dieses Abketten zuerst einmal üben zu können, könntest du dir vielleicht mit etwas mehr Kontrastgarnreihen und mehreren Nylonfäden dazwischen oder weiteren Kontrastfarben quasi ein „Übungsfeld“ verschaffen und das Abketten mehrmals durchführen, um herauszufinden, was am besten passt.
Es kommt sicher darauf an, wie geschickt und einfallsreich du dann in der Praxis beim Abketten von Hand bist.
Aber vielleicht hat jemand auch einen guten Tipp für das Abketten an der Maschine, selbst bei diesem Muster?
LG
Margrit
Nachtrag: Vor dem Abwerfen evtl. alle hinteren Maschen nach vorne hängen? Und von Hand irgendwo durchziehen? Wenn ich Zeit finde, probiere ich es evtl. heute auch noch.

Manon
Mitglied
Beiträge: 426
Registriert: Mi Feb 26, 2014 12:50
Strickmaschine: Brother KH 552 , Brother KX 395 Passap Duomatic 80 und
Brother KH 860 mit KR 850.
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von Manon » Di Sep 18, 2018 13:36

Hallo,
ich gestehe gleich, daß ich nicht viel Erfahrung habe mit Mustern auf der Duo, an dieses hätte ich mich auch nie herangewagt, weil ich einen Mißerfolg gefürchtet hätte. Ich habe mir eben aber auch ein paar Gedanken über das Abketten gemacht, die ich Euch mitteilen möchte, damit ich wieder dazu lernen kann.
Also ich würde alle Maschen auf ein Bett hängen und danach 2 oder 3 Reihen glatt rechts stricken. Dann wäre doch das Abketten ganz einfach. Was spricht dagegen ? Jetzt bin ich gespannt.
Gut strick, Manon
Ich stricke auf einer Brother KX 395 und auf einer Passap Duomatic 80,
einer Brother KH 860 / KR 850 .
Meine Brother KH 552 ist jetzt erst einmal in den Ruhestand versetzt worden.

tessai
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Fr Nov 03, 2017 12:48
Strickmaschine: Duomatic 80

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von tessai » Di Sep 18, 2018 14:17

Danke für eure Antworten, habe leider gerade gar keine Zeit das auszuprobieren....demnächst aber.
Die Idee von Manon hört sich auch ganz gut an, weiß nur nicht genau, ob das für einen Schal Sinn macht.
Die Enden sollten ja schon möglichst gleich aussehen.

LG
Tessai

mfischer
Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von mfischer » Mi Sep 19, 2018 06:03

Guten Morgen Manon,
es spricht nichts gegen deine Idee, nur wird das Schalende dann deutlich anders aussehen als der Anfang. Ich bin mir nicht sicher, ob der Schal schon begonnen wurde. Wenn nicht, kann man natürlich den Schalanfang so gestalten, dass er möglichst zu deinem Vorschlag passt. Ich stelle mir das zwar im Moment als etwas umständlich vor, aber mit Einbettanschlag (nur - wer kann den so leicht machen?) oder Beginn mit Restgarn, dann auf Einbett gehen, dann wieder auf Doppelbett mit dem bekannten ursprünglichen Verteilungsproblem dieses Musters, kriegt man das schon hin.
LG
Margrit

mfischer
Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von mfischer » Mi Sep 19, 2018 06:06

Guten Morgen tessai,
Zeit ist leider auch bei mir gerade knapp, daher erneut nur theoretische Vorschläge (siehe Antwort zu Manons Beitrag).
Hängt der Schal bei dir noch halbfertig an der Maschine und soll noch weitergestrickt werden?
LG
Margrit

mfischer
Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Fragen - Nadelregeln von Anschlag auf Muster

Beitrag von mfischer » Mi Sep 19, 2018 20:12

Hallo ihr Lieben,
etwas fummelig, optisch meines Erachtens jedoch passend, habe ich nun das Abketten durchgeführt.
Ihr könnt das hier sehen und lesen, ab heutigem Datum und untere Bilderreihe mit dem blauen Strickstück.
https://www.ravelry.com/projects/mfisch ... eginne-ich

Aber, eigentlich wollte ich heute nicht nur das Abketten testen, sondern auch einen Schal mit diesem Muster stricken. Das gab ich jedoch auf, weil ich Probleme mit den Randmaschen hatte. EX/EX gekurbelt war am Rand nur durch Handabstricken von Randmaschen kontrollierbar, was mir jedoch die Sache nicht mehr wert schien, weil mich die schon vorhandenen schadhaften Stellen an den Rändern gewaltig störten.
Für dieses Muster muss ich mir eine Stößervariante ausdenken, damit man die Ränder bequemer kontrollieren kann, und zwar am besten durch manipulierte Stößer.
Margrit

ETA: Mir fiel inzwischen ein, dass wohl meine Fadenspannung schuld war! Die hätte ich bei der Wolle auf 5,5 statt 3,5 stellen müssen. Das muss ich nochmals probieren...

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste