Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
Mixfee
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Sa Jan 30, 2016 08:43
Hat sich bedankt: 4 Mal

Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von Mixfee » Fr Jun 07, 2019 07:09

Hallo zusammen,
nachdem es wegen akutem Zeitmangel etwas mehr als ein Jahr gedauert hat, meinen verdreckten Metallhaufen wieder in eine passable Strickmaschine zu verwandeln, habe ich mich diese Woche erstmalig ans Stricken gewagt.
Und: die Maschine läuft! Ich bin richtig happy und total infiziert.
Das Probestück aus der Anleitung habe ich ganz gut hinbekommen, danach war ich ganz wild aufs Socken stricken. Und mit Kerstins toller Youtube-Anleitung war das doch nicht so schwer wie anfangs vermutet. Vielen lieben Dank dafür!!

Meine Fragen nun:
1. Wenn ich die Socken erst nachträglich mit einem handgestrickten Bündchen versehen will, wie genau muss ich da vorgehen? Welcher Anschlag wird genommen? Oder gibt es einen Trick, einen Socken auf der Duo direkt mit rund gestricktem Bündchen zu arbeiten?

2. Kann ich auch z.B. eine Sternspitze statt der Bandspitze mit der Maschine stricken? Wenn ja, wo gibt es Anleitungen dazu?

Liebe Grüße, Claudia

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2816
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von frieda » Fr Jun 07, 2019 08:32

Rund gestricktes Bündchen geht technisch leider nicht mit einer Flachbettmaschine. Ich würde, wenn ich das Bündchen nachträglich anstricken wollen würde, wahrscheinlich auf Kontrastgarn anschlagen, dann eine Reihe Nylonfaden und dann die Socke stricken. Nach Beendigung kann man dann die Maschen aufnehmen und den Nylonfaden rausziehen.
Wahrscheinlich würdest Du eine Sternspitze mit der Maschine stricken können ... aber ob man sich das Umgehänge antun will ist eine andere Frage. Ich hätte da keine Lust zu.

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

Die Strickschmiede
Mitglied
Beiträge: 447
Registriert: Mo Feb 01, 2010 10:11
Strickmaschine: Pfaff Duo 80 | Pfaff E6000 | Passap D | Brother KH970 / KR850 / KE-100| Brother KH260 / KR260 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
Wohnort: Bad Rappenau
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von Die Strickschmiede » Fr Jun 07, 2019 13:58

Hallo Claudia,
freut mich, dass du mit dem Video gut zurechtgekommen bist :)
Wenn du ein Bündchen von Hand anstricken möchtest, dann gäbe es außer Friedas Vorschlag noch die Möglichkeit eine Toe-Up-Socke zu stricken und diese dann am Schluss von der Maschine weg auf ein Nadelspiel zu nehmen und dein Bündchen zu stricken.
Margarita hat hierzu eine tolle und vor allem nahtlose Anleitung - schau mal auf ravelry (mfischer).

viele Grüsse
Kirsten
Pfaff E6000 | Pfaff Duo 80 | Passap D | Brother KH260/KR260 | KH970/KR850/KE-100 | KG95 | Empisal Mini-Schnellstricker
Homepage | YouTube-Kanal |Pfaff-Duo-&-E6000-Gruppe auf Facebook

mfischer
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von mfischer » Fr Jun 07, 2019 19:32

Hallo Claudia,
wollte noch hinzufügen, dass ich inzwischen mit rundgestrickten falschen Bündchen (mockrib) oben abschließe.
Siehe hier
https://www.ravelry.com/projects/mfisch ... s-on-duo80

...und @Kirsten, danke für das Lob....
LG
Margrit

Mixfee
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Sa Jan 30, 2016 08:43
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von Mixfee » Sa Jun 08, 2019 18:55

Ihr seid die Besten, alle miteinander!!
Das mit Toe Up und dem falschen Bündchen werde ich direkt als nächstes ausprobieren.
Klingt ja, als wenn es genau das ist, was ich brauche.
Habe die Anleitungen bei Ravelry gefunden, und so 7er Gewichtskämme habe ich ggf. noch bei der Brother-Maschine im Fundus.
Falls nein, würde ich einen Faden einfädeln von ca. Masche -5 bis 5, wie irgendwo hier als Alternative gelesen?
Ich werde berichten. ☺️😀
Lieben Dank!
Claudia

Mixfee
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Sa Jan 30, 2016 08:43
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von Mixfee » Di Jun 11, 2019 19:38

Hallo und guten Abend,
habe mir die verlinkte Anleitung bei Ravelry gerade mal genauer angeschaut:

Ist es richtig, dass die Versatzkurbel zu Beginn (bzw. dauerhaft) oben steht, so dass sich die Nadeln direkt gegenüber stehen? Oder steht sie unten = die Nadeln stehen sich versetzt gegenüber?
Gibt es einen speziellen Namen für diese Art des Anschlages? Im Anleitungsheft finde ich ihn so nicht, oder?

Stehe gerade leider auf dem Schlauch/Faden. 🙈

Danke schon mal, Claudia

mfischer
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von mfischer » Mi Jun 12, 2019 12:39

Hallo Claudia,
in der verlinkten Anleitung habe ich meines Erachtens nirgendwo eine Kurbeleinstellung angegeben (oder du müsstest mir sagen, wo das genau wäre, ich finde nämlich nichts...). Wenn nichts angegeben ist, ist ja die Kurbel in Normalstellung, also unten. Dort kann man sie auch von Anfang bis Ende lassen. Wer meint, beim Rundstricken die seitlichen „Linien“ vermeiden zu wollen, kann die Kurbel ab dem CX/CX nach oben stellen und sie auch dort bis zum Ende stehen lassen. Sobald der Anschlag gestrickt worden ist, wird die Socke ja nur noch abwechselnd je auf einem der Betten gestrickt, also es wird ab dann nur noch entweder hinten oder vorne gestrickt, da darf die Kurbel auch oben stehen. Muss sie aber nicht, sie kann auch unten stehen.
Der hierbei verwendete Anschlag ist im Prinzip der R / R Anschlag, er wird aber ab Reihe 3 hinten nicht mehr weitergestrickt, damit hinten offene Maschen ruhen können. Vorne wird er vollendet - dass die 3.Reihe schon mit N ist, entspricht CX von rechts nach links, zum Abschluss N.
Dieser Anschlag ist ein „hung hem“ Anschlag, bei dem es darauf ankommt, dass man offene Maschen ruhen lässt, um sie später wieder mitzustricken. Im Handbuch findest du ihn nicht, er wird wohl nicht als Anfangstechnik betrachtet. Man findet ihn jedoch in Passap Modellheften.
Es grüßt dich
Margrit

Mixfee
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Sa Jan 30, 2016 08:43
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von Mixfee » Mi Jun 12, 2019 15:52

Hallo Margrit,
ganz herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort und die verständlichen Erklärungen.
Da ist bei mir nun der Groschen gefallen, glaube ich. 😉
Die angegebene Zickzackreihe ist wahrscheinlich das Indiz dafür, dass die Kurbel unten steht und somit die Nadelbetten versetzt voreinander stehen. Und ansonsten hätte ich wohl Totalschaden der Nadeln, wenn beide Schlitten auf N stehen und die Kurbel oben steht. 🙈
Ich werde heute Abend weitertüfteln, es macht nämlich wirklich viel Spaß.
LG, Claudia

mfischer
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von mfischer » Mi Jun 12, 2019 16:24

Hallo Claudia,
gerne doch. Werde mal noch einfügen, dass mit Kurbel nach unten begonnen wird. Solche Rückfragen sind doch sehr sinnvoll, um festzustellen, wo sich noch „Leerstellen“ im Text befinden.
Bin also auf weiteres Feedback von dir gespannt!
LG
Margrit

mfischer
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von mfischer » Mi Jun 12, 2019 16:37

Und noch etwas, liebe Claudia,
Die angegebene Zickzackreihe ist wahrscheinlich das Indiz dafür, dass die Kurbel unten steht
Die Zickzackreihe selbst ist da kein Indiz, sie bildet sich auch, z. B. beim 1:1 Rippenanschlag, bei obenstehender Kurbel.
Man muss tatsächlich überlegen, ob sich Nadeln direkt gegenüberstehen oder nicht, so wie du es ja auch tust, und dann noch überlegen, ob quasi einbettig gestrickt wird wie beim Rundstricken oder nicht.
Du machst das schon richtig mit den Vorüberlegungen, um keine Nadeln zu schrotten!

LG
Margrit

Mixfee
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Sa Jan 30, 2016 08:43
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von Mixfee » So Jun 23, 2019 22:32

Guten Abend,

ich noch mal in Sachen Socken. 😉

@Margrit: inzwischen habe ich tatsächlich eine Toe-Up-Socke zustande gebracht.
Den Schaft habe ich mit Restgarn fertig gestellt und das Bündchen anschließend per Hand angestrickt.
Werde noch Fotos machen und einfügen.

War für mich das 1. Mal, dass ich an einem Strickstück einen weiteren Faden ins Spiel gebracht und anschließend damit geendet habe.
Frage: gibt es dafür ggf. eine brauchbare Videoanleitung, wie das mit dem Farbwechsler genau funktioniert?
Ich habe das zwar irgendwie hingekriegt, aber gefühlt nur gepfuscht.

Und dann noch die Frage, ob es für die von Frieda beschriebene Methode ggf. auch eine Anleitung als Video gibt?
Also welchen Anschlag wie genau man nehmen muss und wie genau der Nylonfaden ins Gestrick kommt?

Ich hatte bei meiner Recherche zum Socken stricken einen interessanten Blogbeitrag von Stich.fest aus 02/2019 gefunden:
https://stichfest.net/socken-wie-eine-m ... -stricken/
Darin wird beschrieben, wie man per Hand mit dem Sockenwunder von Addi z. B. ein 50g-Knäuel komplett in Runden glatt rechts verstrickt.
Im Nachhinein wird dieser Schlauch dann für ein Paar Socken geteilt und an die so entstandenen Teile kann man dann seine Wunschspitze anstricken.
Und dann stelle ich mir das (naiv?) so vor, dass ich dies ja im Zusammenspiel mit der Duo 80 hinbekommen müsste. Und ich genau messen kann ab Beginn der fertiggestellte Spitze, wo meine Afterthought-Ferse hinkommen muss bzw. beginnt. Ich hatte da z. B. an die Fish Lips Kiss-Ferse gedacht.
Da müsste man dann den Schlauch an den beiden Teilstücken jeweils auftrennen und die Maschen auf separate Nadeln bringen.
Der Rest des noch verbliebenen glatt rechts gestrickten Schlauches geht dann für den Schaft drauf.
Das Bündchen dann wieder per Hand mit Kontrastgarn oben an der Socke fertigstellen.

Vorteil, den ich sehe: es fliegen keine Wollreste mehr ungenutzt durch die Gegend. Stattdessen wird alles von dem 50g-Knäuel gut genutzt, sogar für ein Sockenpaar. Und man kann mit andersfarbigem Garn schöne Farbkontraste in die Socke einarbeiten.
Meine Überlegung ist ja die: Schläuche an der Maschine vorarbeiten und z. B. im Urlaub/unterwegs oder Abends auf dem Sofa/der Terrasse per Hand zuende bringen. Und dann halt auch so schöne Spitzen wie die Sternchen- oder Propellerspitze hinbekommen. Die Ferse könnte ich noch mit Beilaufgarn verstärken und bei Bedarf wieder austauschen, falls die Socke nur an dieser Stelle (oder an der Spitze) hin sein sollte.

Allerdings müsste ich jetzt erstmal wissen, wie ich diese Schläuche hinkriege. 😊

LG, Claudia
frieda hat geschrieben:
Fr Jun 07, 2019 08:32
Rund gestricktes Bündchen geht technisch leider nicht mit einer Flachbettmaschine. Ich würde, wenn ich das Bündchen nachträglich anstricken wollen würde, wahrscheinlich auf Kontrastgarn anschlagen, dann eine Reihe Nylonfaden und dann die Socke stricken. Nach Beendigung kann man dann die Maschen aufnehmen und den Nylonfaden rausziehen.
Wahrscheinlich würdest Du eine Sternspitze mit der Maschine stricken können ... aber ob man sich das Umgehänge antun will ist eine andere Frage. Ich hätte da keine Lust zu.

Grüßlis,

frieda

jadyn
Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: Sa Nov 04, 2017 07:27
Strickmaschine: Duomatic 80
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von jadyn » Mo Jun 24, 2019 07:33

Wenn Du Socken im Mix herstellen willst, würde ich es so machen...Anschlag für Rundstricken (lt.Anleitung )
Du kannst auch ein rundes Bündchen stricken und die Maschen an die Maschine hängen)

Dann Runden ( CX / CX ) je nach gewünschter Länge....dann mit Kontrastgarn auf nur einem Nadelbett eine Reihe stricken...
Mit GX/GX den Schlitten zurück und wieder mit der Hauptfarbe weiterstricken
jetzt wieder Runden bis zum Anfang der Spitze......eine Runde Kontrastgarn.....

Von der Hauptfarbe eine größere Schlinge hängen lassen....und die nächste Socke anfangen....
So kannst Du einen Endlosschlauch stricken.....

Wenn Du genug Schlauch hast, nimmst Du ihn runter....trennst an der Runde Kontrastfarbe die Teile auseinander, Spitze und Bündchen anstricken....Dann den Kontrastfarben der halben Rund raustrennen, auch hier gleichzeitig die Maschen aufnehmen und die Ferse nachträglich einstricken.

viewtopic.php?f=2&t=41994&p=272636#p272636

(Hallo Margrit :umarm: )

Ich würde keinen Nylonfaden nehmen, wenn ich Gestricktes abtrenne, dann stricke ich zurück, d.h. ich nehme beim Trennen gleich jede Masche auf eine Nadel...und das geht besser mit normaler Wolle und ma sieht gut die Kontrastfarbe.
Zuletzt geändert von jadyn am Mo Jun 24, 2019 07:44, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße
Jadyn

mfischer
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von mfischer » Mo Jun 24, 2019 07:34

Hallo Claudia,
sehr schön, dass dir eine toe-up Socke gelungen ist!
Die Frage mit dem Farbwechsler verstehe ich irgendwie nicht. Ab der letzten glatten Schaftreihe, einfach das Nüsschen mit der Kontrastwolle aufnehmen (das mit der ersten Farbe wird dabei automatisch stillgelegt) und ein paar Reihen weiterstricken, dann abwerfen.
Wenn du die erste Farbe von Hand direkt, also ohne später neu ansetzen und vernähen zu müssen, weiterstricken willst, diese nicht abschneiden, sondern soviel Faden durch das stillgelegte Nüsschen ziehen, wie du brauchst (kann man abwiegen oder abschätzen, man braucht aber zu Beginn mal eine Beispielsocke). Wenn du aber ohnehin andersfarbige Bündchen von Hand anstricken möchtest, ist letzteres kein Thema.
Nun zu den Schläuchen. Du strickst einen Schlauch mit unten und oben offenen Maschen und einem eingestrickten Kontrastfaden bzw. Nylonfaden an der Stelle, wo du später die Ferse einstricken wirst.
Ich würde mit Kontrastgarn eine HX-Anschlag machen, Video dazu hier https://youtu.be/gbWpbw65VXo
Einige Reihen rund mit CX/CX, eine Reihe mit Nylonfaden, dann richtige Farbe -Reihenzahl für den Fuß stricken, Schloss steht rechts, RZ auf 0. Damit du den Nylonfaden gut rausziehen kannst, mit etwas höherer MG stricken und eventuell links eine absichtliche Schlaufe ziehen bevor du nach rechts strickst.
Nun alle Maschen auf dem vorderen Bett mit einem Stück Nylonfaden von Hand abstricken, danach mit dem richtigen Faden wie gewohnt CX/CX weiterstricken bis Endreihe Schaft, dort wieder paar Reihen Kontrastgarn und damit abwerfen. Nun hast du einen Schlauch, in den du die Ferse nach Entfernen des Nylongarns einstricken, sowie Spitze und Bündchen anstricken kannst.
Bitte frage bei Unklarheiten zurück.
Die Schlauchidee habe ich auf Ravelry schon öfters verwendet gesehen.
Weiter viel Spaß beim Sockenstricken!
Margrit

frieda
Kompendium unnützen Wissens
Beiträge: 2816
Registriert: Di Jan 16, 2007 23:44
Strickmaschine: KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116 und DK8
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von frieda » Mo Jun 24, 2019 08:21

Mixfee hat geschrieben:
So Jun 23, 2019 22:32

Und dann noch die Frage, ob es für die von Frieda beschriebene Methode ggf. auch eine Anleitung als Video gibt?
Also welchen Anschlag wie genau man nehmen muss und wie genau der Nylonfaden ins Gestrick kommt?
Da kannst Du welchen Anschlag auch immer nehmen ... muss ja nicht nach was aussehen, weil es ja hinterher einfach abgeworfen wird. Und der Nylonfaden kommt einfach dadurch ins Gestrick, dass Du eine Reihe damit strickst. Das ist der ganze Trick. :wink:

Grüßlis,

frieda
http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.com/

KH940/KR850 KG93 KH260/KR260 KRC900 KHC820 KL116, SK860, D280H, DK8

mfischer
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Mi Jul 30, 2014 17:57
Strickmaschine: Pfaff Passap Duomatic 80
Passap Automatic
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Pfaff Duomatic 80 - Socken ohne Bündchen (nachträglich per Hand)

Beitrag von mfischer » Mo Jun 24, 2019 16:19

Hallo Jadyn,
sehe gerade erst jetzt den Zusatz für mich... danke! Und ja, den Nylonfaden spare ich mir inzwischen meist auch....

Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“